Review | Clarins Blush Prodige & Augenbrauen-Kit Sourcils Pro

Vor kurzem habe ich euch das Clarins Eclat Minute Huile Confort Lèvre vorgestellt, ein wundervolles Lippenöl, welches ich nicht mehr missen möchte. Heute sollen zwei weitere Clarins Produkte folgen, die ebenfalls allein schon durch ihre Aufmachung bestechen - das Clarins Puder-Rouge Blush Prodige und das Augenbrauen-Kit Sourcils Pro.



Clarins Puder-Rouge Blush Prodige

Sechs wunderschöne Farb-Harmonien treten paarweise mit sich ergänzenden Nuancen auf: Das Puder-Rouge modelliert und betont mit Lichtakzenten die Gesichtskonturen. Die seidenweiche, leichte und angenehme Konsistenz sorgt für leuchtende und langanhaltende Farboptionen sowie ein ebenmäßiges, natürliches Makeup.

Allein das Verpackungsdesign, sowie die mitgelieferte rote Samthülle mit Clarins Schriftzug versprühen Luxus pur. Der Blush selbst befindet sich in einem goldenen Etui, welches innen mit einem flächendeckenden Spiegel ausgestattet ist. Zudem enthält das Clarins Blush Prodige einen Pinsel, welchen ich aber nicht weiter getestet habe. Das spiegelnde Gold der Schatulle ist leider nicht Fingerabdruck resistent, so dass man darauf jeden Abdruck direkt sieht. Um das wunderschöne  Etui zu schützen nutze ich einfach in seine Samthülle.

Der Clarins Blush Prodige besteht aus 2 unterschiedlichen Nuancen, welche durch 4 Erhebungen, die wie kleine Kissen wirken, voneinander abgetrennt sind. Sweet Rose enthält einen neutralen matten Pinkton, sowie einen helleren, schimmernden Roséton, bei welchem ein Hauch Peach mitschwingt und ihn somit insgesamt wärmer wirken lässt.

Die Textur ist wunderbar zart und geschmeidig und auch die Farbabgabe könnte besser nicht sein, da mit dem Pinsel genau die richtige Menge des Blushes aufgenommen wird, damit die Wangen in ein zartes Pink getaucht werden und somit einen frischen Teint erzeugen.

Clarins | Puder-Rouge Blush Prodige | Sweet Rose | 37,50€ [7.5g]

Clarins Augenbrauen-Kit Sourcils Pro

Das Kit ist einfach anzuwenden und bietet alles, was Sie für perfekt definierte Augenbrauen brauchen: Mit dem Augenbrauenpuder in Schwarz, Braun oder Blond werden die Brauen nachgezeichnet und ausgeglichen. Das Wachs fixiert die Brauen. Der Lidschatten in Nude betont die Augen. Mit der Mini-Pinzette und dem Bürstchen bringen Sie die Augen in Form. Der Pinsel mit zwei Applikatoren hilft beim Auftragen der Puder-Texturen.

Wie der Beschreibung von Clarins bereits zu entnehmen ist, handelt es sich beim Augenbrauen-Kit Sourcils Pro um den perfekten Begleiter auf Reisen. Es ist alles enthalten, was man für makellose Augenbrauen benötigt, von der Pinzette, über drei unterschiedliche Puder-Nuancen, bis hin zum Augenbrauenbürstchen.

Da es sich um sich um ein Kit handelt, sind die enthaltenen Produkte dementsprechend klein gehalten, gerade die Brauenpuder fallen doch sehr klein aus. Da ich aber mein Puder immer mixe, sollte ich etwas länger von den Pudern haben.

Enthalten sind ein Blondton, ein mittlerer Braunton, sowie ein Grauton. Ich verwende einen Mix aus dem Brau- und dem Grauton für die optimale Nuance meiner Augenbrauen. Diese Mischung erzielt einen schönen aschigen Ton, den ich bei meinen Augenbrauen am liebsten mag. Zum Auftrag habe ich die beigelegten Tools verwendet, um zu gucken, ob ich damit zurecht komme und sie dementsprechend auch unterwegs nutzen kann und ich kann sagen, dass alles super funktioniert hat - klein aber fein ;)

Mit einem Augenbrauenwachs hatte ich bislang noch nie gearbeitet und war gespannt auf der Ergebnis. Ich muss sagen das ich überrascht war wie einfach der Auftrag gelungen ist und wie gut es tatsächlich die Augenbrauen fixiert - viel besser als mein sonst genutztes Augenbrauengel!

Insgesamt finde ich das Clarins Augenbrauen-Kit Sourcils Pro absolut gelungen. Ein toller Begleiter auf allen Wegen, welcher zugleich einen Hauch Luxus versprüht!

Clarins | Augenbrauen-Kit Sourcils Pro | 43€ [5.2g]
Hier seht ihr beide Produkte im Einsatz. Wie ihr seht zaubert Sweet Rose diese sanfte Frische ins Gesicht und meine Augenbrauen sitzen ebenfalls perfekt...

Beide Clarins Produkte überzeugen mich auf ganzer Linie. Sweet Rose ist ein wunderschöner To-Go Blush und das Sourcils Pro Kit der perfekte Begleiter, um die Augenbrauen auch unterwegs immer on fleek aussehen zu lassen!

Kennt ihr die beiden Clarins Produkte bereits? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht???



*PR Sample

La Petite Box + Gewinnspiel

Ich weiß noch wie angesagt Unboxing Posts zu Beginn meiner Bloganfänge waren. Überall im Dashboard fand man sie XY Box hier, YZ Box dort. Mittlerweile hat sich das Unboxing auf eine überschaubare Menge reduziert und es werden meist nur noch die ganz besonders schön gefüllten gezeigt und eben auch gekauft, denn auch wir als Konsumenten sind anspruchsvoller geworden.

Als ich die Anfrage erhielt, ob ich die La Petite Box* testen möchte, habe ich mich zunächst einmal im Internet schlau gemacht, was denn die vergangenen Boxen an Inhalt hergaben und mir gefielt was ich da sah, denn es ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Beauty, Lifestyle und sogar Fashion. Reine Beauty Boxen interessieren mich gar nicht mehr, da sie meist zu pflegelastig sind. Die La Petite Box versprach aber weitaus mehr...

