Zalon by Zalando - Unboxing der besonderen Art

Ich habe es gewagt! Ich habe jemand wildfremdes meine Outfits zusammen stellen lassen! Wie? Über Zalon by Zalando!

Für mich gleicht das fast schon einem Abenteuer, denn ich bin extrem wählerisch und das obwohl ich einen doch eher konservativen Kleidungsstil habe. Selbst mein Mann verzweifelt manchmal an mir, wenn wir shoppen sind und er mir das x-te Kleidungsstück gezeigt hat, was ich mit verzogenen Mundwinkeln und einem Kopfschütteln quittiere.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich wirklich lange gebraucht habe, um meinen Stil zu finden. Es gab Phasen in denen ich ausschließlich schwarz in meinem Kleiderschrank besessen habe, dann gab es die Vintage Phase, in welcher alles mit Spitze besetzt war und dann gab es noch die Sporty Ära, aber das alles war nicht ich.

Hinzu kommt, dass ich eben sehr klein bin. Mit 1,59cm gucke ich meistens nach oben - es gibt Freunde, die leicht in die Knie gehen, wenn sie mich begrüßen, da könnte ich jedesmal aufschreien und komme mir wie so ein kleines Kind vor!

Eigentlich könnte man sagen, dass ich erst seit meiner Gewichtsabnahme im letzten Jahr so richtig weiß, was mir steht. 15kg bei einer Größe von 1,59cm machen so viel aus! Während ich vorher L-Größen getragen habe und mich eher verstecken wollte, kann ich mich mittlerweile in S- manchmal sogar XS-Größen austoben.

Austoben durfte sich nun auch meine persönliche Zalon Stylistin. Hierfür bekommt man einen Katalog an Fragen und Bildern mit Sachen, bei denen man man anklicken muss, was dem eigenen Stil am ehesten entspricht - Klassisch, Business, Natürlich, Urban, Verspielt und noch einige mehr. Hier kann man auch mehrfach Nennungen vornehmen, da man ja meist nicht den einen einzigen Stil trägt.

Auch bevorzugte Marken können genannt werden. Die Auswahl ist hier sehr groß und man kann bei so ziemlich jedem einzelnen Schritt eine zusätzlich Mitteilung an die Stylistin schreiben - sollte zum Beispiel eine bestimmte Marke nicht mit aufgelistet worden sein oder es etwas geben, was man auf keinen Fall trägt. Im Anschluss geht es an den Stil der Oberteile, Jacken, Hosen, Schuhe, etc. Bei allen einzelnen Punkten kann man außerdem gewünschte Farben und Muster angeben und es wird gefragt, welche Größe jeweils die richtige ist und außerdem, wieviel man durchschnittlich dafür ausgibt. Auch später, wenn man bereits seine Angaben gemacht hat und die erste Box erschienen ist, kann man jederzeit Änderungen im Profil vornehmen.

Das alles ist meiner Meinung nach perfekt durchdacht. Ist man mit den Fragen fertig, werden diese gespeichert und an den jeweiligen Stylisten weitergeleitet. Ihr müsst im Übrigen keine Angst haben, alles was euch zugeschickt wird auch kaufen zu müssen. Es wird auch nicht mehr an Geld oben drauf geschlagen, also für die Beratung durch den Stylisten. Es ist eher so, als würdet ihr ganz normal bei Zalando bestellen, nur gebt in diesem Fall nicht ihr die Bestellung auf, sondern euer Zalon Stylist.

Nun muss ich dazu sagen, dass es eine Stylistin bei Zalon gibt, die ich bereits seit langer Zeit durch Instagram kenne und ich muss gestehen, dass ich das Ganze auch nur deshalb gemacht habe, ansonsten hätte ich wohl noch ein Weilchen gebraucht, mich zu überwinden, jemand anderes meine Outfits zusammen stellen zu lassen.

Jana (jana4shopping) war also meine persönliche Stylistin. Ich mag ihren eigenen Stil sehr gern, so dass ich ihr voll und ganz vertraut habe, dass auch sie für mich das passende Outfit finden würde. Mein zusätzlicher Vorteil war, dass ich Jana via Instagram noch ein paar mehr Angaben machen konnte, bzw. ihr Bilder mit Outifts geschickt habe, die ich mir vorstellen würde. Jana war super geduldig mit allem, hat hier noch einmal nachgefragt und da und mich am Ende dann doch 'überrascht'.

Überrascht deshalb, da ihr eine Vorschau erhaltet bevor die Box an euch raus geschickt wird, welche ihr bewerten könnt. Jedem einzelnen Teil könnt ihr ein Feedback geben und dabei 'Mag ich' oder 'Mag ich nicht' anklicken. Bei Teilen die ihr nicht mögt, solltet ihr dazu schreiben, was ihr daran nicht mögt und was ihr euch anstelle dessen eher vorstellt. Das macht es eurer Stylistin einfacher im Anschluss einen Ersatz auszusuchen. Genau das habe ich auch getan, so dass ich bei ein paar Teilen wusste was ich erhalte, bei anderen, die ich wiederum nicht mochte, wusste ich anschließend nicht, was mir Jana stattdessen ausgewählt hat.

