Backstage | Teil 3 Augenformen

Hallo meine Hübschen❤Hello Beauties

Endlich geht es weiter mit meiner Backstage Reihe. Diesmal soll sich alles um das Thema Augenformen drehen, ganz wichtig, wenn es um die richtige Technik zum Schminken der Augen geht, denn hier kann schnell viel falsch gemacht werden.

Zunächst einmal zum Aufbau des Auges.
Viel erklären muss ich hierzu wohl nicht, denn die meisten unter uns wissen ganz genau, wie ein Auge aufgebaut ist. In der Bloggersprache wird der innere Augenwinkel gerne als Augeninnenwinkel bezeichnet und der äußere Augenwinkel als äußeres V. Bei letzterem gerade auch um die Schminkform zu bezeichnen. Das bewegliche Oberlid ist in der Beauty Blog Sprache dann einfach das bewegliche Lid und die Wasserlinie, die Waterline - klingt einfach besser ;)

Gerade bei Tutorials ist es immer sehr hilfreich zu wissen, wo genau welcher Lidschatten platziert wurde und dann mit diesen Begriffen zu arbeiten.

Dieser Aufbau ist allen Augen gleich, nun gibt es aber ganz unterschiedliche Augenformen. Die wohl bekanntesten sind die Mandelförmigen Augen, das Schlupflid, große und kleine Augen. Außerdem gibt es aber noch tiefliegende Augen, hervorstehende Augen, Augen mit abfallendem Lid, eng stehende Augen, auseinander stehende Augen und asiatische Augen.

Das mandelförmige oder auch plakative Auge ist die Idealform, so wie es bei der Gesichtsform, das ovale Gesicht ist. Sie sind perfekt für jeden Look, hier sind keine Grenzen gesetzt, da nicht erst zur Idealform korrigiert werden muss. Bei allen anderen Augenformen muss zur Idealform hin korrigiert werden - kein leichtes Unterfangen ;)

Zunächst noch ein Wort zur Wirkung von dunklen und hellen Lidschatten. Wie schon in meinem Post zum Konturieren und Highlighten gesagt, heben hellen Töne hervor und vergrößern, während dunkle Töne zurücktreten lassen und verkleinern. Genau mit diesem Wissen geht man nun an die Korrektur der einzelnen Augenformen.

__________________________Schlupflid________________________

Beim Schlupflid, liegt das unbewegliche Lid auf dem beweglichen Lid und verkleinert letzteres damit. Damit wir aber den Effekt eines größeren Augenlides erzeugen, muss das bewegliche aufgehellt und damit vergrößert werden. Zeitgleich wird das Schlupflid mit dunklen, möglichst matten Farben abgedunkelt und damit tritt es in den Hintergrund und ist nicht mehr ganz so offensichtlich.

_________________________große Augen_______________________

Diese Augenform muss wohl nicht näher beschrieben werden, groß ist einfach groß ;P Aber wie schminke ich sie nun kleiner?!
Richtig, mit dunklen möglichst matten Farben. Außerdem kann getuscht werden was das Zeug hält, denn lange Wimpern lassen die großen Augen in den Hintergrund treten, genauso wie das Benutzen eines schwarzen Kajalstiftes auf der Wasserlinie.

__________________________kleine Augen______________________

Kleine Augen werden genau gegenteilig zu großen Augen geschminkt. Werden bei großen Augen dunkle matte Farben verwendet, kommen bei kleinen Augen helle glänzende Lidschatten zum Einsatz. Die Waterline kann mit hellen (möglichst nicht rein weiß, denn das wirkt nicht natürlich und sehr kühl)  Kajalstiften ausgefüllt werden - schwarz unbedingt vermeiden! Ein Highlighter unter der Augenbraue öffnet das Auge zusätzlich. Ganz wichtig eine gut gezupfte etwas dünnere Augenbraue!

_______________________tiefliegende Augen____________________

Mit tiefliegenden Augen sind keinesfalls Augen gemeint, die tief im Gesicht sitzen, sondern Augen die tief in der Augenhöhle sitzen und genau da sollen sie optisch herausgeholt werden. Ich persönliche finde diese Augenform mit am schwierigsten zu schminken, da man hier umdenken muss. Wird nämlich sonst der dunkle Lidschatten in die Lidfalte gesetzt, kommt bei dieser Augenform ein heller Lidschatten bis über die Lidfalte hinaus aufgetragen. Auch das Lid an sich wird stark aufgehellt, wozu sich am besten irisierende Farben eignen. Dunkle Farben können dennoch zum Einsatz kommen, sie werden nur nach oben versetzt, also wie schon gesagt NICHT in die Lidfalte! Ein Highlighter unter der Augenbraue lässt die Tiefe noch ein wenig mehr verblassen.