La Petite Box 'Well being'

Jeden Monat eine neue Box voller Überraschungen - Tolle Beauty Produkte - Trendige Fashion - Feine Leckereien - Gemütliche Home Deko - Coole Drinks - Spannende Lifestyle Produkte

Wie jede Box steht auch die Januar La Petite Box unter einem bestimmten Motto. In diesem Monat ist das Thema 'Well being' - passend zu den vielen Neujahrsvorsätzen, unter welche auch so ziemlich jedes Jahr mehr Bewegung und Wellness fallen. Ja, auch bei mir ;)

Der Inhalt trifft das Thema meines Erachtens auf den Punkt und ich habe ungelogen noch nie so eine gut gepackte Box in den Händen gehalten, bei welcher mir wirklich jedes Produkt Spaß macht und zu 100% genutzt wird.

Fashion, Yoga Pants

Fangen wir gleich mit einem meiner absoluten Highlights an, den Yoga Pants. Diese Hose fühlt sich so gut an und sitzt wie eine zweite Haut an meinen Beinen. Wenn es bei La Petite heißt 'eine total stylische Yoga Pants, die nicht nur funktionell ist, sondern einfach nur gut aussieht' dann kann ich dem absolut zustimmen und ich freue mich riesig ab jetzt Besitzerin einer so stylischen Yoga Hose zu sein!

Accessoires, Yoga Sailor Bag

Bleiben wir bei den Highlights, denn mit der Yoga Sailor Bag, ist der perfekte Begleiter für unsere Yoga Session in der Box enthalten. Der angesagte Cavansstoff, nebst Henkel in Seiloptik und der pinkfarbene Yoga Aufdruck machen diese Tasche, die man auch als Rucksack tragen kann, zum absoluten Hingucker - I like!

Beauty, Garnier SkinActive Hydra Bomb Tuchmaske

Ich bin jetzt bekanntlich nicht der Masken Freak, aber die enthaltene Garnier Maske hatte sofort meine Aufmerksamkeit, denn eine Tuschmaske hatte ich noch nie und so finde ich es unglaublich spannend diese zu probieren. Einen ersten Dämpfer gab´s jedoch bereits, denn diese Maske enthält Alkohl und dies gleich an vierter Stelle der Inhaltsstoffe und damit passt sie so gar nicht in meine milde Reinigung. Ich werde sie dennoch verwenden, allein Interesse halber ;)

Beauty, Badekugeln von Badefee

Als ich die Box geöffnet habe, kam mir direkt ein unglaublich toller Duft entgegen. Zum einen lag dies an der Badekugel von Badfee, zum anderen an den ebenfalls enthaltenen Yankee Candle Tea Lights. Auch die Badekugeln passen perfekt zum Thema. Ich liebe Badekugeln sehr und kaufe sie mir regelmäßig, um mir an Tagen, an denen ich besonders verspannt bin, ein erholsames Bad zu gönnen. Meine enthaltene Badekugel besitzt einen wunderbar fruchtig belebenden Duft und kam direkt nach Erhalt zum Einsatz ;)

Living, Yankee Candle Tea Lights

Hmmm, Duftkerzen von Yankee Candle *__*
Wir haben nun also Sport gemacht, liegen entspannt mit passender Badekugel im Wasser und nun muss unbedingt auch noch für das richtige Ambiente gesorgt werden und wie könnte dies besser funktionieren, als mit den Tea Lights von Yankee Candle. Ich gehöre im Übrigen tatsächlich zur Fraktion Teelicht beim Baden. Ich liebe es einfach mir Musik auf die Ohren zu legen, im Wasser zu versinken und dabei umgeben zu werden vom wundervollen Licht vieler Kerzen.

Bei meinem Duft handelt es sich um Ginger Dusk und ich bin verdammt froh, dass es nicht irgendwas mit Cotton geworden ist, denn diese Düfte sind so gar nicht meins ;P
Ginger Dusk hingegen ist einfach nur wohltuend. Er umgibt einen mit einer wundervollen Wärme, die gleichzeitig belebend wirkt und damit neue Energie freisetzt - ich bin begeistert und freue mich gleich 12 Tea Lights in meiner Box zu haben!

Beverage, TranQuini

Bei einer gesunden Ernährung, Wellness und Sport ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr ein Muss und genau hieran wurde mit dem TranQini Drink ebenfalls gedacht. Positively Relaxed steht drauf, nebst der Geschmacksrichtung 'Jasper', ansonsten konnte ich im Netz zu dem Ernergiedrink, der laut der Beschreibung von La Petite Box Inhaltsstoffe wie Ginger und Lemongrass enthält und zudem frei von Konservierungsstoffen, künstlichen Aromen und Farbstoffen sein soll, keine weiteren Infos finden. Getrunken habe ich ihn noch nicht, aber ich werde ihn mit zur Arbeit nehmen und mal sehen inwiefern er mich beflügelt ;)

Food, ROO BARs Energy Riegel

Die ROO BAR Riegel kenne ich bereits von dm und habe genau diesen sogar schon einmal gekauft. Er enthält Chia Samen, welche reich an Omega-3-Säuren sind und kommt zudem ohne jeglichen Zuckerzusatz aus. Damit ist er der perfekte Abschluss für diese Box!

Ich finde den Inhalt der 'Well being' La Petit Box grandios! Wirklich jedes einzelne Produkt begeistert mich auf ganzer Linie!

Eine paar kleine Anregungen hätte ich dann aber doch noch. Die La Petite Box kommt ja aus der Schweiz, erhältlich ist sie aber auch für uns in Deutschland. Auf der beigelegten Karte, auf welcher alle enthaltenen Produkte aufgelistet werden, sind die Preise allerdings mit Schweizer Franken ausgewiesen. Hier wäre es schön, wenn für die Boxen in Deutschland die Preise in Euro angegeben werden könnten. Zudem konnte ich bei der Yoga Sailor Bag und der Yoga Pants nicht herausfinden, von welchem Hersteller sie sind, so dass ich sie mir nicht nachkaufen könnte, wenn ich es denn wollte.

Das sind aber auch die einzigen Punkte, welche die Qualität des Inhalts jedoch keineswegs schmälern!

