Review: Soap & Glory Glow Job

Zumindest im Augenwinkel hatte ich Soap & Glory schon das ein oder andere mal gesehen, aber probiert oder im Besitz hatte ich es nie - fragt mich nicht warum! Nun habe ich aber die ein oder andere Begeisterungswelle mitbekommen, konnte mich zunächst dennoch nicht durchringen ein Produkt von Soap & Glory zu kaufen, denn wo fängt man an bei all diesen wunderschönen Cremes und Reinigungsprodukten und was es noch so alles schönes davon gibt. Außerdem stehe ich solch extrem gehyptem Dingen eher skeptisch gegenüber. Denn nicht alles was so gehypt wird ist in meinen Augen auch so toll wie es ausgepriesen wird. Nun kam es aber bei Douglas dazu, dass sie die Soap & Glory Produkte - zumindest einige davon - bis zu 50% reduziert hatten, was ich als Wink des Schicksals gedeutet habe und habe mir ein paar Sachen gekauft, unter anderem auch "Glow Job". 

Neben der Verpackung, auf die ich gleich noch zu sprechen kommen möchte, sind die Namen der Produkte herzallerliebst. Hinter jedem Namen steckt eine Doppeldeutigkeit, die einen in den meisten Fällen zum Schmunzeln bringt. An dieser Stelle bewundere ich Produktdesigner, die so viel Zeit und Liebe in die Produktgestaltung stecken. Es muss jedesmal zum Produkt und zur Marke passen und eben  gerade auch den Endverbraucher ansprechen.

Der Endverbraucher war in diesem Fall ich und wie Soap & Glory ganz trefflich schreibt: There´s just nothing else quite like GLOW JOB, konnte ich dieser ganz speziellen Feuchtigkeitslotion nicht widerstehen. Die Umverpackung ist OHHHHH LA LA, eben herrlich im Retrostyle und ganz mein Geschmack. Bevor ich aber lange Reden schwinge und euch jedes Detail einzeln beschreibe, lasse ich die Fotos sprechen! 

Verpackungsopfer warne ich an dieser Stelle, denn wer diesen Monat bereits zu viel in in seine Schönheit investiert hat, der sollte diesen Post erst ab dem 01.August, also wenn der Geldbeutel wieder etwas gefüllt ist, lesen ;P







Entnimmt man das eigentliche Produkt, enthüllt sich eine ebenfalls zauberhafte Tube, die im gleichen Design gehalten wurde wie die Umverpackung, lediglich die nette, in schwarz-weiß gehaltene Dame, lächelt uns nicht mehr zart entgegen.






Die kleine Öffnung der Tube ermöglicht eine optimale Dosierung der Creme.


Heraus kommt, auf den ersten Blick, eine weiße Creme. Ich hatte euch ja bereits am Anfang geschrieben, dass ich Soap & Glory und eben auch Glow Job nicht kenne, denn diese Creme hat es in sich. Nun gut man könnte ja meinen das ich die Verpackung im Vorfeld studiert habe und dabei lesen konnte, dass es sich nicht um eine reine Feuchtigkeitscreme handelt, sondern um eine Feuchtigkeitscreme mit "eingebauten Bronzeburst Perlen", aber so manch einer von euch durfte auch schon feststellen, dass Lesen und das schlussendliche "Achso!!!" bei mir das ein oder andere mal etwas zeitversetzt geschieht ;) Ich stehe sozusagen oftmals auf der Leitung!


Das "Achso!" setzte bei mir erst in dem Moment ein, als ich die Creme auf meinem Handrücken anfing leicht zu verreiben (obwohl nein, dass "Achso!" setzte sogar erst noch später ein!!!) und ich dachte, was ist das denn??? Krümel in meiner Feuchtigkeitscreme? Erst, und tatsächlich erst an dieser Stelle, als die "Krümel", bei Soap &Glory auch Bronzeburst Perlen genannt, sich auflösten und mit der Creme verschmolzen und damit einen Braunton freisetzen, fiel es mir wie Schuppen von den Augen! Achso, das ist ja eine Feuchtigkeitscreme mit eingebauten Bronzeburst Perlen!!! Das ist für Menschen wie mich ganz schön tricky ;D Auf der anderen Seite ist es eben auch immer wieder soooo schön auf solch wundersame Weise überrascht zu werden...