______________________hervorstehende Augen_________________

Diese Augenform muss nach hinten treten und das wird mit dunklen matten (!) Lidschatten erzeugt. Smokey Eyes sind hier herzlich willkommen ;)

___________________Augen mit abfallendem Lid________________

Wie der Name schon sagt, ist der äußere Augenwinkel bei dieser Form abfallend. Hier muss angesetzt und korrigiert werden. Dazu wird der äußere Augenwinkel mit dunklen Lidschatten abgedunkelt, und zwar nach oben hin auslaufend, es wird also Richtung Mandelform konturiert. Dadurch wird das äußere Auge optisch gehoben. Bei dieser Augenform ist es zudem sehr wichtig die Augenbrauen so perfekt wie möglich der Idealform anzupassen (ich werde dazu noch einmal einen gesonderten Post schreiben).

______________________eng stehende Augen____________________

Im Idealfall passt zwischen die Augen noch genau ein weiteres Auge - Gott, wie das klingt ;P Ist das nicht der Fall, spricht man von eng stehenden Augen. Hier muss also optisch auseinander geschoben werden. Ganz wichtig ist hier sauberes Zupfen der Augenbrauen, vor allem an der Nasenwurzel. Hier kann sogar mittig etwas breiter gezupft werden. Außerdem wird bei engstehenden Augen ein heller glänzender Lidschatten im Augeninnenwinkel verwendet und im äußeren Auge kann mit dunklen Lidschatten abgedunkelt werden. Damit der Blick auf das äußere Auge gelenkt wird, sollte bei dieser Augenform das äußere Auge stärker getuscht werden und dementsprechend weniger zum inneren Auge.

__________________weit auseinander stehende Augen_________________

Zu den eng stehenden Augen gibt es natürlich ein Pendant, nämlich die weit auseinander stehenden Augen. Hier ist zu viel Platz zwischen den Augen, sie müssen also optisch zusammen geführt werden. Hierzu muss umgedacht werden, denn hier wird der dunkle Lidschatten nicht in den äußeren Augenwinkel gesetzt, sondern ins innere Auge. Im Gegensatz zu den eng stehenden Augen wird hier besonders stark im inneren Augenwinkel getuscht und die Augenbrauen werden zur Naselwurzel hin verlängert.

________________________asiatische Augen______________________

Bei asiatischen Augen fehlt die Lidfalte, zumindest in den meisten Fällen, so dass diese künstlich angelegt werden muss. Dies wird durch einen dunklen Lidschatten erzeugt. Asiatische Augen können sehr gut Eyeliner und Smokey Eyes tragen. Ganz wichtig ist hier die Wimpernzange, denn asiatische Augen haben meist ganz gerade Wimpern und diese müssen unbedingt gebogen werden!

Damit ihr meine Beschreibungen auch abgebildet sehen könnt, habe ich nach passenden Bildern gesucht und bin auf dieses gestoßen.

Average = Normalform (mandelförmig)
wide set = weit auseinander stehend
closed set = eng zusammen stehend
deep set = tiefliegend
prominent = hervorstehend
hooded lid = Schlupflid
asian = asiatisch

Es ist wieder sehr viel geworden und ich hoffe ihr fühlt euch nicht erschlagen von so viel Text ;)

Das war es dann aber auch erst einmal zu den einzelnen Augenformen. Wenn ihr dazu noch Fragen habt, dann immer her damit. Zu einzelnen Schminktechniken, werde ich in kommenden Posts noch etwas schreiben und dann auch schminken - insbesondere das klassische Smokey Eye und die Bananentechnik, denn diese beiden sind Grundtechniken für alles weitere.

Teil 1 Grundieren
Teil 2 Konturieren & Highlighten

Ich wünsche euch allen einen schönen Start ins Wochenende!
Bis die Tage
Liebst
Eure
Nachtrag: Da es doch einige Fragen gab bezüglich der eigenen Augenform, dachte ich mir, ich schreibe noch einmal kurz etwas dazu. Es ist wirklich schwer herauszufinden welche Augenform man hat, das geht mir auch nach wie vor bei anderen so. Ich selbst habe ein mandelförmiges Auge mit Schlupflid, sprich es gibt nicht die eine reine Form, meist mischen sich die Augenformen, so dass man tiefliegende, große, weit auseinander stehende Augen zugleich haben kann. Bei eng stehenden oder auch weit auseinander stehenden Augen, messt ihr euer Auge aus und guckt, ob es genau einmal zwischen eure Augen passt. Ist da mehr Platz habt ihr weit auseinander stehende Augen, bei weniger Platz sind es eben zu eng stehende Augen.