Und jetzt seid ihr an der Reihe, denn ich darf eine La Petite Box an euch verlosen, worüber ich mich wirklich riesig freue! Folgt dafür wie immer den Anweisungen im Rafflecopter.
Hier alle sonstigen Teilnahmebedingungen:

1. Seid Follower meines Blogs, reine Gewinnspiel Accounts sind ausgeschlossen.
2. Ihr seid 18 Jahre alt, ansonsten benötige ich im Falle des Gewinns die Einverständniserklärung eurer Eltern.
3. Teilnehmen dürfen alle Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
4. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Angaben ohne Gewähr!
5. Der Gewinner wird von mir ausschließlich per Mail benachrichtigt. Meldet er sich nicht innerhalb von 7 Tagen zurück, lose ich erneut aus.
6. Das Gewinnspiel ist offen bis Sonntag den 23. Januar 2017 23.59Uhr.

a Rafflecopter giveaway
Wem das nicht schnell genug geht, beziehungsweise wer direkt sagt 'Ich möchte ein Abo der La Petite Box abschließen', der erhält mit dem Code romance 20% Rabatt auf seine Abo-Bestellung. Der Code ist gültig bis zum 28.Februar 2017!

Die Februar Box wird im Übrigen passend zum bevorstehenden Valentinstag unter dem Motto Romance stehen und (ACHTUNG SPOILER ALARM!) eine abgesagte Saddle Bag enthalten *__*

Ich drücke euch allen die Daumen, denn die La Petit Box ist wirklich absolut genial und hat mich auf ganzer Linie begeistert!

Kennt ihr die La Petite Box bereits? Wie gefällt euch der Inhalt???



*PR Sample

How to... Bridal Make Up

Ich werde immer wieder angesprochen und gefragt, wie ein Braut Make Up aufgebaut sein muss, welche Produkte am besten geeignet sind und von welchem man lieber die Finger lassen sollte und so dachte ich mir, ich gebe euch heute ein How to... und erkläre euch in den einzelnen Schritten, welche Produkte ich am liebsten für meine Bräute verwende und warum.

Zunächst einmal gibt es ein paar allgemeine Vorüberlegungen, die ihr nicht außer Acht lassen solltet, denn der Hochzeitstag gilt als einer der schönsten Tage im Leben einer Frau. Das Make Up soll die Braut dabei besonders aussehen lassen, für sich selbst, aber auch den Bräutigam, sowie die Gäste.

Besonders heißt in diesem Fall aber nicht, dass jetzt sämtliche Farbtöpfe, die uns zur Verfügung stehen, herausgesucht werden und auf einmal ins Gesicht kommen, denn eine Braut sollte auch an diesem Tag nach sich selbst aussehen und nicht aufgesetzt wirken.

Das Makeup muss zudem auf das Brautkleid (Stil, also klassisch, Vintage, etc.), den Blumenschmuck (Farben der Blumen), sowie den Brautstrauß abgestimmt sein und somit im Vorfeld erfragt werden. Ein apricotfarbener Brautstrauß und eine Braut mit pinkfarbenen Lippen passen einfach nicht zusammen.

Wichtig ist auch daran zu denken, dass von der Braut eine Menge Fotos gemacht werden. Das Make Up muss also bei Tages-, Kunst- und Blitzlicht gut aussehen und es muss bedacht werden, dass Fotos sehr viel der aufgetragenen Farbe schlucken.

Mit diesen Punkten im Kopf, kann es also losgehen...

1. Vorbereitung der Haut

Ich empfehle meinen Kundinnen immer am Tag der Tage ihre gewohnte Pflege aufzutragen. Ich selbst besitze zwar auch bestimmte Pflegeprodukte, aber in den meisten Fällen, haben wir Frauen ja eine Pflege zu Hause, die auf unsere Hautbedürfnisse abgestimmt ist und bei welcher wir wissen, dass wir sie vertragen. Nichts wäre schlimmer, als am Hochzeitstag mit Experimenten anzufangen, was im schlimmsten Fall zu Hautirritationen führen kann.

In seltenen Fällen füge ich der Haut einfach nur noch ein wenig Feuchtigkeitspflege hinzu, welche die Haut prall und aufgepolstert wirken lässt. Von reichhaltigen Produkten unbedingt Abstand nehmen, da diese dazu führen können, dass das Make Up im Laufe des Tages verschwimmt.

Mein erster Schritt ist immer der Auftrag eines Primers. Da ich beim Schminken mit den Augen beginne, hat dieser ausreichend Zeit in die Haut einzuziehen, so dass ich im Anschluss an das Augen Make Up direkt mit der Foundation fortfahren kann. Ein Primer ist für mich bei Bräuten das A und O, schließlich soll das Make Up langanhaltend sein. Mein liebstes Produkt für diesen Schritt ist der MAC Prep+Prime Natural Radiance Primer. Es gibt ihn in den Ausführungen Radiant Pink, sowie Radiant Yellow, wobei ich am liebsten die pinke Variante verwende, da diese die Haut noch ein wenig mehr strahlen lässt. Außerdem trage ich zu Beginn immer eine Lippenpflege auf, damit auch diese ausreichend Zeit hat ihre Wirkung zu entfalten. Sollten die Lippen besonders trocken und spröde sein, kann zusätzlich auch ein Lippenpeeling, mit ebenfalls anschließender Lippenpflege, helfen.

2. Das Augen Make Up

Auch das Augen Make Up muss bis in die Morgenstunden sitzen. Dementsprechend ist eine Eye Base unumgänglich. Wenn ihr im Alltag nicht so viel Wert auf die Haltbarkeit legt und es nicht schlimm ist, dass auch mal ein wenig in der Crease verschwindet, dann ist dies vollkommen verständlich und okay, aber bei einer Braut ein No Go. Greift hier entweder zu qualitativ hochwertigen Produkten oder wenn ihr eine Eye Base bereits besitzt, von der ihr wisst, dass sie absolut zuverlässig ist, zu dieser. Mein Nummer 1 Produkt ist und bleibt der MAC Paint Pot in den Nuancen Painterly bzw. Soft Ochre. Wenn ihr euch diese Base kaufen möchtet und nicht wisst, welche am besten zu euch passt, lasst euch beide am Counter auftragen und entscheidet dann. Ich habe festgestellt, dass in den meisten Fällen Soft Ochre am besten aussieht.

