Benefit Themenwoche: girl meets pearl & benetint

❤Hallo meine Beautys❤

Zweiter Tag meiner Benefit Themenwoche ;D
Heute sollen es gleich zwei Produkte aus meinem primping with the stars kit sein, die ich euch näher vorstellen möchte.

Bei dem einen handelt es sich um benetint, einem Flüssigblush, welcher eine natürliche Frische ins Gesicht zaubern soll und dann ist da noch girl meets pearl ein schimmernder Highlighter.

Daten:

girl meets pearl
7,5ml im Kit (im Original 12ml)
34€ das primping with the stars kit (31€ im Original)
bei Douglas, in ausgewählten Stores und Online erhältlich
Mit Blitzlicht.

Das Produkt:

Es handelt sich bei girl meets pearl um einen Highlighter, den man entweder solo oder mit Foundation auftragen kann. Bei einer erbsengroßen Menge von girl meets pearl und Blitzlicht kann man bereits die kleinen Schimmerpartikel erkennen, die später im Gesicht für den perfekten Auftritt sorgen sollen.

Im Mini-Format erhält man das Produkt über eine kleine Öffnung, wer das Original kauft kann durch einen Drehverschluss und viele kleine Löcher diesen Benefit Highlighter perfekt dosieren.
Bei Tageslicht.
Die Textur ist cremeartig und lässt sich optimal im Gesicht verblenden. Wie ihr auf dem letzten Bild mit Blitz erkennen könnt, ist dieser Highlighter beim verblenden keineswegs rosé wie bei den ersten Bildern angenommen, sondern ist ein zartes Gold, wodurch der Schimmer noch einmal hervorgehoben wird.
Ich muss gestehen, dass ich girl meets pearl nicht sehr oft aufgetragen habe. Ich bin nicht so sehr der Schimmer Fan im Gesicht. Dennoch kann ich sagen, jene die es doch lieben sind mit diesem Shimmer Highlighter sehr gut beraten. Man kann ihn gut erkennen, ohne das es zu überladen wirkt und man braucht nur eine sehr kleine Menge von girl meets pearl, womit er sehr ergiebig ist und ihr lange Freude daran habt. Wer den perfekten Glow im ganzen Gesicht haben möchte, kann girl meets pearl mit seiner Foundation mischen.
FAZIT

Für mich ist girls meets pearl kein Must Have. Dennoch hat dieser Highlighter viele gute Eigenschaften, die ihn zu einem perfekten Begleiter für den glamourösen Auftritt machen.
Daten:

benefit benetint
im Original 12,5ml
34€ im primping with the stars kit (32€ im Original)
bei Douglas, in ausgewählten Stores oder im Internet erhältlich
Das Produkt:

Obwohl ich bekennender Blush-Suchti bin, konnte ich bislang einen Flüssigblush nicht mein Eigen nennen und war umso gespannter, wie er in meinem Gesicht wirken würde und wie sich der Auftrag gestaltet.

Wie seine große Schwester, das Original, hat mein kleines benetint Fläschchen einen Pinsel, mit welchem man ihn auf den Wangen auftragen kann. Dabei sollen 3 Pinselstriche dort aufgetragen werden, wo ihr auch sonst den Blush ansetzt. Diese werden im Anschluss mit den Fingern verblendet.
Wie ihr seht, ist der benetint Blush kaum wahrnehmbar auf meinen Wangen und damit konnte mich der benetint als Blush leider nicht überzeugen. Selbst bei zweimaligem Auftragen ist der Effekt so minimal, das ich letztendlich doch lieber wieder zu einem normalen Blush zurückgreife. 

Ein weiterer Nachteil den ich in diesem Flüssigblush entdeckt habe war, dass dieser mein zuvor aufgetragenes Make Up verschwinden ließ, so dass ich es nachträglich noch einmal auftragen musste.
Der benetint kann aber nicht nur als Blush verwendet werden, sondern zusätzlich auf den Lippen. Aber auch hier konnte er mich nicht überzeugen. Es wirkt eher so, als hätte ich einen Lippenstift den ganzen Tag getragen, welcher am Ende ein Stain hinterlassen hat. Außerdem müssen die Lippen gerade jetzt wo es kälter wird bei mir mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden und nur benetint auf meinen Lippen würde mir nicht ausreichen, so dass ich zusätzlich einen Lipbalm verwenden müsste.

Als ich letztens in der Brow Bar bei Benefit war, wollte mich mein bezauberndes Benebabe Turna so gerne davon überzeugen, aber der Flüssigblush ist und bleibt kein Produkt für mich.
Obwohl man den benetint auf den Wangen kaum wahrnimmt, hinterlässt er auf den Fingern einen Abdruck, welcher auch mit Wasser und Seife nicht wirklich zu beseitigen ist :/
FAZIT

benetint hat mich leider auf ganzer Strecke enttäuscht. Er ist als Blush kaum zu erkennen, das darunter getragene Make Up wird durch ihn beim Verblenden entfernt, auf den Lippen wirkt er eher wie ein Stain eines den ganzen Tag getragenen Lippenstiftes und auf den Fingern, die man ja nun zum Verblenden benutzen muss, hinterlässt er einen Abdruck, der nur schwer zu entfernen ist.

Und damit endet auch schon wieder der zweite Tag meiner Themenwoche. Heute mit eher durchwachsenen Gefühlen zu den beiden Produkten. Während girl meets pearl ein durchaus gelungener Highlighter ist, welcher einen zarten Schimmer auf der Haut hinterlässt, konnte mich benetint nicht überzeugen.

Ich freue mich schon auf morgen, wenn es wieder heißt "Benefit Themenwoche"!
Was sagt ihr zu den heutigen Benefit Produkten? Habt ihr eines davon zu Hause und was sind eure Erfahrungen damit???