Und dann kam sie, meine Box! Riesig kann ich euch sagen, aber wirklich schön gemacht, mit einer Trageschlaufe und zum auseinanderklappen. Es war, als würde ich ein Geschenk auspacken!

In der Box lag neben meinen Outfits, die jeweils wie ein Geschenk mit blauen Satinbändern umwickelt waren, noch ein Umschlag, in welchem neben einem Bild von Jana meine Outfits detailliert aufgelistet waren und denen Jana noch ein Text hinzugefügt hat, wie sie sich die einzelnen Outfits vorstellt und warum, sie gerade diese für mich ausgesucht hat. Ich war wirklich positiv überrascht und kann mir vorstellen, dass da ein Haufen Arbeit hinter steckt!

Mein Wunsch war es ein paar Teile für den Herbst/ Winter hinzuzubekommen. Da ich vor kurzem meinen Kleiderschrank komplett entrümpelt habe, brauchte ich einfach frischen Wind und manchmal sieht man selbst den Wald vor lauter Bäumen nicht, ist vollkommen eingefahren in seinem Kleidungsstil, dass einem am Ende Sachen entgehen, die doch viel besser zu einem passen, als man es gedacht hätte!

Viel besser saß zum Beispiel der Pullover, den ich gar nicht wahrgenommen hätte, geschweige denn ihn mir bestellt. Jana hatte mit ihm das perfekte Händchen und ich wurde jetzt schon mehrmals darauf angesprochen - eine absolute Punktlandung.

Die Hose und der Blazer hingegen sind zurück gegangen - die Schilder habe ich beim Fotografieren vorsorglich dran gelassen und erst danach entschieden, was ich denn nun nehme (oh Gott, darf ich das hier eigentlich so sagen?! *hust*). Der Blazer sieht wirklich schön aus, aber war für knapp 100€ dann doch nicht zu hundert Prozent das was ich mir vorgestellt habe und die Hose war schon sehr eng und zudem zu tief geschnitten, sprich immer wenn ich in die Hocke gegangen bin, fehlte nicht viel, dann wäre mein Po zum Vorschein gekommen *lach*

Aber das sind Dinge, auf die hat Jana und jede andere Zalon Stylistin eben keinen Einfluss. Manche Sachen fallen größer aus, manche kleiner, manche sehen auf Bildern super aus, man selbst fühlt sich aber nicht richtig wohl damit. Hier kann man sich als Kunde und Stylist auch mit der Zeit eingrooven, zumal man am Ende einer Zalon Bestellung für jedes zugesandte Kleidungsstück auch noch einmal ein Feedback geben kann.

Outfitdetails

Blazer: Esprit CHECKED Blazer navy 99,95€
Pullover: mint&berry REPEAT Strickpullover navy salute 39,95€
Bluse: Selected Femme SFDYNELLA Bluse snow white 49,95€
Hose: LTB ROSELLA Jeans Skinny Fit papillon wash 67,45€
Schal: Pieces PCBILLI port royale 19,95€
Schuhe: Tamaris Stiefelette navy 59,95€

Jana´s Beschreibung zu meinem Outfit: 
Für Deinen kreativen Job habe ich klare Farben gewählt. Ein klassisches und modernes Outfit mit einem karierten Blazer von Esprit. Dazu passt die weiße Bluse perfekt darunter. Mit dem Strickpullover wird Dein Outfit gemütlich. Durch die Jeans wird der gesamte Look bequem und sportlich. Mit den Stifeletten von Tamaris in dunkelblau ist Dein Outfit stimmig und harmonisch.

Ich kann nach meiner ersten Zalon Bestellung definitiv sagen, dass ich zum Wiederholungstäter werde. Zum einen finde ich es spannend, was jemand anderes für mich nach meinen Angaben aussucht und zum anderen kommt ein wenig Abwechslung in den eigenen Kleiderschrank.

Ich weiß jetzt schon, dass ich auch beim nächsten Mal wieder auf Jana als Stylistin zurückgreifen werde, denn sie hat meinen Stil perfekt getroffen. Noch mehr würde ich mich natürlich freuen, wenn ich einen richtigen Shoppingtag mit Jana verbringen könnte, denn sie bietet ihre Styling Dienste auch außerhalb von Zalon an. Mehr zu Jana findet ihr auf ihrem Facebook Profil Personal Shopper Jana Klunk!

Wie gefällt euch Outfit Nummer 1? Habt ihr auch schon mal über Zalon bestellt???

Review | L´Oréal La Manicure à L´Huile

Wenn es um die Pflege und das Lackieren von Fingernägeln geht, bin ich auf gut Deutsch gesagt stinkend faul! Ablackieren, Nagelpflege, Base Coat auftragen, Nägel lackieren, Top Coat auftragen, oh Gott das sind so schrecklich viele Schritte und dann mit einem Zeitaufwand verbunden - Zeit in der ich meine Finger eben auch nicht rühren darf, da sonst irgendwo eine Delle rein kommt! Für mich, als sehr hibbeliger Mensch, dem tausend Dinge, die noch zu erledigen sind, im Kopf rum schwirren, verdammt hart!