Um diese Base noch haltbarer zu machen, trage ich die Eye Base auf und bitte meine Kunden die Augen zunächst geschlossen zu halten. Zum einen liegt das daran, das die Base cremig ist und damit erst einziehen und antrocknen muss, zum anderen pudere ich die Base immer noch einmal mit meinem MAC Prep+Prime Transparent Finishing Powder ab. Ich selbst besitze sehr ölige Augenlider und habe festgestellt, dass das zusätzliche Abpudern mein Augen Make Up noch langanhaltender macht, so dass ich diesen Tipp auch immer an meine Kunden weiter gebe.

Habt ihr diese Schritte erfüllt, könnt ihr nun mit dem Auftrag der Lidschatten beginnen. Hier pauschal zu sagen, diese oder jene Lidschatten nehme ich immer, ist nicht möglich. Hier spielen so viele Faktoren mit hinein, dass es kein Patentrezept dafür gibt.

Punkte die ich immer im Kopf habe sind aber, die Augenform (hier mein Backstage Post zu den Augenformen und wie man sie richtig schminkt), die Augenfarbe, sowie wie eingangs erwähnt Stil des Kleides und Farben der Deko und des Brautstraußes. An dieser Stelle ist es auch wichtig die Braut zu fragen, wie sie ihre Augen im Alltag schminkt. Aber Vorsicht! Auch bei einer Braut die sagt, dass man ruhig Gas geben kann, da sie sich auch sonst stärker schminkt, solltet ihr lieber zurückhaltender beginnen - mehr geht immer!

Auch in Punkto Lidstrich mit Wing bin ich immer vorsichtig. Wenn es ein Auge ist, welches ausreichend Fläche bietet, dann ist es sicherlich eine Option - wobei wiederum zu beachten ist, ob die Braut in Spe überhaupt schon einmal einen solchen Lidstrich getragen hat. Wenn nicht, könnt ihr ihr den Effekt an einem Auge zeigen und dann mit ihr entscheiden, ob sie es mag oder eben nicht.

In den meisten Fällen aber greife ich zu einem Kajalstift, den ich entlang des Wimpernkranzes auftrage und ihn im Anschluss smudge (am besten sind Braun- und Grautöne, Schwarz kann schnell sehr hart wirken). Wenn ihr kein Profi seid und eine Freundin zur Hochzeit schminken sollt, erspart es euch zudem einiges an Nerven ;)

Wer dennoch unbedingt einen Lidstrich ziehen möchte, der kann sich ein Tesaband zur Hilfe nehmen und dieses schräng vom äußeren Auge zum Ende der Augenbraue setzen. Auf diese Weise ist es einfacher einen exakten Wing zu kreieren. Apropos Augenbrauen: die meisten Kundinnen mögen ihre Augenbrauen so dezent wie möglich, da sie diese auch im Alltag kaum nachziehen. Ich greife hierfür am liebsten zu Augenbrauengels die getönt sind. Damit bekommen die Brauen ein wenig mehr Farbe und werden zudem für den Tag fixiert. Vor allem die MAC Brow Sets kann ich hier sehr empfehlen, da sie die Härchen perfekt fixieren.

3. Der Teint

Die Pflege ist abgeschlossen, das Augen Make Up sitzt, jetzt geht es an den Teint!
Auch hier ist es oberstes Kredo, es muss langanhaltend sein! Das die Foundation dabei exakt auf den Hautton abgestimmt ist, ist ebenfalls Grundvoraussetzung.

Die meisten meiner Bräute in Spe kommen ungeschminkt zum Probetermin, ihre Pflege hatte schon Zeit einzuziehen, so dass ich erkennen kann, ob ich eine trockene, Misch- oder fettige Haut vorliegen habe. Zudem kann ich sehen, wie 'gut' die Haut ist, also ob es sich um eine Haut handelt, die Unreinheiten, Male oder Pigmentflecken besitzt. Zudem frage ich meine Kunden auch immer noch einmal, ob ihre Haut schnell nachfettet oder eher zu Trockenheit neigt. Erst dann habe ich im Kopf, welche Foundation ich verwenden könnte.

Meine liebsten Foundations für Bräute sind die MAC Face&Body (Typ: Braut schminkt sich im Alltag kaum, möchte nur eine ganz geringe Deckkraft, hat eine normale bis trockene Haut und keine bzw. sehr wenig Unreinheiten), die MAC Matchmaster (Typ: Braut möchte eine mittlere Deckkraft, neigt zu Hautunreinheiten und hat eine normale bis ölige Haut) oder die Armani Lasting Silk (Typ: mittlere Deckkraft, natürlicher Glow, trockene bis Mischhaut). Sollten meine Foundations nicht hell genug sein (das ganze Spekturm abzudecken würde wohl ein kleines Vermögen kosten), greife ich zur MAC Face&Body White und mische sie der jeweiligen Foundation bei.

In Punkto Concealer hat mich bislang immer der MAC Pro Longwear Concealer begleitet und funktioniert bei fast jeder Braut - so meine Erfahrungen. Ansonsten greife ich auch gerne mal zum Makeup For Ever Ultra HD Concealer oder zum Urban Decay Naked Skin Concealer. Das sind die drei, auf die ich mich immer verlassen kann. Für mich ist ein guter Concealer noch wichtiger als die Foundation, denn während ich die Foundation immer sehr sparsam einsetze, um ein möglichst natürliches Finish zu erhalten, muss der Concealer Augenschatten, Pigmentflecken und Unreinheiten bekämpfen und dabei mit der Foundation verschmelzen. Erfüllt er diese Punkte nicht, ist er nichts für meine Bräute!

Natürlich steht außer Frage, dass alles gut abgepudert werden muss, damit das Make Up den Tag auch übersteht. Hier sind meine Lieblinge das hourglass ambient lighting powder Diffused Light im Augenbereich (es lässt die Augenpartie noch etwas mehr strahlen) und das Chanel Les Beiges Healthy Glow Sheer Powder für das gesamte Gesicht. Bei normaler bis trockener Haut reicht auch das MAC Blot Powder vollkommen aus und wenn es zusätzlich etwas mehr Deckkraft haben soll, greife ich zum MAC Select Sheer Pressed Powder.

4. Die Highlights

Ganz klar dürfen auch die Highlights nicht fehlen. Hierunter fallen für mich nicht nur die Highlighter an sich, sondern ganz klar auch ein gutes Contouringprodukt, eventuell auch ein Bronzer, sowie der Blush für den Frischekick.

