Review | MAC Cleanse Off Oil - Mein heiliger Gral

Hallo meine Hübschen❤Hello Beauties

Mein heiliger Gral für ein reines ausgeglichenes Hautbild, ich habe ihn gefunden!
Ihr habt ja keine Ahnung wie glücklich ich mit meiner Haut bin, seit ich das MAC Cleanse Off Oil für mich entdeckt habe. Nach jahrelangem Kampf und streckenweise großen Hasstiraden und Heulkrämpfen, weil da Pickel hoch zehn waren, haben wir - also meine Haut und ich - Frieden geschlossen und Schuld daran ist eben genanntes MAC Cleanse Off Oil!

Da musste mal wieder erst eine Review von Jen her, bis ich überhaupt wusste, dass es da von MAC ein Gesichtsreinigungsöl gibt, welches anscheinend Wunder bewirken soll - wer ist hier das MACGirl?! *hust*

Aber von vorne. Über Jahre habe ich zu immer wieder vollkommen falschen Reinigungsmitteln für meinen Hauttypen gegriffen. Bei meiner öligen Haut dachte ich, ich muss da zu hartnäckigen, austrocknenden Mittelchen greifen, die die Hautunreinheiten sozusagen wegätzen. Mit dem vielen Auftrag von Foundations wurde es schlimmer und schlimmer und selbst mein Mann meinte irgendwann im ungeschminkten Zustand, dass mein Haut noch nie so schlimm ausgesehen hätte - ich sag ja, Heulkrämpfe!

Doch dann, vor circa einem Monat kam die Review von Jen zum MAC Cleanse Off Oil (bei ihr in der Tranquil Version). Ich las mir zusätzlich Artikel durch was es denn alles gutes auf dem Markt geben würde und welche Pflege für meinen Hauttypen am besten wäre. Keine Aufschäumenden Reinignungsmittel, nichts was austrocknet, nichts ätzendes! Na toll, da muss Frau erst 33 werden, um das herauszufinden *schäm*

Ich wollte also diesmal nicht am falschen Ende sparen, mein ganzes Geld für Kosmetik auf den Kopf klopfen, bei der Pflege dann aber Abstriche machen. Also bin ich zu Douglas gestiefelt und habe mir 3 zu meinem Hauttypen passende Reinigungs- und Pflegemittel geholt und mit dem MAC Cleanse Off Oil fangen wir heute gleich einmal an...
MAC Cosmetics
Cleanse Off Oil
27,50€ [150ml]

Das sagt MAC Cosmetics:

Sanfter, aber ultraeffektiver Makeup-Entferner auf Ölbasis. Enthält pflanzliche Öle wie Olivenöl, Nachtkerzenöl und Jojobasamenöl und ist 100% mineralölfrei. Wird auf die Haut massiert, um Makeup und wasserfeste Formeln zuverlässig zu entfernen. Verschmilzt bei Kontakt mit Wasser zu einer flüssigen Lotion. Lässt sich mühelos abwaschen, ohne Rückstände zu hinterlassen. Kein Nachwischen nötig! Verleiht Geschmeidigkeit, pflegt und schützt mit Vitamin E. Für alle Hauttypen geeignet.
Die 150ml große Flasche, kommt in einer schlichten weißen Umverpackung daher. Auf dieser kann man unter anderem den genauen Namen, Inhaltsangaben und den Anwendungshinweis nachlesen.

Das Cleanse Off Oil kommt in einer transparenten Plastikflasche daher und gewährt damit einen Einblick auf das enthaltene Öl. Der Aufsatz ist in Form eines schwarzen Pumpspenders gehalten, so dass die Entnahme spielend einfach ist. Alles durch und durch schlicht gehalten, was zum einen MACtypisch ist, aber auch absolut passend zum Produkt.
Das Öl scheint transparent bis leicht gelblich und ist sehr flüssig. Hier müsst ihr bei der Entnahme aufpassen, bei mir ging beim ersten Mal ein wenig daneben. Seit dem halte ich meine Hand direkt unter den Pumpspender und fange in meiner Handkuhle das Öl auf. 4 Pumpstöße reichen vollkommen aus. Diese verteile ich auf beide Hände und massiere anschließend mein Gesicht damit ein, auch den Hals lasse ich dabei nicht außen vor (meine Augen reinige ich weiterhin im Vorfeld mit meinem Augen Make Up Entferner, obwohl auch diese mit dem Öl gereinigt werden können).