Bei mir gibt es also zwei Zustände: (meistens) Unlackiert nur mit Basecoat oder (eher selten) Lackiert, aber wenn dann nur mit Lacken, bei denen ich weiß, dass sie eine gute Woche durchstehen - wehe wenn nicht!

Als ich von L´Oréal nun ein Päckchen mit den neuen La Manicure à L´Huile Produkten erhielt, dachte ich, okay Melanie, jetzt musst du ran, schließlich wollen die Produkte ausprobiert werden! Gleichzeitig war ich aber auch dankbar für diese Gelegenheit, schließlich sind lackierte Fingernägel ja doch wirklich schön anzusehen! ;)

L´Oréal Paris Le Base Coat

Die neue Nagelpflege-Serie von L´Oréal Paris mit wertvollen Ölen für stärkere Nägel. Die Formel mit Pfefferminz schützt die Nägel und sorgt so für stärker aussehende Nägel.
Fangen wir bei der Grundlage für schöne lackierte Fingernägel an. Einen Base Coat trage ich so gut wie immer. Zum einen verleiht er meinen Nägeln einen schönen Glanz und zum anderen stärkt er sie und schützt sie damit vor Brüchen.

Gerade in der kalten Jahreszeit habe ich mit brüchigen und splitternden Nägeln zu kämpfen, weshalb ein Base Coat bei mir ein Muss darstellt. Der L´Oréal Le Base Coat ist recht flüssig - was ich bei Base Coats auch bevorzuge, da sie sich dadurch streifenlos auftragen lassen und auch gleichmäßig auf meinem Nagel verteilen. Genau das tut der Le Base Coat perfekt.

Ein weiteres wichtiges Kriterium für einen guten Base Coat macht für mich seine Trockenzeit aus. Da noch mindestens 2 weitere Schritte folgen, habe ich keine Zeit, ewig auf das Trocknen der Base zu warten und möchte möglichst schnell fortfahren. Auch in diesem Punkt überzeugt mich der neue L´Oréal Le Base Coat auf ganzer Linie. Keine 5 Minuten und alles ist richtig gut durchgetrocknet, so dass ich mit dem Lackieren beginnen kann.

Ich habe vor dem ersten Nutzen eines zusätzlichen Lackes eine ganze Woche nur den Base Coat getragen, da ich herausfinden wollte, wie gut er meine Nägel stärkt. Was soll ich sagen - 1a mit Sternchen, setzen bitte! Zudem habe ich die das Gefühl, dass der Le Base Coat sogar ein wenig meine Nägel aufgehellt hat, zumindest haben sie mit ihm heller gewirkt.

Wie ihr merkt, bin ich absolut begeistert! Es gibt kein einziges Härchen in der Suppe und ich kann euch den neuen L´Oréal Le Base Coat ohne Einschränkungen empfehlen!

L´Oréal Paris | Le Base Coat | 7,95€ [13.5ml]*

L´Oréal Paris Gel Topcoat

Der neue Gel Topcoat von L´Oréal Paris der mit jedem Nagellack und Nagelpflege verwendet werden kann für ein langanhaltendes Glossy-Finish wie bei einer Gel Maniküre. Einfach über den Nagellack auftragen - Fertig!
Einen Gel Top Coat habe ich bislang noch nicht in meiner Sammlung besessen und das aus einem ganz einfachen Grund, die Dauer der Aushärtung! Nicht das ich nicht überzeugt gewesen wäre, dass Lacke mit solchen Gel Coats besonders lang halten, aber entweder brauchte man bislang für sie eine UV-Lampe oder Tageslicht zum Trocknen und ich besitze weder solch eine Lampe, noch lackiere ich meine Nägel bei Tageslicht (abends vor dem Fernseher, wenn der Haushalt und die Arbeit erledigt und die Kinder im Bett sind, ist meine Zeit, um die kleinen Fläschchen zum Vorschein zu bringen!).

Zunächst einmal zum Offensichtlichen. Das neue L´Oréal Top Coat Gel kommt nicht wie die vielen anderen Fläschchen transparent daher, sonder schwarz mit goldener Aufschrift. Ich finde dieses Design so schön anzusehen - optisch fast schon mein Liebling unter all meinen Nagellack-Flaschen.

Was die Textur betrifft, habe ich - weil ich Gel Coats ja bislang nicht kannte - mit einer gelartigen, also dickeren Flüssigkeit gerechnet. Früher habe ich mir meine Nägel zum Beispiel immer mit Gel auffüllen lassen und dieses war fast schon pastös. Dem ist aber eben nicht so. Der L´Oreal Gel Topcoat ist sogar recht flüssig und lässt sich mit seinem breiten Pinsel damit optimal auf dem Nagel verteilen. Ein Pinselstrich reicht und fertig ist der Lack.