Auch hier gibt es wie bei den Lidschatten kein Patentrezept. Es gibt also nicht DEN Highlighter oder DEN Blush. Wichtig ist, es muss zum Gesamtlook passen. Soll es eher warm sein oder kühler, welche Lippenfarbe wird verwendet, etc. Ein paar Lieblinge habe ich dann aber schon. Bei den Highlightern greife ich am liebsten zu meinen MAC Highlightern, in manchen Fällen auch zu denen von ColourPop. Für´s Contouring sind es oftmals meine Laura Mercier Custum Contour Compact Palette oder die L´Oréal Indefectible Sculpt Contouring Paletten.

Eine Frage, die ich immer wieder bekomme, ist die Farbwahl bei Blushes, also welche Nuance zu welchem Typen passt. Ich bin kein Freud des Pauschalisierens und ich gehe auch nicht nach Jahreszeitentypen. Ich entscheide aus dem Bauch heraus. Sieht es gut aus, dann rauf damit. Geht immer Blushes sind mein Benefit Box o`Powder Rockateur, das L´Oréal Le Blush in der Nuance Sandalwood Pink und mein Clarins Blush Sweet Rose. Ansonsten habe ich eine ausreichende Farbauswahl an MAC Blushes, auf die ich mich immer verlassen kann.

Wie ihr einen natürlichen Glow Look erzeugt, könnt ihr in meinem entsprechenden Post (hier) nachlesen.

5. Das Finishing, die Lippen

Gleiches wie bei den Lidschatten und den Highlights gilt auch bei den Lippen, es muss stimmig sein. Die meisten Bräute mögen es dezent und wollen gar keinen Lippenstift, sondern maximal einen Gloss. Meine liebsten Glosse für Bräute sind die NYX Butter Glosse in Apple Strudel, Maple Blondie und Vanilla Cream Pie. Ansonsten muss der Lippenstift oder Gloss farblich auf Wangen und Augen abgestimmt sein.

Solltet ihr einen kräftigeren Lippenstift verwenden und wollt die Kanten ausbessern, dann nutzt hierfür unbedingt eure Foundation und nicht den Concealer. Concealer sind ja meist einen Farbton heller als euer Hautton und das kann dann schnell wie ein Milchbart aussehen, wenn ihr diesen zur Korrektur verwendet ;)

Ich weiß es ist jetzt ganz schön viel geworden, aber ich wollte alles so detailliert wie möglich wiedergeben und hoffe damit so viele Fragen wie möglich beantwortet zu haben. Sind dennoch welche offen, immer her damit!

Die Braut auf den Bildern habe ich im Übrigen geschminkt. Sie war eine dieser Bräute, die ich nicht so schnell vergessen werde und mit der ich nach wie vor in Kontakt stehe, ich hatte sogar bereits weitere Gelegenheiten sie zu schminken. Ein Dankeschön auch dafür, dass ich ihr Bild für diesen Beitrag verwenden durfte! :*

Habt ihr euch zur Hochzeit professionell schminken lassen oder habt ihr selbst zu den Pinseln gegriffen? Wenn ihr noch nicht geheiratet habt, wie stellt ihr euch euer Make Up für die Hochzeit vor???

Review | Clinique pep-start


Das mir Pflege genauso wichtig ist, wie ein gutes Make Up und das ich Clinique liebe, wissen viele von euch mit Sicherheit schon und so war die Freude groß, die neue Pep-Start Serie von Clinique testen zu dürfen.

Farbenfroh kommt sie daher und versprüht mit satten Pink-, Türkis- und Orangetönen direkt gute Laune - eben genauso, wie der Tag starten sollte...

Clinique pep-start hydroblur moisturizer 

Der Feuchtigkeitsheld mit Matteffekt. Ein Moisturizer, die mit Trehalose, Sodium Hyaluronat und Glycerin optimale Feuchtigkeit liefert und gleichzeitig die Ölproduktion reguliert, den Teint mattiert. Die Haut wirkt weich, geschmeidig, prall und samtig-matt. Moisturizer und Primer in einem. Pep and Prime.
Bevor ich überhaupt die Beschreibung von Clinique gelesen hatte, war ich beeindruckt vom samtigen Gefühl auf meiner Haut und dachte tatsächlich, das dies der perfekte Primer für mein Make Up darstellt. Die Haut fühlt sich nach dem Auftrag unglaublich geschmeidig an, so als würde ich keine einzige Pore besitzen. Herrlich!

Sie braucht allerdings eine Weile bis sie einzieht und die Zeit gebe ich ihr auch. Komplett matt wird mein Hautbild nicht, eher wie von Clinique beschrieben 'samtig-matt', was meines Erachtens vollkommen ausreicht, auch für mich mit meiner Mischhaut. Was ich aber eh im Laufe des letzten Jahres in Punkto Pflege gelernt habe ist, dass ölige und Mischhaut nicht auf Cremes verzichten sollten, vor allem wenn sie reicht an Feuchtigkeit sind und das ist der Hydroblur Moisturizer. Meine Haut fühlt sich perfekt gepflegt an und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt, ohne das meine Foundation in Mitleidenschaft gezogen wird - TOP!

Leider besitzt der Clinique pep-start hydroblur moisturizer keinen SPF, aber damit kann ich leben, denn dazu nutze ich immer meinen Resist Anti-Aging Super-Light Daily Wrinkle Defense Moisturizer von Paula´s Choice.

Clinique | pep-start | hydroblur moisturizer | 28€ [50ml]*

Clinique pep-start 2-in-1 exfoliating cleanser

Der ölfreie Gelreiniger wird zu einem weichen Schaum, der sanft und gründlich reinigt, erfrischt und gleichzeitig mild exfoliert. Ein Mix den wir aus der Kokusnuss gewinnen, reinigt morgens und abends. Extrafeine Perlen aus Silica und Bambus-Extrakt entfernen überschüssige Hautschüppchen. Ein fruchtiger Papaya-Extrakt hilft dabei. [...] Sucrose und Koffein beruhigen die Haut. Sodium Hyaluronat und Glycerin peppen sie mit viel Feuchtigkeit auf. Zwei Peptide powern und kurbeln zusätzlich die Produktion der hauteigenen Hyaluronsäure und des Kollagens an. Denn sie soll ja möglichst lange, prall, geschmeidig und gut aussehen.
Ich liebe liebe liebe ja meinen Take the day off Balm, für mich ist und bleibt es mein Non Plus Ultra Abschminkprodukt, wenn es um milde Reinigung geht.
Stichpunkt milde Reinigung: Als ich gelesen habe, das es sich beim Clinique pep-start 2-in-1 exfoliating cleanser um ein Reinigungsprodukt mit feinem Scrub handelt, wurde mir ehrlicherweise Angst und Bange. Zu präsent sind meine Erfahrungen mit solchen Reinigungsprodukten, die mir meine Unreinheiten jahrelang von A nach B getragen haben. Ich machte mich also erst einmal im Internet schlau und stieß auf die Review von Paula´s Choice. Als ich die 4 der 5 Sterne erblickte, fiel mir direkt ein Stein vom Herzen, denn sonst hätte ich den neuen Clinique Cleaner wohl nicht ausprobiert.