Es ist wirklich nicht einfach herauszufinden, welche Augenform man hat und ich hoffe ich habe hier niemanden vollkommen verwirrt. Guckt euch eure Augen einfach ganz genau im Spiegel an, vielleicht macht ihr auch eine Nahaufnahme in der Frontale, das bringt oft Aufschlüsse. Dann könnt ihr auch mit anderen Augen vergleichen, denn es gibt gerade im prominenten Bereich viele Vergleichsfotos, wenn man eine bestimmte Augenform eingibt.

Ansonsten fragt mich einfach und schickt mir eventuell auch ein Bild und dann werde ich gucken, ob ich herausfinden kann, welche Augenform ihr habt ;)

Kommentare:

  1. Wieder mal ein klasse Beitrag aus dieser Reihe! Super interessant - und dabei ist mir eingefallen, dass ich mal so ein Schaubild, wie du oben, in mein Blog-Wörterbuch mit aufnehmen könnte. Würde4 echt Sinn machen :D Manchmal frage ich mich auch immer noch, wo jetzt welcher Teil vom Auge anfängt :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Steffi! <3 Oh ja, du hast ja selbst auch so traumhafte Augen *_*

      Löschen
  2. Deine ganze Reihe ist wahnsinnig interessant und ich finde es sehr schön, dass du dein Wissen mit uns teilst ♥ Ich neige zu Schlupflidern und bin deshalb sehr traurig, weil ich immer aufpassen muss, wie ich mich schminke und der Lidstrich muss auch an der richtigen Stelle aufhören, sonst betone ich sie auch noch :/. Zuhause werde ich mal ein Amu mit deiner Anleitung schminken :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich Mel <3
      Keine Sorge, ich habe auch Schlupflider ;) Ich habe gerade noch mal bei dir reingesehen und du hast Schlupflider bei einem mandelförmigen Auge und meine Dozentin meinte, dass man gerade bei dieser Augenform oder Mischform wahnsinnig viel schminken kann!!! Eigentlich sogar alles was du magst, vor allem auch tolle Smokey Eyes - ein Smokey Eye muss ja nicht gleich schwarz sein, sondern kann in allen möglichen Farben geschminkt werden ;) Ja, beim Wing muss man mit Schlupflid gucken, dass er nicht in der Lidfalte verschwindet und dann evtl sogar abknickt. Aber bei deinem wet´n wild AMU hast du das wirklich perfekt gemacht!!! <3<3<3

      Löschen
  3. Sehr interessant! So richtig klar ist mir meine eigene Augenform jetzt noch nicht und bei anderen leuten müsste ich wohl auch ständig dann erstmal nachschauen. Aber total spannend, wie unterschiedlich sie dann geschminkt werden. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja absolut, ich finde es auch super spannend und es ist wirklich wahnsinnig schwer herauszufinden, welche Augenform denn nun die richtige ist. Obwohl es ja in den seltensten Fälle DIE eine Augenform ist, sondern eben meist Mischformen ;) Ich hab mal bei dir geguckt ob ich ein Foto finde und nach dem was ich entdeckt habe, hast du ein leichtes Schlupflid, ein leicht abfallendes Lid, du musst also bei dunklen Lidschatten im äußeren Augenwinkel nach oben hin verblenden, sonst siehs du schnell traurig aus. Da deine Augenbrauen zu weit in der Mitte gezupft sind, sie müssten mehr zur Nasenwurzel hin, sieht es aus, als hättest du auch noch weit auseinander stehende Augen. Aber das kann eben daran liegen, dass deine Augenbrauen zu weit auseinander sind - kannst ja mal nachmessen ;)

      Löschen
    2. Ahaa, das hab ich wohl von meiner Mama, die hat ein richtiges Schlupflid. Und stimmt - ich muss wirklich immer mit dunklem Lidschatten und dem Lidstrich aufpassen. Das mit den Augenbrauen - ich fürchte die sind so- ich zupf da nämlich kaum was weg^^
      Danke für die Tipps!