Also hatten wir das schon mal geklärt. Nun saß ich da, mit meinen Lackierten und gegelten Nägeln und war gespannt, wie lange ich denn nun meinen Hände still halten muss, um ja keine Dellen zu verursachen. Die Uhr tickte... Nach 10 Minuten dachte ich, ich probiere mal ein leichtes Überstreichen über meinen ersten Fingernagel - gaaaanz vorsichtig! Well, what can I say?! Er war trocken, komplett!!! Okay, I like that stuff! Ich meine ich habe ja mit allem gerechnet, vor allem mit einer Wartezeit von mindestens 1h, aber ganz gewiss nicht damit! Ich bin begeistert!

Die lackierten Nägel sehen mit ihm zudem wunderschön glossy aus - wie versprochen. Das liebe ich ja besonders an frisch lackierten Nägeln, wenn der Top Coat aufgetragen wurde und alles so schön neu glänzt. Wenn es nicht immer mit solch einem Aufwand verbunden wäre, würde ich das Ganze viel öfter betreiben!

Vielleicht sollte ich zu guter Letzt noch hervorheben, dass dieser Gel Topcoat mit jedem Lack zu kombinieren ist!

L´Oréal Paris | Gel Topcoat | 7,95€ [13.5ml]*

L´Oréal L´Huile Cuticule Care Nourishing Argan

Die neue Nagelpflege-Serie von L´Oréal Paris mit wertvollen Ölen für stärker aussehende Nägel. Die Formel mit Argan sorgt für den Vitamin-Boost.
Ach ja, diese lieben Nagelöle. Sie sind so gut und pflegen die Nagelhaut perfekt, aber man könnte sie  mir auf die Stirn, nein auf die Hände binden, ich würde sie vergessen zu verwenden! Ich habe das Cuticule Care Öl jetzt zwei mal in Gebrauch gehabt, was für meine Verhältnisse schon viel ist und es erfüllt voll und ganz seinen Zweck.

Der Pinsel hat die gleiche Größe wie alle Le Vernis Lacke, einmal in das Öl eingetunkt, reicht es für fast alle Finger, am Daumen benötige ich immer etwas mehr. Es zieht dabei, einem Nagelöl entsprechend, schnell ein und lässt die Nagelhaut damit schön gepflegt erscheinen. Der Duft erinnert mich an Orange, ist aber sehr subtil und verfliegt recht schnell wieder.

L´Oréal Paris | L´Huile Cuticle Care Nourishing Argan | 7,95€ [13.5ml]*

L´Oréal Paris Le All-In-One Base & Top Coat

Der All-In-One Base & Top Coat schützt die Nägel im ersten Schritt und sorgt für ein optimales Finish als Top Coat für ihre Maniküre.
Zum Le All in One Base & Top Coat kann ich (noch) nichts sagen, da ich ihn bislang nicht in Gebrauch genommen habe. Ich muss auch dazu sagen, dass ich selten bis gar nicht solche Kombiprodukte bei Lacken verwende. Ich besitze immer einen guten Base und einen ebenso guten Top Coat, weil ich zumindest meine - mein eigenes Empfinden - das zwei Produkte, die eigens für eine Aufgabe geschaffen sind, immer besser sind, als ein Alleskönner. Wobei es sicherlich auch gute Alleskönner gibt! Und jene, die lieber ein Produkt verwenden - was auch Geld spart, das darf man ja nicht vergessen! - wird es sicherlich freuen, dass L´Oréal auch hierfür vorgesorgt hat!

L´Oréal Paris | Le All-In-One Base & Top Coat | 7,95€ [13.5ml]*
Habt ihr die neuen L´Oréal Nagelpflege Produkte bereits entdeckt? Welches sind eure liebsten Nagelpflege-Produkte???



*PR Sample/ unbezahlte Werbung

Review | Maybelline Super Stay Matte Ink

Ich lasse mich nicht mehr oft zu Spontankäufen hinreißen, aber wenn ein Produkt so schön daher kommt, wie die neuen Maybelline Super Stay Matte Ink Lippenstifte, dann kann ich eben doch nicht widerstehen!

Seit August 2017 gibt es nun also auch von Maybelline ultra matte Liquid Lipsticks. Obwohl so ganz neu sind matte Liquids bei Maybelline dann doch nicht, denn vorher gab es bereits die SuperStay 24H Lippenstifte, die allerdings mit ihrer pflegenden Seite den Lippenstift wieder zum Glänzen gebracht haben und die Color Sensational Vivid Matte Liquids - letztere konnten mich leider nicht überzeugen. Ich war also gespannt, ob mich neuen Super Stay Matte Ink Lippenstifte vom Hocker hauen können!

Maybelline Super Stay Matte Ink Lippenstift

Ob Dreamer, Lover, Creator oder Pioneer - der Super Stay Matte Ink Lippenstift setzt ein Statement, das hält! Ein langanhaltender Lippenstift in neun super intensiven Farben mit angesagtem Matt-Finish. Make your statement in matte ink!
Wie gesagt, die Hüllen der Matte Ink Lippenstifte sind absolut meins! Mit ihrer weißen Kappe und der in der jeweiligen Nuance erscheinenden Hülle, sind sie zwar schlicht und zurückhaltend, aber gleichzeitig zeitlos schön anzusehen.