Nun zurück zu Glow Job. Verreibt man also diese Feuchtigkeitscreme entpuppt sich ein wunderschöner Schmetterling, in diesem Fall eine Bronzecreme. Wie genial! Gerade für den Sommer, das Produkt in meinen Augen. Denn neben der Pflege und Feuchtigkeit, die so wichtig ist bei wärmeren Temperaturen, verleiht sie der Haut eine zauberhafte Bräune und damit auch Frische.


Auf der Umverpackung wird empfohlen die Lotion auf die Fingerspitzen zu geben und diese solange zu verreiben bis sich die Bronzeperlen aufgelöst haben. Diesen Tip finde ich eher suboptimal, da meine Fingerspitzen selbst bei einer erbsengroßen Menge zu klein sind. Ich trage also von der Lotion etwas auf den Handrücken auf und verreibe es dort und danach kommt der Auftrag ins Gesicht. Als ich Glow Job das erste Mal auf meinem Handrücken aufgetragen habe (für die hier eingestellten Bilder!), dachte ich OMG das geht ja gar nicht. Denn wie ihr selbst seht ist es doch ziemlich dunkel und sieht recht fleckig aus. Aufgetragen im Gesicht war ich jedoch gegen jeden Zweifel absolut begeistert, denn ich hatte eine leichte Bräune im Gesicht frei von jeglichen Flecken. Was natürlich ganz wichtig ist: vergesst den Hals und das Decolté nicht!!! Da es sich hier um eine Feuchtigkeitslotion mit Bronzeeffekt handelt, lässt sie sich auch optimal auf der Haut verteilen. Sie ist nicht klebrig, sondern fühlt sich schon beim Auftragen frisch und nach Pflege an. Ein ganz dezenter Duft kommt einem beim Auftragen entgegen, gerade so viel wie es für den Sommer angenehm ist. Eine Deckkraft ist hier nicht gegeben und demnach ist das Produkt nur für jene zu empfehlen, die recht reine Haut haben, es ist aber auch "nur" eine Creme mit Bronzeeffekt! Einen Nachteil hat diese Creme in meinen Augen, denn sie hat keinen Lichtschutzfaktor. Bei solch einer Lotion, die ich eher im Sommer tragen würde ist das es absolutes Manko!!!

FAZIT

Ein Muss für alle die gerne mal Neuheiten ausprobieren und keine Angst vor Überraschungen haben.
Außerdem ist Glow Job in meinen Augen nur für jene zu empfehlen, die mit reiner Haut gesegnet sind. Ansonsten bin ich wirklich angetan von Glow Job und finde das Produkt für den Sommer optimal.

Habt ihr auch Glow Job von Soap & Glory? Wie verwendet ihr es und was sind eure Erfahrungen damit? Würdet ihr euch solch eine Feuchtigkeitslotion mit Bronzeeffekt kaufen???

Kommentare:

  1. Ich habe mich nicht getraut mir das Produkt zu kaufen, denn ich hatte echt Angst vor einem fleckigen Teint. Du hast mich jetzt aber sehr neugierig gemacht :D Hätte ich es nur mal gleich bestellt .... so ist das immer

    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Gesicht war es wirklich gar nicht fleckig. Ich glaube auf der Hand hatte ich es einfach nicht richtig verrieben!!! Dafür hast du doch sicher auch ein paar ganz tolle Produkte gekauft, oder?!
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  2. Hört sich interessant an :-) für mich jedoch wahrscheinlich zu sehr ein Überraschungsprodukt, hihi. Da muss man bestimmt ein, zwei mal üben die richtige Dosierung zu finden ;-) Lg Jules

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, muss man tatsächlich nicht. Einfach eine erbsengroße Menge wie beschrieben auf dem Handrücken verreiben und dann im Gesicht verteilen. Geht wirklich einfach und wenn es doch noch nicht reichen sollte das Ganze nochmal! Da es eine Creme ist kommt auch das Auftragen einer Creme gleich! Eben eine Überraschung weil es am Anfang nach Creme aussieht und dann doch eben eine ganz spezielle Lotion mit Bronzeeffekt!!! <3
      Ganz liebe Grüße auch an dich Jules