Den einzigen Punkt den Paula´s Choice bemängelt ist das enthaltene Papaya Extrakt, welches ein leichtes Risiko der Hautirritation birgt. Es wird aber zusätzlich direkt darauf hingewiesen, das dies nach dem Auftrag sofort wieder abgespült wird, so dass das Risiko einer Hautirritation sehr gering ist. Nachdem ich das gelesen hatte, konnte ich den 2-in-1 exfoliating cleanser also ruhigen Gewissens austesten.

Der feine Scrub ist präsent auf der Haut, soll er auch, um jegliche Schmutzreste und Hautschüppchen zu entfernen. Ein leicht orangiger Duft steigt einem in die Nase, der aber sofort wieder verschwindet und grundsätzlich nicht zu intensiv ist. Das Reinigen erfolgt durch den Auftrag, das Verreiben des Cleansers und folgendes Abspülen, also ganz easy. Die Haut fühlt sich im Anschluss porentief rein und wie weich gebügelt an.

Da ich mein AHA und BHA jeden Tag zum Exfolieren verwende und der Clinique Take the day off Balm mein Nummer eins Abschminkprodukt bleibt, nutze ich den pep-start Cleanser nur alle 2-3 Tage, wenn ich das Gefühl habe, meine Haut braucht eine extra Reinigung. Zu empfehlen ist der Cleanser definitiv auch bei hartnäckigen Schmutzresten (lest euch dazu auch die Review von Wassermilchhonig durch).

Würde ich den Clinique pep-start 2-in-1 exfoliating cleaner nachkaufen? Das kann ich jetzt noch nicht sagen, denn er leistet zwar hervorragende Dienste, meine Haut fühlt sich nach der Nutzung an wie ein Babypopo und auch Hautirritationen konnte ich bislang nicht feststellen, die Frage ist nur, brauche ich wirklich einen zweiten Cleanser?!

Clinique | pep-start | 2-in-1 exfoliating cleaner | 19€ [125ml]*

Clinique pep-start eye cream

P wie passt genau für mich. P wie Peptide pflegen und schützen. P wie Pep-Start. In nur 3 Sekunden sieht Ihre Haut frisch und strahlend aus! Gestresste, müde Augen verschwinden durch die Mischung aus 7 Peptiden. Die feine Gel-Creme Textur sorgt für sofortige Erfrischung der empfindlichen Augenpartie und verleiht ein waches und strahlendes Aussehen. Mit dem kugelförmigen Massageköpfchen lässt sich die Augencreme schnell und einfach einmassieren. Durch die sanfte massierende Bewegung wird der Feuchtigkeitsstau aufgebrochen und die Mikrozirkuation intensiviert. Ebnet den Weg für ein perfektes Make-up.
Kommen wir zum dritten und letzten Produkt in der pep-start Reihe, der eye cream. Bevor ich die Clinique pep-start eye cream überhaupt testen konnte, hatten wir ein paar Startschwierigkeiten in der Handhabung, denn diese Creme kommt in einer Tube (sehr gut!) mit 'Ball-Applikator' daher, welcher an der Spitze eine kleine Öffnung besitzt. Nun saß ich da, drückte auf die Tube und es kam - nichts. Ich drückte fester und es kam - nichts. Also dachte ich, dass die Creme vielleicht zusätzlich mit Folie geschützt ist und ich diese zunächst abziehen muss, nur konnte ich die Kappe nicht entfernen. Nur durch Zufall zog ich am Applikator, welcher mit einem kleinen Plop nach vorn ging und damit wie aus Wunderhand geöffnet wurde. Muss man auch ernstmal dahinter kommen ;)

Der Weg war also frei um die Creme in Gebrauch zu nehmen. Ich verwende die pep-start eye cream in erster Linie am Abend als zusätzliche Pflege für meinen Augenbereich. Man benötigt hierfür nur eine geringe Menge, um den gesamten Augenbereich abzudecken. Der Auftrag ist angenehm, die Creme zieht im Nu in die Haut ein und hinterlässt keinen Film, was bei Augencremes immer meine größte Sorge ist. Dementsprechend kann die Clinique eye cream auch gut am Morgen unter dem Make Up verwendet werden und man muss keine Angst haben, dass die Foundation oder der Concealer in Mitleidenschaft geraten, auch ein Punkt, der nicht von jeder Augencreme erfüllt wird.

Mir ist schon klar, dass solche Cremes erst im Langzeittest bestehen - ein Monat, den ich sie in Verwendung habe, reicht da nicht aus, um eine aussagekräftige Meinung abgeben zu können. Dennoch kann ich schon jetzt sagen, dass sich meine Augenpartie mit der Clinique pep-start eye cream wunderbar durchfeuchtet anfühlt und dabei sogar geglättet wird. Kleinere Poren werden gemildert und mein Augenbereich scheint etwas mehr zu strahlen als ohne.

Für mich eine sehr gute Augencreme, die durch ihre Sofortwirkung bei mir absolut punkten kann.

Clinque | pep-start | eye cream | 25€ [15ml]*
Während mich der Hydroblur Moisturizer und die pep-start eye cream auf ganzer Linie überzeugen und sie für mich klare Nachkaufprodukte sind, werde ich beim 2-in-1 exfoliating creanser noch gucken, ob ich ihn wirklich in dem Maße nutze, das sich der Nachkauf lohnt, da er meinen geliebten Take the day off Balm einfach nicht vom Thron stoßen kann...