Die Namen finde ich wirklich süß. Irgendwie kann sich damit jeder direkt identifizieren und sich bereits anhand dessen orientieren, wonach einem ist - bin ich heute eher der Dreamer oder der Believer oder dann doch lieber der Pioneer?! Ich habe mich für Lover und Pioneer entschieden, zwei vollkommen unterschiedliche Typen und Farben, was mich aber auch ganz gut widerspiegelt, denn es gibt Tage da bin ich eben mehr der Lover und dann am nächsten, presche ich wieder vor und bin voll und ganz der Pioneer ;)

Der Applikator ist in Tropfenform gehalten und besitzt mittig eine kleine Öffnung, die wie es scheint, beim Auftrag immer wieder das Produkt an den Flockapplikator abgibt. Der Auftrag gelingt wirklich einfach, saubere Kanten sind hiermit eine absolute Leichtigkeit, was aber auch notwenig ist, da der Lippenstift, einmal in einer dünnen Schicht aufgetragen, recht schnell antrocknet und damit keine Korrektur mehr zulässt.

Die Farbe wird direkt beim ersten Auftrag satt abgegeben, was meine anfängliche Skepsis, dass Pioneer vielleicht fleckig aussehen könnte, sofort in Luft aufgelöst hat! Die Textur ist dabei ähnlich anderer Liquid Lipsticks. Ich würde sie bei all meinen Liquid Lipsticks, die ich besitze, mit den ColourPop Ultra Matte und den MAC Retro Matte Liquid Lipcolor vergleichen. Auch was das Gefühl auf den Lippen betrifft, sind sich diese drei Liquids sehr ähnlich, wenn nicht sogar gleich.

Ich habe mehrere Reviews zu den Maybelline Super Stay Matte Ink Lippenstiften gelesen und alle berichten davon, dass sie nach dem Antrocknen nicht mehr spürbar sind. Leider kann ich das so nicht bestätigen, genau wie auch die matten MAC und ColourPop Liquids sind sie da und das die ganze Zeit. Wahrscheinlich ist das einfach nur mein eigenes Empfinden, denn viele schwärmen ja auch von den Retro Matte Liquids von MAC, mit deren Hype ich ja auch nicht konform gehe. Für mich sind sie eben durchaus spürbar auf den Lippen und das legt sich auch nicht nach dem Antrocknen. In diesem Punkt sind und bleiben die Lancôme Matte Shaker einfach meine Nummer eins!

Dafür bleiben sie wirklich den lieben langen Tag an Ort und Stelle. Kein Verrutschen, kein Kriechen in die Fältchen und sie sind sogar (fast) kussecht - zumindest, wenn es kein stürmisches Rumgekntuschte ist ;)

Alles in allem reihen sich die Maybelline Super Stay Matte Ink Lippenstifte für mich in die vielen anderen matten Liquids ein, wobei sich die Maybelline Super Stay Matte Ink Lippenstifte durch ihre besonders gute Haltbarkeit und das Nicht-Kriechen in meine Lippenfältchen auszeichnen.

Im Übrigen habe ich beim Lesen der anderen Reviews immer wieder davon gehört, dass sie sich besonders schwer von den Lippen bekommen lassen. Für solche Lippenstifte habe ich immer meine Allzweckwaffe, die wirklich noch nie versagt hat - den Nivea Double Effect Augen Make-Up Entferner. Mit ihm bekomme ich auch die hartnäckigsten Lippenstifte rückstandslos entfernt.

Weitere Reviews und Swatches findet ihr bei Beautylicious Living und MrsFarbulous.

Maybelline New York | Super Stay Matte Ink | Lover & Pioneer | 8,99€ [5ml]
15 Lover - Mauveton
20 Pioneer - Kirschrot

Insbesondere Pioneer hat es mir angetan, dieses traumhafte Kirschrot ist meines Erachtens ein Muss in jeder Lippenstiftsammlung!



Wie gefallen euch die neuen Maybelline Super Stay Matte Ink Lippenstifte???

Blogparade | Meine 3 Pflegelieblinge für den Winter

Erst vor kurzem habe ich euch erzählt, wie sich die Hautbedürfnisse im Winter verändern und euch im Zuge dessen 3 Clinique Moisturizer im Vergleich vorgestellt. Als Marina nun wieder zu einer Blogparade mit dem Thema Pflegelieblinge für den Winter aufrief, musste ich ein wenig überlegen. Das liegt auch daran, dass ich meine Pflege im Großen und Ganzen im Winter beibehalte, sprich meine Reinigungsprodukte und eigentlich auch Cremes bleiben die Gleichen.

Es gibt aber doch 3 Produkte, die ich vor allem in der kalten Jahreszeit verwende und die zeige ich euch heute...