      Löschen
  3. Auf jeden Fall interessant! Da ich leider nicht mit schöner glatter und super reiner Haut gesegnet bin wär das leider nichts für mich... Kann man es denn über Foundation auftragen? So zu sagen als cremiger Bronzer? Hast Du das mal versucht?
    Übrigens find ich Deinen Bericht zur Creme wiedermal zuckersüß beschrieben :****
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Süße. Die Idee darunter eine Foundation zu tragen und die Lotion dann als Bronzer zu nutzen kam mir auch schon, aber es ist ja eben eine Feuchtigkeitslotion und da denke ich sollte man sie auch so einsetzen. Erst die Foundation und dann das Gesicht nochmal komplett mit der Bronzercreme eincremen kann ich mir auch wieder nicht vorstellen. Vielleicht sollte ich es trotzdem einfach mal probieren und dann schreibe ich dazu einfach nochmal etwas!
      Ich versuche meine Texte immer etwas lustiger zu gestalten, dann liest es sich einfacher ;)
      (Wir müssen uns unbedingt mal zu dritt mit Nana treffen, ich glaube, dass würde richtig Spaß machen mit euch zwei Schnecken ;)))) :*****

      Löschen
  4. Glow Job kommt in meiner Themenwoche auch noch vor - diese fieslichen Bronzeperlen sind echt anstrengend. Man kriegt die gar nicht gleichmäßig zerdrückt *mecker* Bei mir ist das auch alles irgendwie ungleichmäßig gewesen... :(

    Jaaaaaahaaaa, ich will ein Treffen mit euch beiden *tanz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man es auf dem Handrücken verreibt geht es aber wirklich gut, aber mit den Fingerspitzen ist es ein Witz ;P Und wenn man es auf dem Handrücken verteilt hat, trage ich es ins Gesicht! So habe ich dann auch keine bösen Überraschungen mit Fleckigen Stellen!!!

      Das müssen wir unbedingt machen! Ich hätte sogar vom 21.-30.07. noch Zeit! Und Berlin wäre ja quasi die Mitte und ich kann dort bei meiner Schwester übernachten!!! Müssen mal mailen und dann könntest du ja sagen ob du auch Zeit hättest und wie es mit Susi aussieht kann ich sie auch noch fragen!!! :****

      Löschen
    2. Oh jaaaa, das sieht bei mir auch noch gut aus *freu* Juchuuuu!

      Löschen
    3. Das wäre ja der Hammer! Könntest du Susi fragen? Habe hier so mistigen Empfang, dass ich froh bin mich kurz auf meiner Seite einzuloggen :*

      Löschen
  5. Die sieht wirklich interessant aus. Für helle Hauttypen ist aber wahrscheinlich nicht geeignet, oder?

    LG,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa. Ich bin an sich schon ein sehr heller Hauttyp und nehme bei Foundations grundsätzlich die hellste Nuance. Ich würde an deiner Stelle bei Douglas einfach mal nachfragen, ob du es nicht zum mindest auf deinem Handrücken ausprobieren könntest! Die Damen dort sind meist sehr freundlich und zeigen Produkte gern bei Nachfrage genauer.
      Kannst ja mal berichten ob du dich dafür entschieden hast oder nicht und wenn ja wie deine Erfahrungen damit sind!
      Liebe Grüße

      Löschen

Hallo, schön das du auf meinen Blog gefunden hast!
Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, denn das macht bloggen erst aus - die Kommunikation unter einander.
Kommentare die allerdings nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben und lediglich einen Verweis auf den eigenen Blog enthalten, werde ich nicht freischalten!
Solltet ihr mir etwas mitteilen wollen was nichts mit dem Posts zu tun hat, dann tut dies bitte über mein Kontaktformular. Auch hier freue ich mich immer wieder eine Email von euch in meinem Postfach zu entdecken!!!

Liebst
Eure
Melanie