Kennt ihr die Clinique pep-start Reihe bereits? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht???
*PR Sample

Review | Astor Soft Sensation Shine&Care Lippenstift + Face Beautifier Contouring Palette

Es gibt News aus dem Hause Astor, denn es erwarten uns unter anderem neue Lippen- und Teintprodukte. Zum einen bekommt die Soft Sensation Familie Zuwachs, von der wir bereits die Soft Sensation Lipcolor Butters Classic, Ultra Vibrant, Matte und Supreme Care, sowie die Soft Sensation Color&Care Lipsticks kennen. Nun dürfen wir uns auf eine weitere Linie freuen, die Soft Sensation Shine&Care Lippenstifte. Zudem wird es neue Teintprodukte in Form von Face Beautifier Contouring Paletten und Skin Match Protect Tinted Moisturizern geben.

Astor Soft Sensation Shine&Care Lippenstift

Das Mädchen in mir klatscht in die Hände bei den zarten Rosé- und Goldtönen, die die neuen Astor Lippenstifte beherbergen. Es wirkt frisch, jugendlich und mädchenhaft und man kann ihnen ansehen, das der Inhalt ebenfalls zart daher kommt.

Der Name Shine&Care lässt bereits vermuten, dass es sich hierbei um Lippenstifte mit einer leichten Deckkraft handelt, welche unsere Lippen in zarte Farben tauchen sollen und diese dabei auch noch pflegen. Genau das merkt man bereits beim Auftrag, denn das Gefühl ist gleich dem eines Lippenpflegestiftes. Angereichert mit Vitamin A, C und E, sowie einem SPF 20 werden unsere Lippen also nicht nur in Farbe getaucht, sondern gleichzeitig bestens gepflegt.

Aber nicht nur das Tragegefühl finde ich absolut genial, denn man hat zudem die Möglichkeit, die Farben durch schichten zu intensivieren. Bei einmaligem Auftrag sind sie noch ganz zart und sheer, während sie mit der zweiten und dritten Schicht immer intensiver werden.

Die Haltbarkeit der Astor Soft Sensation Shine&Care Lippenstifte ist durch ihr Finish eher gering, was nicht ungewöhnlich ist und damit vollkommen in Ordnung für mich. Zudem sind sie im Nu nachgetragen, womit auch gleichzeitig eine Auffrischung der Lippenpflege erfolgt.

Astor Cosmetics | Soft Sensation Shine&Care Lippenstift | 7,99€*
Insgesamt wird es 9 Astor Soft Sensation Shine&Care Lippenstifte geben, von denen ich euch heute 5 näher zeigen kann - 605 My Rose, 405 My Angel Face, 630 My Summer, 530 My Cherry Pie, 320 My Darling. Außerdem wird es noch My Baby Girl, ein Roséton, My Honey ein Rosenholzton, Mi Amor ein zweiter Rotton, sowie My Sunshine ein Braunton, geben.

605 My Rose - ein Ton der nach einmaligem Auftrag fast transparent wirkt und nach der 3 Schicht, zu einem hauch zarten hellen Roséton. Er ist der einzige seiner Reihe, der bei mir meine trockenen Lippen leicht betont hat. Mit einem vorherigen Peeling dürfte sich das allerdings von allein erledigt haben.

405 My Angel Face - ein wunderschöner zarter Braunton mit leichtem Peacheinschlag. LOVE IT!

630 My Summer - ein Rosenholzton wie er im Buche steht und damit die Farbe, die wohl die meisten unter uns ansprechen wird. Ich finde gerade die Wärme, die er meinem Teint hinzufügt wunderschön anzusehen!

530 My Cherry Pie - einer der beiden Rottöne. Diese Intensität habe ich mit 3 Schichten erreicht und so gefällt er mir richtig gut. Gerade dieses Strahlen, welches meine Lippen so unglaublich gepflegt aussehen lässt, ist traumhaft schön anzusehen und damit auch im Sommer perfekt zu tragen!

320 My Darling - der einzige Lilaton in der Shine&Care Reihe, aber dafür ein ganz besonders schöner!

Astor Cosmetics Face Beautifier Contouring Palette

Eine weitere Neuheit im Hause Astor sind die Face Beautifier Contouring Paletten, welche aus jeweils 3 Tönen bestehen - einem Highlighter-, einem Contouring- und einem Blushton. Die pinke Variante ist die Light Version, deren Highlighter geringfügig heller gestaltet ist, mit einem wärmeren Contourington, während die Peach Version (02 Medium) einen etwas dunkleren Highlighter und einen aschigeren Contourington enthält.

Da ich kein Fan dieser nicht vorhandenen Abtrennungen bei Contouring Produkten bin, swirle ich einfach immer mit meinem Pinsel durch alle drei Nuancen und verwende diesen Mix als Blush. Der eigentliche Blushton verändert sich zwar auf diese Weise, aber mir gefällt der Effekt, der dabei erzeugt wird, ausgesprochen gut.

Mein Favorit in die Medium Variante, da sie zum einen den aschigen Contourington enthält - wer alle 3 Nuancen getrennt nutzen möchte, dem würde ich diese Nuance eher zum Konturieren empfehlen - und zum anderen gefällt mir der Blushton ausgesprochen gut. Mal kein Pink, sondern ein wunderschöner gedämpfter Peachton.

Astor Cosmetics | Face Beautifier Contouring Palette | 01 Light & 02 Medium | 9,99€ [9.2g]*
Die neuen Astor Soft Sensation Shine&Care Lippenstifte sind ein Traum! Mein jetzt schon heimlicher Favorit, den ich seit ich die Lippenstifte erhalten habe jeden Tag getragen habe, ist My Angel Face, wobei My Cherry Pie ebenfalls durch diesen traumhaften sheen besticht. Ich kann euch die Shine&Care Lippenstifte absolut ans Herz legen!

Die neuen Face Beautifier Contouring Paletten hingegen lösen jetzt nicht die wahnsinnigen Begeisterungsstürme in mir aus, was aber eher daran liegt, dass ich eben kein Fan davon bin, wenn Töne, die zum Contouring verwendet werden, nicht abgetrennt sind, das macht die Entnahme schwieriger. Dennoch finde ich gerade die Medium Variante als Blush wunderschön und habe sie jetzt auch schon mehrmals getragen. Hier müsst ihr für euch gucken, ob euch solch ein Contouring Produkt zusagt und ihr gegebenenfalls sagt, ihr nutzt sie wie ich im Mix als Blush, denn als Blush finde ich sie wieder top!