Dermalogica Stress Positive Eye Lift

Diese aktive kühlende Pflege-Creme-Maske belebt sichtbar die Augenpartie und reduziert die negativen Zeichen von Stress in nur 3 Minuten. Die Augenpflege wirkt sichtbar ausgleichend auf Augenringe, mildert das Erscheinungsbild von Schwellungen und dunklen Linien, strafft die Haut und erzeugt so einen Lifting-Effekt.
Was mir die meisten Schwierigkeiten in der kalten Jahreszeit bereitet ist die Dunkelheit. Morgens, wenn mein Wecker kurz nach 6 Uhr klingelt, ist es stockfinster und alles was ich am liebsten machen möchte ist, mich in mein kuscheliges Bett zurückziehen und dort bis zur Mittagszeit auszuharren. Ich leide zudem an extremem Vitamin D Mangel, der sich jedes Jahr durch eine ausgeprägte Müdigkeit bemerkbar macht. Meine Vitamin D Tabletten helfen da leider nur bedingt.

Dadurch, dass der Tag so kurz ist, sehe ich nach dem Aufstehen dann auch oft wie ein Gespenst aus, dessen Augenringe besonders dick und gequollen erscheinen und bei dem man sich fragt, ob die Nacht zuvor überhaupt stattgefunden hat.

Und genau dann kommt mein Dermalogica Stress Positive Eye Lift ins Spiel. Allein dieser kühlende Applikator ist ein Traum und hat mich schon vor so manch geschwollenen Augenringen gerettet! Die Textur der Creme ist gelartig oder fühlt sich zumindest so an und hat dementsprechend ebenso einen kühlenden Effekt - herrlich! Ich verwende die Creme morgens und abends und werde sie mir definitiv nachkaufen, sobald dieses Exemplar leer gemacht ist, was zum Glück noch ein wenig Zeit hat, da sie extrem ergiebig ist.

Für mich ist die Dermalogica Stress Positive Eye Lift meine absolute Must-Have Augencreme in der Winterzeit! Meine ausführliche Review könnt ihr hier nachlesen.

Dermalogica | Stress Positive Eye Lift | 64€ [25ml]

Clarins Eclat Minute Huile Confort Lèvres

Eine einzigartige Formel, reich an pflanzlichen Aktivstoffen. Bei ihrer Entwicklung schöpfte Clarins aus seiner langjährigen Erfahrung mit Körper- und Gesichtsölen. Legt sich als glänzender, nicht klebriger Film mit leicht süßlichem Geschmack auf die Lippen. Ein großzügiger Cocooning-Applikator, für noch mehr Wohlgefühl und Anwendungsvergnügen.
Ich brauche hier wohl nicht zu erwähnen, das die Lippen eines DER Gesichtsteile sind, die im Winter besonders unter Trockenheit leiden - meine leiden irgendwie immer darunter, aber im Winter ist es besonders schlimm!

Ein Lippenpflegeprodukt auf welches ich besonders gern zurückgreife, ist das Clarins Eclat Minute Huile Confort Lèvres. Als Verpackungsopfer hatte mich Clarins mit diesem Produkt direkt auf seiner Seite, denn diese Labello Stifte sind so gar nicht meins und sehen auch nicht ansprechend aus. Dafür aber das Lippenöl von Clarins!

Das Lippenpflege-Öl gibt es in 7 unterschiedlichen Ausführungen, ich besitze Raspberry, welches neben der Pflege, die Lippen mit einem Hauch von Farbe tönt. Ich mag den Duft, das Gefühl und die Pflegewirkung gleichermaßen. Vor allem wenn ich das Öl am Abend vor dem ins Bett gehen auf die Lippen trage, legt sich der Öl-Film richtig schön um meine Lippen, so dass ich am Morgen wunderschön geschmeidige Lippen habe und das ganz ohne Rückstände. 

Meine ausführliche Review zum Clarins Eclat Minute Huile Confort Lèvres findet ihr hier.

Clarins | Eclat Minute Huile Confort Lèvres | Raspberry | 23€ [7ml]

Ziaja Ziegenmilch Hand & Nagelcreme

Enthält Ziegenmilchproteine, einen aufhellenden Wirkstoff gegen Pigment und Altersflecken und Shea Butter - einen natürlichen UV-Filter, welcher der Sonnenbedingten Alterung vorbeugt. Regeneriert die Haut und macht sie weich. Reguliert die Schutzfunktion der Haut. Versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und erhöht ihre Elastizität. Hellt die Pigment- und Altersflecken auf. 
Zu guter Letzt kommt noch eine Handcreme ins Spiel, denn meine Hände und Nagelhaut sind immer so dermaßen trocken - gerade in der Winterzeit - das ich ihnen eine Extra Portion Pflege zukommen lassen muss. Mache ich das nicht, sind meine Hände unglaublich spröde und mein Nagelbett so sehr trocken, das ich anfange daran zu knabbern *schäm*

Die Ziaja Handcreme habe ich von einer ganz lieben Kundin geschenkt bekommen, da sie gelesen hatte, dass ich nach einer guten Pflege für meine Hände Ausschau halte. Die Aufschrift ist zwar tschechisch (Richtig? Korrigiert mich falls ich daneben liege! ;)), aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich hierbei um die Handcreme mit Ziegenmilch, genauer gesagt Ziegenmilchproteinen handelt - zumindest deutet die abgebildete Ziege darauf hin *lach*

Was an dieser Creme so toll ist - neben der wirklich guten Pflege - der Duft! Gott dieser Duft ist ein Traum, denn er erinnert mich irgendwie an meine Kindheit. Dann wenn ich frisch aus der Badewanne gekommen bin, meine Mama mich abgerubbelt und anschließend eingecremt hat. Jedes Hände Eincremem ruft genau diese Erinnerung in mir wach!