      Löschen
  4. Hihi, so, jetzt sitze ich hier und versuche herauszufinden, welche Augenform ich habe! ;) Bisher habe ich immer gedacht meine Augen wären eher tiefliegend, aber irgendwie habe ich auch ein abfallendes Lid, und meine Lider sind schon auch irgendwie "prominent"! ;)
    Puh, gar nicht so einfach! Ich schätze mal ich bin eine bunte Mischung! ;)
    Vielen Dank für deinen wieder mal sehr interessanten Backstage Post!
    Liebe Grüße! :*********
    Evelyne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich habe mich gerade mal durch deine AMUs geklickt und du hast eine Mischform aus tiefliegenden Augen und gleichzeitig sind die plakativ, also mandelförmig. Hervorstehend - prominent - ist da nichts und abfallend sind sie auch nicht so weit ich das erkennen kann! ;)
      Nein das ist es defintiv nicht! Vor allem die eng und auseinander stehenden Augen erkennt man nicht so leicht ;P
      Sehr sehr gerne Liebes :*************

      Löschen
    2. Na bitte, wieder was gelernt! :) Dankeschön Liebes! Ich finde es toll, dass du dir die Zeit nimmst und deinen Lesern und Mitbloggern Dinge erklärst! <3
      :*****

      Löschen
  5. Es ist auf jeden Fall super interessant :D Trotzdem könnte ich jetzt nicht sagen, was ich für eine Form habe :D ^^ bin in sowas aber auch ganz schlecht :D LG <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm, also ich hab mal nachgesehen bei dir und auf alle Fälle hast du ein Schlupflid - habe ich auch ;) Dann bin ich mir nicht sicher ob sie etwas abfallend sind, das erkennt man durch die Winkel in denen du fotografierst ganz schlecht - da bräuchte ich eine Frontalaufnahme ;) Es könnte auch sein, dass sie etwas weit auseinander stehen, aber wie gesagt ich kann es bei deinen Aufnahmen sehr schwer einordnen. Schick mir doch mal ein Bild mit einer Frontalaufnahme von deinen Augen, einzeln und beide zusammen und dann guck ich es mir noch mal an :***

      Löschen
  6. Das war wieder ein super interessanter Post! Bei den Beschreibungen dachte ich nur noch "das könnte zu mir passen... oder doch das? Hmm.. das klingt nach meinen Augen..." total verwirrt :D Liegt aber nicht an deinen Beschreibungen, sondern einfach daran, dass es doch sooo viele unterschiedliche Typen gibt! Ganz besonders spannend fand ich, dass auch die Augenbrauen eine wichtige Rolle spielen!!
    Danke für diese tolle Reihe! Ich liebe diese Posts total :)
    PS: auf meinem Blog tut sich wieder was ;)
    Ganz liebe Grüße und noch ein wunderschönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich Eléna! <3 Also du hast tiefliegende, mandelförmige Augen ;))) Habe mal bei dir reingeluschert ;P Ja, die Augenbrauen sind super wichtig und unsere Dozenten haben wahnsinnig viel Wert auf die perfekte Augenbraue gelegt! Jedes kleine Detail wurde begutachtet, das war eigentlich auch am schwierigsten von allem was wir gelernt haben ;)
      Ich habe die Seite von dir schon offen und werde mich gleich darauf stürzen, bin total gespannt und freue mich gleichzeitig, dass du wieder da bist <3<3<3

      Löschen
  7. Ein richtig toller und informativer Post. Da steckt echt alles drin was man wissen muss :) Ich finde es beeindruckend, wie viel Mühe und Zeit du in einen solchen Post steckst, das ist so unglaublich hilfreich *.* Vielen Dank dafür! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir, es freut mich so sehr, das diese Reihe so gut ankommt <3
      Das mach ich super gerne! Ich könnte stundenlang darüber schreiben!!! ;)

      Löschen
  8. Mal wieder ein ganz toller Post in deiner Backstage-Reihe... Total interessant zu lesen und ich freue mich auf weitere Postings dazu von dir!