Für mich ist das Einmassieren dieses Gesichtsöls zu einem absoluten Highlight in meiner täglichen Pflegeroutine geworden und wenn ich ausreichend Zeit habe, dann gehe ich diesen Schritt auch am Morgen durch. Es fühlt sich so unglaublich samtig auf der Haut an und ich habe jedes Mal das Gefühl, meine Haut verfällt in leise Jubelschreie - ungelogen!!!

Nach dem Einmassieren - ich nehme mir wirklich Zeit dafür und genieße jede Minute - spüle ich das Öl mit warmen Wasser ab. Dabei emulgiert das Cleanse Off Oil, wird milchig und löst sich ohne Anstand rückstandslos ab. Zurück bleibt ein ölfreies, gereinigtes Gesicht *Jubel*
Ölige Haut muss nicht mit austrocknenden Mittelchen bekämpft werden, das führt nur dazu, dass eure Haut meint, sie müsse noch mehr Öl produzieren. Wenn ihr ihr aber Öl hinzufügt, dann merkt sie irgendwann, halt Stop, ich kann aufhören mit der übermäßigen Ölproduktion, es ist ausreichend da.

Natürlich höre ich nach diesem Schritt nicht auf mit meiner allabendlichen oder auch morgendlichen Pflegeroutine, was ich zusätzlich verwende, dass werde ich euch natürlich auch noch zeigen ;)

Für mich ist das Cleanse Off Oil zu einem absoluten Must-Have für meine Haut geworden. Ich liebe einfach alles daran und vor allem, was es mit meiner Haut gemacht hat. Mein Gesicht ist seit einem Monat frei von jeglichen Hautunreinheiten, ja der eine oder andere Pickel verirrt sich doch noch mal in meinem Gesicht, aber das ist kaum nennenswert, denn sie verschwinden ganz schnell von ganz alleine.

Es lohnt sich, sich um seine Haut zu kümmern und ihr gute Produkte zuzuführen. Für mich ist das Cleanse Off Oil das erste Reinigungsprodukt, welches ich mir immer wieder nachkaufen werde!

Ja, eine Menge Lob, aber das MAC Cleanse Off Oil + meine Haut = LIEBE!!!

In diesem Sinne
Liebst
Eure

Kommentare:

  1. Melli, oooh, du hast mich überzeugt... habe schon überlegt, was ich mir vom Weihnachtsgeld meiner Schwiegereltern gönnen soll (die überreichen gerne etwas Gegenständliches am Weihnachtsabend, das ich mir in der Regel vorher aussuche...) Ich glaube, jetzt weiß ich es :D
    Hatte das Cleansing Oil auch schon auf dem Schirm, habe aber auch schon mir der Cleansing Butter vom Body Shop geliebäugelt, die ja ähnlich funktioniert... Aber nach deinen lobenden Worten muss ich glaube ich zu MAC ;)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Cleasing Butter hatte ich davor gekauft und sie war gut, aber irgendwie hat es nicht klick gemacht und mein Hautbild hat sich dadurch auch nicht gebessert. Doch dann kam das Cleanse Off Oil und es war Liebe! Es ist um Längen besser als die Cleasing Butter und hält auch wesentlich länger. Die Butter hatte ich nach cira einem Monat aufgebraucht, beim MAC Oil ist noch nicht mal ein Drittel nach fast 1 1/2 Monaten raus :D
      Lass es dir schenken, du wirst begeistert sein ;)

      Löschen
  2. Ich bin auch so so begeistert von dem Cleanse Off Oil. Als ich es das erste Mal benutzte dachte ich . . . WoW! Wie es mein Make-Up runtergenommen hat konnte ich beim einreiben in mein Gesicht richtig beobachten. Einfach grandios! Ich reibe auch immer sanft über meine Augen und auch das nimmt es sehr gut ab. Danke danke danke Süße, dass Du mir das am Counter empfohlen hast :***********************