ZIAJA | Ziegenmilch Hand und Nagelcreme | 2,99€ [80ml]
An den letzten 2 Tagen haben bereits 6 Bloggerinnen ihre Pflegelieblinge vorgestellt und ich muss zugeben, dass ich bei keiner anderen Blogparade so viele Produkte entdeckt habe, die mich dermaßen reizen sie auch zu kaufen. Klickt euch also unbedingt durch alle teilnehmenden Blogs, ich bin mir sicher auch ihr werdet fündig ;)

02.10. Complexions Beauty Blog | Bibi.Fashionable | Kirschblütenschnee
03.10. Wassermilchhonig | hokis1981 | What do you fancy?
04.10. Just Eve | Castle in the clouds | ich
05.10. Highendlove | Lavender Providence | Stylepeacock
06.10. Pink Contour | MacKarrie | In Love With Life | Beauty Mango


Look | Mein Oktoberfest Make Up

Wer sich für das Oktoberfest zurecht macht, der legt ganz sicher auch ein schönes Make Up auf - zumindest hat es bei mir am Freitag nicht gefehlt, als ich mich fertig gemacht habe ;)

Bevor ich losgelegt habe, wollte ich mich aber erst einmal schlau machen und gucken, ob es ein klassisches Oktoberfest Make Up gibt. Ein klassisches Make Up für die Wiesn gibt´s dann aber doch nicht, dennoch sind die meisten Make Ups, die ich gefunden habe, entweder sehr natürlich gehalten oder aber es wurde eine Gesichtspartie betont - die Augen oder die Lippen. Gerade wenn die Wahl auf betonte Lippen fällt, sollte der Lippenstift im besten Fall auf die Farbe des Dirndls abgestimmt sein - okay vielleicht nicht grün oder blau *lach*

Ich habe mich für betonte Augen mit Herbstfarben entschieden, denn während ich mich im Sommer bei den Augen eher bedeckt halte und dafür die Lippen mit knalligen Farben betone, mag ich es in der kalten Jahreszeit, wenn die Augen ausdrucksstärker geschminkt sind.

Als Basis für meine Augen habe ich zur Viseart Petit PRO Eyeshadow Palette gegriffen. Hierbei habe ich die matten Brauntöne zum Blenden und Abdunkeln für den inneren und äußeren Augenwinkel gewählt und das mittlere bewegliche Augenlid frei gelassen. In der Mitte des beweglichen Lids wollte ich hingegen einen schönen schimmernden Ton haben, um einen Halo-Effekt zu erzeugen und habe zunächst zum Kupferton aus der Viseart Palette gegriffen. Da dieser aber nicht ausreichend Wumms hatte, durfte zusätzlich mein neuer ColourPop Lidschatten Sequin hinzukommen, den ich noch on top getupft habe.

Auch am unteren Wimpernkranz sind die Brauntöne der Viseart PRO Palette zum Einsatz gekommen. Ich verwende sehr oft die gleichen Töne am unteren Auge, da dies im Gesamtbild stimmiger und harmonischer aussieht.

Augen: Viseart Petit PRO Eyeshadow Palette & ColourPop Super Shock Shadow Sequin
Mascara: L´Oréal Paradise Extatic
Lashes: Ardell Accent 318
Um den Look abzurunden, habe ich zum ebenfalls herbstlich anmutenden Clinique Cheek Pop Cola Pop (den es in Deutschland leider nicht zu kaufen gibt! Why oh Why???) gegriffen. Auf den Lippen durfte es hingegen zarter zugehen, weshalb ich mich für einen Nudeton aus der L´Oréal La Palette Lips Nude entschieden habe (der mittlere Rosenholzton). Ich mag diese kleine aber feine Palette wirklich sehr. Hier hat man 5 Nudetöne mit unterschiedlichen Untertönen, von denen einer eigentlich immer passt!

Blush: Clinique Cheek Pop Cola Pop
Highlighter: MAC MSF Perfect Topping
Kontur: Clinique Chubby Stick Sculpting Contour
Lippen: L´Oréal La Palette Lips Nude
Zu guter Letzt noch mein Make Up im Gesamtlook - ich hatte das Make Up fotografiert, bevor ich in mein Dirndl geschlüpft bin und mir meine Haare gemacht habe ;)

Wie gefällt euch mein Oktoberfest Make Up? Wie würdet ihr euch für die Wiesn schminken???

