**** Mein Brauttutorial **** Schritt für Schritt

Heute ist Muttertag und ich habe mir überlegt, was ich mir an diesem Tag für eine Freude machen kann. Und dann habe ich an mein Vorhaben gedacht, euch mit meinem persönlichen Braut Make Up und Haar Tutorial eine Freude zu machen!
Denn - ich liiiiiiiiiieeeebe Hochzeiten! Wäre ich nicht Mama, ich wäre Wedding Planerin ;)

Es folgen gaaaaanz viele Bilder, die ich alle beschreiben werde, aber seht selbst....




Wie immer ein Voher Bild. Allerdings habe ich bereits meine Make Up Routine durchgeführt, bis auf Augen, Wangen und Lippen. Und die Haare müssen ja in diesem Fall auch unbedingt gemacht werden!


Beginnen werde ich mit den Haaren. Ich habe sie ordentlich durchgekämt und nehme sie alle zu einer Seite - wie auf dem Bild zu sehen.


Nun beginne ich auf einer Seite genau am Ohr. Hier nehme ich eine Strähne, die ich wiederum in zwei teile und lege sie übereinander. Dann nehme ich eine weitere Strähne vom Ansatz und lege sie auf eine der zwei bereits gedrehten Strähnen und lege diese auch wieder übereinander.


Das ganze mache ich Strähne für Strähne bis ich auf der anderen Seite auf Höhe des Ohres angelangt bin. Dort angekommen nehme ich keine weiteren Strähnen mehr hinzu, sondern drehe bis zu den Spitzen weiter.


Ich nehme nun die eingedrehten Haare und mache am Ende ein Zopfgummi rein. Damit das ganze sich nicht wieder "entdreht", was passiert wenn ich jetzt den Zopf loslassen würde, stecke ich ihn direkt hinter dem entstandenen Kopfkranz leicht (!) fest. 


Mit dem Rest der Haare mache ich einen Zopf. Habe ich diesen gemacht, locker ich den Zopf etwas und mache in der Mitte eine "Kuhle" in den ich den Zopf reindrehe und stecke ihn mit Nadeln fest.


Dann nehme ich den gezwirbelten Zopf, den ich ja nur leicht festgesteckt habe, runter und lege ihn auf meine hochgesteckten Haare drauf und stecke diesen wieder fest.


Da es sich um eine Brautfrisur handelt, habe ich noch diese zwei zauberhaften Klemmen genommen und sie seitlich festgesteckt.


Die andere Seite der Brautfrisur. 


Ein Schleier durfte natürlich auch nicht fehlen! Also habe ich meinen noch einmal rausgesucht und tadaaa! Hach, habe ich schon gesagt das ich Hochzeiten liiiiiiieeeebe!!!!! ;)


Weiter geht es mit dem Make Up...


Zunächst kommt das Rouge oder auch Blush genannt. Da darf es gern etwas mehr sein, als ihr es sonst im Alltag macht. Es werden so viele Fotos an diesem Tag gemacht und dann darf das Make Up nicht zu dezent sein, da Fotos viel Schlucken. Allerdings sollte es auch wieder nicht zu viel sein, damit ihr nicht mit einem mal nach einer vollkommen fremden Person ausseht! Euer zukünftiger Ehemann sollte euch schon noch erkennen können. Es muss ein Wow-Effekt da sein.


Zu Beginn trage ich einen sehr hellen matten Creme-Ton auf das bewegliche Lid. Es dient als Grundlage für alle kommenden Farben und gleichzeitig als Highlighter!


So sieht es mit geschlossenem Auge aus.


Dann kommt Drama. Es sieht zunächst nach "Oh my God!" aus. Es sieht nach "So erkennt mich mein Mann bestimmt nicht!" aus. ABER, ihr werdet in den nächsten Schritten sehen, das Drama sein muss! UND es wird noch ganz ganz kräftig verblendet! Verblenden ist das A und O bei einem gelungenen Augen Make Up!


Wie ihr hier seht ist Drama noch da, aber es wurde von mir verblendet und sieht damit viel weicher und nicht mehr so hart aus. Direkt unter die Augenbrauen habe ich einen Lidschatten genommen der noch heller war als der Creme-Ton  zur Grundierung und zusätzlich sehr viele Glitzerpartikel enthält. Auf diese Weise werden die Augen größer gemacht und sie strahlen. Ich habe also nun 3 unterschiedliche Lidschattenfarben benutzt und dann müsst ihr einen sauberen (!) Pinsel nehmen und alles verblenden, so dass ihr weiche fließende Übergänge schafft! Meinen Lidstrich habe ich mit meinem Augenbrauen Stift gemacht. Schwarz empfinde ich als zu hart für ein romantisches Braut Make Up. Außerdem habe ich eine zarte Linie am unteren Wimpernkranz gezogen, diesen aber nur bis zur Mitte des Auge, dass lässt das Auge wiederum größer erscheinen.


Und hier nun mit Mascara! Ein traumhafter Augenaufschlag!!!


Wunderschön! Den Glanz auf meiner Stirn (der in diesem Bild noch zu sehen ist) habe ich mit meinem Oil-Control Blotting Paper von Shiseido entfernt. Das ist ganz dünnes Papier und wird auf die Haut getupft. Es ist wie Löschpapier und saugt den überschüssigen Glanz der Haut auf.


Hier sehr ihr, dass von dem "Oh my God!" nichts mehr zu erkennen ist. Alles geht weich ineinander über.


Ganz zum Schluss noch einen zarten Lippenstift auftragen und fertig ist mein persönliches Braut Make Up! Es fühlt sich immer noch nach mir an allerdings mit dem gewissen Zauber einer glücklichen Braut, die gleich den Altar entlang gehen darf, um dort ihren zukünftigen Mann in die Arme zu nehmen.



Just Married!

           



Vorher                                                                        Nachher








Hach, war das wieder schön! Schritt für Schritt zu einem traumhaften Make Up...


Let´s Make Up!


Wie findet ihr mein persönliches Braut Make Up? Würdet ihr euch selbst schminken zur Hochzeit oder doch lieber einen Make Up Artist engagieren? Wäre es eher die romantische Hochzeit mit entsprechendem Make up oder die Rocker Hochzeit mit Drama Drama Drama?

Schreibt mir doch mit welchem Tutorial ich euch beim nächsten Mal verzaubern kann! Ich freue mich riiiieesig auf eure Vorschläge!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo, schön das du auf meinen Blog gefunden hast!
Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, denn das macht bloggen erst aus - die Kommunikation unter einander.
Kommentare die allerdings nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben und lediglich einen Verweis auf den eigenen Blog enthalten, werde ich nicht freischalten!
Solltet ihr mir etwas mitteilen wollen was nichts mit dem Posts zu tun hat, dann tut dies bitte über mein Kontaktformular. Auch hier freue ich mich immer wieder eine Email von euch in meinem Postfach zu entdecken!!!

Liebst
Eure
Melanie