    Drück dich, Süße... :-********

    LG, Jess <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Süße! <3
      Ein paar Dinge hab ich noch zu schrieben ;P

      Ich drück dich auch ganz ganz doll :************

      Löschen
  9. Liebe Melli!
    Danke für diese ausführliche Beschreibung!

    mmmmhhh .... Schlupflider, tiefliegend und abfallend...
    Jetzt wunderst es mich nicht mehr, dass ich so ewig gebraucht habe, um mich halbwegs ordentlich zu schminken :D

    Lieben Gruß und schönes Wochenende!
    ulli ks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr sehr gerne Ulli <3
      Hihi, ja manche Augenformen sind echt schwer zu schminken, aber man kennt ja seine Augen am besten und wenn man sich täglich schminkt, dann fällt es immer leichter! Ich habe mich auch probiert ohne Ende, bis es endlich geklappt hat und es gelingt mir nach wie vor nicht täglich ;)))

      Löschen
  10. Ein klasse Beitrag! Hut ab! Und 1000 Dank liebste Melli <3
    Bussi & allerliebste grüße :*****************

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank Liebes!!! :******************

      Löschen
  11. wow! deine beiträge zu "backstage" sind wirklich der hammer! so super ausführlich und detailliert! danke dass du dein erlerntes wissen mit uns teilst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. awwww, das freut mich so sehr!!! Und ich mach das so gerne, ich könnte da wirklich rund um die Uhr drüber erzählen ;)

      Löschen
  12. hammer! danke für deine super Tipps Liebes! Muss morgen gleich was austesten ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön, das freut mich so sehr! Dann sag mal, was dabei herausgekommen ist ;)

      Löschen
  13. wow deine backstage-reihe ist der hammer<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww, vielen lieben Dank, das freut mich total!!! <3

      Löschen
  14. Das ist wieder ein so toller Beitrag geworden! Meine Augen mal gezielt ihrer Form entsprechend zu betonen/korrigieren, ist mir bis vor Kurzem nie eingefallen... Erst für mein Braut MakeUp fing ich an, das auch mal in Betracht zu ziehen. Daher hilft mir dein Post sehr weiter! ^.^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste wohl, dass es unterschiedliche Herangehensweisen gibt, aber ich wusste nie wie und da hat mich die Ausbildung einen großen Schritt voran gebracht ;)
      Wie Braut Make Up?????????? Hast du geheiratet???????? Warum hab ich das nicht mitbekommen???????? Waaaaaahhhhhhhhhhhhhhh

      Löschen
    2. Nein kommt noch :D Hab deswegen auch grad eine Hochzeits-Serie auf dem Blog...

      Löschen
  15. Ufff, ich wäre definitiv überfordert wenn ich das bei jemanden auf die schnelle bestimmen sollte. Du hast wie immer alles super erklät und diese Collage ist auch sehr hilfreich.
    Vielleicht solltest du Vorträge halten....bei dir ist immer alles so verständlich. :D :D :D

    AntwortenLöschen
  16. Was für ein genialer Post wieder, komme gerade aus dem Urlaub zurück und muss erstmal was aufholen und nachlesen.... die Backstage Serie bei dir ist definitiv ein Highlight!
    Jetzt ist es wohl amtlich, das gute alte Schlupflid, hab ichs mir doch gedacht;) naja wenn wir alle die perfekten Augen hätten wäre es auch langweilig, und gar keine Herausforderung beim Schminken! Mit meinen Schlupflidern dagegen wird jeder Wing zur Mega-Challenge;D

    Ganz liebe Grüße und ich freu mich auf weitere Folgen:)

    AntwortenLöschen
  17. Super erklärt. Jetzt weiß ich um einiges mehr. ich habe, glaube ich, extreme Schlupflider, die leider schon fast an den Wimpernkranz reichen. Egal wie dünn ich meinen Lidstrich mit Wing mache, der Wing knickt immer ab. Obwohl ich Lidschtriche sehr gerne mag. Ohne das sieht bei mir kein AMU gut aus, aber da muss ich auch meine Augen in Schlafzimmer-Blick umwandeln haha also habe ich nun das AMU schminken sein gelassen und trage nur Mascara auf.

    AntwortenLöschen
  18. Toller und super aufwendiger Beitrag. Manchmal finde ich es echt schwierig aus verschiedenen Mischformen das Beste rauszuholen, aber bis jetzt ist es mir immer super gelungen :) Schön, auch mal von anderen Make Up Leuten zu lesen

    LG
    Franzi // www.franzisbeautyroom.de

    AntwortenLöschen

Hallo, schön das du auf meinen Blog gefunden hast!
Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, denn das macht bloggen erst aus - die Kommunikation unter einander.
Kommentare die allerdings nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben und lediglich einen Verweis auf den eigenen Blog enthalten, werde ich nicht freischalten!
Solltet ihr mir etwas mitteilen wollen was nichts mit dem Posts zu tun hat, dann tut dies bitte über mein Kontaktformular. Auch hier freue ich mich immer wieder eine Email von euch in meinem Postfach zu entdecken!!!

Liebst
Eure
Melanie