Mein Oktoberfest Outfit

Heute geht es für mich auf´s Oktoberfest! Nein, leider nicht auf´s richtige in München, aber ich freue mich dennoch endlich einmal wieder mein Dirndl, welches ich mir letztes Jahr gekauft habe, ausführen zu dürfen!

Das Oktoberfest ist ja mittlerweile nicht mehr nur den Münchenern und jenen, die es sich leisten können für ein Maß Bier über 10€ zu zahlen, vorbehalten, sondern wird in ganz Deutschland, ja sogar der Welt gefeiert. Überall in Deutschland gibt es Veranstaltungen, auf denen man ebenfalls die Krüge heben, Weißwürste essen und zur Musik tanzen kann.

Als wir letztes Jahr auf ein kleines privates Oktoberfest eingeladen waren, war für mich sofort klar, dass ich mir ein Dirndl kaufen würde - ein kleines Unterfangen, denn einerseits wollte ich schon ein schönes Kleid haben, andererseits aber auch keine hunderte von Euro ausgeben. Also stöberte ich mich durch´s halbe Netz und fand ... nichts! Na toll!

Bei Kaufhof in Bremen wurde ich dann aber doch noch fündig. Da ich mich sehr spät entschlossen hatte mir ein Kleid zu holen, waren nur noch ganz kleine und die großen Größen vorrätig und die Auswahl war extrem begrenzt. Dafür waren alle Dirndl im Sale - die Schnäppchenjägerin in mir klatschte also in die Hände!

Wie gesagt, die Auswahl war begrenzt, aber dieses Dirndl von Spieth & Wensky passte zum einen wie angegossen und zum anderen sah es auch noch gut aus. Okay, ich hätte natürlich gerne auch ein Kleid von Ludwig & Therese oder Limberry gehabt, Dirndl mit Stehkragen und tiefem V-Ausschnitt finde ich auch wunderschön, ach es gibt da so viele, aber meine Zeit war begrenzt, so dass lange Lieferzeiten damit schon mal flach fielen und mein gesetztes Budget war eben auch nicht so hoch. 

Da ich zudem keine Münchenerin bin, die jedes Jahr auf´s Oktoberfest geht oder es andere Gelegenheiten für mich gibt, an denen ich ein Dirndl tragen kann, musste ich mich mit dem zufrieden geben was da war und ich muss sagen, dass mir mein gewähltes Dirndl wirklich sehr gut an mir gefällt!


Das Kleid hat einen geraden Ausschnitt mit abgesetzter Borte. Der obere Teil ist Beigefarben und in Seiden-Optik gehalten und sieht damit sehr hochwertig aus. Abgesetzt ist er durch kleine florale Stickereien und besitzt eine silberfarbene Knopfleiste. Auf der Rückseite finden sich die Stickereien ebenfalls wieder. Der Rock ist im weiß-roten Trachtenkaro Muster gehalten, wobei es sich bei der Länge um eine Midi-Version handelt, dass heißt er geht - bei mir (1,59m) - bis knapp über die Knie, was ich sehr mag.

Die Schürze ist ebenfalls in Seiden-Optik gehalten und setzt sich damit vom Rock ab. Zudem ist das Rot etwas dunkler und passt damit zur Stickerei und Borte des Oberteils.

Neben dem Dirndl-Kauf war ein weiteres Unterfangen, die für mich richtige Dirndlbluse zu finden. Die meisten gefielen mir so rein gar nicht und die die mir gefielen, waren entweder ausverkauft oder viel zu teuer. Meine Traumbluse ist im Übrigen die von Limberry aus weißer Spitze!

Meine Wahl fiel am Ende auf eine Bluse im Carmenstil, welche Schulterfrei ist und ein Lochmuster aufweist.

Das Outfit komplettieren meine vor ein paar Jahren gekauften Tamaris Schuhe, die eine ähnliche Farbe, wie das Oberteil des Dirndls haben und mit vielen kleinen Steinchen besetzt sind. Ja, der Absatz ist ziemlich hoch, aber wenn es sich um Tamaris handelt, haben selbst Schuhe mit solch hochen Absätzen, eine perfekte Passform, so dass ich in ihnen einige Stunden aushalten kann!

Ohrringe und Tasche habe ich gerade erst letzte Woche bei Bijou Brigitte gefunden und auf der Hochzeit getragen, auf welcher wir am Samstag eingeladen waren. Ich habe sie so schön passend zum Outfit gefunden, dass ich sie kurzerhand auch zum Oktoberfest mitnehme.

Outfit Details

Dirndl: Spieth & Wensky ca.120€
Dirndlbluse: Marjo Trachten 32,90€ (hier)
Schuhe: Tamaris (älteres Modell)
Ohrringe: Bijou Brigitte Ohrhänger Peachy 9,95€ (hier)
Uhr: Daniel Wellington Classic Black St Mawes 169€
Tasche: Bijou Brigitte 19,95€ (ähnlich hier)

Wie gefällt euch mein Dirndl? Besitzt ihr auch eins???