Wie gefallen euch die Neuheiten von Astor? Habt ihr bereits einen Favoriten???



*PR Sample

Lifestyle | Glück im Unglück

Wer mir auf Instagram folgt hat es vielleicht schon mitbekommen, mein 'altes' (vor knapp 1 Jahr mit meinem neuen Vertrag erhalten) Handy hat von jetzt auf gleich seinen Geist aufgegeben - Schockschwerenot!

Ich bin ohne mein Handy ja aufgeschmissen. Keine Telefonate, keine WhatsApp und kein Internet, nebst Instagram und Co. - geht gar nicht!!!

Mein riesen Glück, eine Versicherung, die ich mit meinem Handyvertrag abgeschlossen hatte. 180€ musste ich dafür bei Vertragsunterzeichnung berappen und war hin und her gerissen, ob ich das wirklich nötig habe, schließlich haben all meine Handys ihre gesamte Laufzeit mitgemacht. Diesmal hat diese Versicherung mir aber, auf gut deutsch, den Ar... gerettet, denn durch sie konnte ich zu Media Markt reinspazieren, meinen Vertrag nebst kaputtem Handy vorzeigen und habe im Anschluss ein niegelnagelneues Handy, welches ich mir sogar selbst aussuchen konnte, erhalten - Glück gehabt ;)

Samsung Galaxy S7 edge

Da stand ich also bei Media Markt vor der Entscheidung, welches Handy ich denn nun nehmen könnte, ich die sich mit Entscheidungen immer so schwer tut. Normalerweise bin ich ja nach 2 Jahren Vertragslaufzeit darauf vorbereitet, dass es ein neues Handy geben wird. Ich bin da zwar wie alle Frauen und gucke definitiv auch nach der Optik - gaaaaanz wichtig! - aber nur gut aussehen reicht nicht, es muss auch was können!

Die letzten Jahre hatte ich immer ein LG, erst das LG G3, dann das LG G4 und ich war immer zufrieden damit. Nach kurzem Blick in die Testberichte zum neuen LG G5 las ich aber, dass die neue Kamera schlechter Abschnitt als die seines Vorgängers *hmpf*

Der nette Mann bei Media Markt, welcher selbst Besitzer des neuen G5 war, versuchte es mir dennoch schmackhaft zu machen, aber irgendwie hatte es sich zu dem Zeitpunkt bereits im meinem Kopf breit gemacht, das ich es nicht haben wollen würde.

Ich tigerte also weiter durch die Handyreihen und hatte vor allem zwei Modelle im Blick, einmal das Samsung Galaxy S7 edge und zum anderen das iPhone 6s Plus. Ich ging ungelogen eine halbe Stunde zwischen beiden Handys hin und her - der Media Markt Mitarbeiter hatte glaub ich schon Schweißperlen auf der Stirn, weil ich mich einfach nicht entscheiden konnte. Internet, um beide miteinander zu vergleichen, hatte ich auch nicht, so dass am Ende mein Bauch entscheiden musste, denn sie haben beide ihre Vor- und Nachteile.

Ich entschied mich kurzerhand für das iPhone 6s Plus. Jahaaa, es sollte das iPhone werden. Seht ihr es hier? Nein! Denn leider, leider gab es weder die goldene, noch die Roségold Version und schwarz, nee schwarz wollte ich nicht haben - da bin ich dann doch zu sehr Mädchen ;P

Und dann bin ich ja bockig, schließlich wollte ich jetzt sofort und auf der Stelle ein neues Handy haben und nicht erst in ein paar Wochen - nicht auszudenken, ein paar Wochen (!) ohne Handy! Also bin ich bockig und dann inkonsequent und nehme eben die 'zweite Wahl' das Samsung Galaxy S7 edge.

Ich so 'hmpf', während meine zwei Männer zu Hause mich mit großen Augen angeblickt haben und aus dem Staunen gar nicht mehr rauskamen - ich möchte sogar meinen Sabber in ihren Mundwinkeln entdeckt zu haben ;P

Wenn ich schreibe 'zweite Wahl' ist das sicherlich nur meiner dezenten Enttäuschung geschuldet, das iPhone nicht bekommen zu haben, denn natürlich ist das Samsung Galaxy S7 edge alles andere als zweite Wahl! Es rangiert sogar auf Platz 2 der Handy Bestenliste im Chip Smartphone Test!

Gerade in Bezug auf die Kamera schneidet es sogar besser ab, als das iPhone s6 Plus und brauchen wir als Blogger und Instagramer nicht vor allem eine gute Kamera?!

Wer vielleicht selbst gerade auf der Suche nach einem guten Handy ist, für den hier ein grober Überblick über mein neues Galaxy S7 edge:

Betriebssystem: Android 6.0.1
Displaydiagonale: 13,95cm / 5,5 Zoll
Speicherkapazität: 32 GB (lässt sich um max. 200GB erweitern)
Arbeitsspeicher: 4 GB
Kameraauflösung: 12 Megapixel
Speicherkartenformat: Micro-SD
zusätzlich: spritzwassergeschützt, mehrere farbliche Ausführungen (silber, schwarz, weiß, gold und gold pink)

Um meines neues Handy zu schützen, habe ich mich zusätzlich für das Samsung Galaxy S7 edge Clear View Cover in Roségold entschieden, welches semi-transparent ist und ein Flip-Cover besitzt. Seine Semi-Transparenz ermöglicht es mir durch die Hülle Statusinformationen auch im geschlossenen Zustand sehen zu können. Für mich ist es eines der gelungensten Handyhüllen, die ich je besessen habe! Allerdings hat es auch einen stolzen Preis von 40€ und ist damit gleichzeitig meine teuerste Handyhülle *schluck*

Samsung | Galaxy S7 edge | Gold | ca. 649€
Derzeit bin ich noch dabei mich mit dem Handy einzugrooven, obwohl vieles selbsterklärend ist und wir hier ja nicht von einer vollkommen neuen Spezies von Handy sprechen ;)

Gerade mit der Hülle bin ich absolut glücklich mit meinem neuen Begleiter und freue mich am Ende 'Glück im Unglück' gehabt zu haben!

Welche Kriterien muss ein Handy für euch erfüllen? Gehört ihr zur Android oder zur iPhone Fraktion???