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jen benutzt es auch für ihre Augen, ich mag Öl an sich nicht auf meinen Augen und daher reinige ich sie weiterhin vorher ;) Aber für das Gesicht, hach ich liebe es einfach wenn das Öl darüber gleitet und wirklich jeglichen Schmutz anstandslos abnimmt <3
      Und ich freu mich wie verrückt, das du auch so begeistert bist :D

      Löschen
  3. Ich habe es auch und bin ganz begeistert davon! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit diesem Öl freue ich mich tatsächlich jeden Abend auf meine Reinigung ;) Ich kann dich also verstehen!

      Löschen
  4. ich mochte den leider nicht! Warum??? Weil ich einen öligen Film ( auf den Augen ) mindestens 15 min hatte...
    Für das Gesicht war der aber gut :)
    Liebste grüße & Bussi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für meine Augen nutze ich es nicht. Ich mag Öl im Allgemeinen nicht auf meinen Augen und nehme daher immer vorher meinen Augen Make Up Entferner von Nivea, der Cremeartig ist und so sanft. Aber für meine Haut ist es soooooo genial <3

      Löschen
  5. Klingt wirklich toll. Ich bin mir bei meiner Haut auch nie so sicher, was ihr wirklich gefällt oder nicht. Aber ich bin schon sehr gespannt, was noch zu deiner Routine gehört und werde das Öl mal im Hinterkopf behalten :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch immer hin und her gerissen und habe alles mögliche ausprobiert und am Ende habe ich mir doch wieder etwas anderes gekauft. Aber dieses Öl, ich schwöre darauf, da kommt nichts anderes mehr in mein Gesicht ;)

      Löschen
  6. Ich habe es hier als kleine Variante stehen und war bei der ersten Benutzung noch nicht so begeistert. Aber nach einer Anwendung kann man nicht viel sagen. Wenn mein aktuelles Reinigungsgel von Rossmann, welches ich überhaupt nicht mag, leer ist, werde ich das von Mac benutzten. Vielleicht mag ich es am ende ja dann auch.
    Liebste Grüße und einen schönen Sonntagabend <3 :*****

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm, warum mochtest du es denn nicht? Ich nutze es wirklich nur für mein Gesicht, die Augen werden vorher gereinigt und im Gesicht ist es himmlisch. Danach wird alles mit richtig schön warmen Wasser abgewaschen und mein Gesicht fühlt sich wie befreit an. Probiere es weiter, aber andererseits kann es natürlich auch sein, dass es vielleicht wirklich nichts für dich ist. Das ist ja auch immer eine Sache des persönlichen Empfindens ;) :******************

      Löschen
  7. Liebe Melli!

    Ich glaube, wenn man mal DAS perfekte Reinigungszeug für sich gefunden hat, gehört das Abschminken und Reinigen des Gesichts mit zu den besten Dingen des Alltags. Es hat so etwas von sich den Stress des Tages vom Gesicht zu waschen...

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, du hast so recht!!! Das ist wirklich wie Stressabbau wenn ich das Cleanse Off Oil verwende! Wenn ich es im Gesicht einmassiere ist das pure Entspannung, als würde ich den ganzen Alltag mit entfernen <3

      Löschen
  8. Das Cleanse Off Oil hab ich mir auch dank der Empfehlung von Jen zugelegt und ich bin mindestens genauso begeistert wie du! Ich verwende es aber nicht jeden Tag, meistens dann, wenn ich zu faul für eine lange Abschminkroutine bin, da es mit dem Öl (Augen und Haut) wirklich total schnell geht:) Und das Gefühl danach ist wirklich toll! Die Anschaffung hat sich auf jeden Fall gelohnt :)))
    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht jeden Tag???? *lach* Ich kann gar nicht mehr ohne, dass ist so toll dieses Gefühl, wenn das Öl über das Gesicht gleitet und ich finde es geht tausendmal schneller als andere Reinigungsmittel - aber wie gesagt, ich benutze es auch nicht für die Augen, sondern nur für das Gesicht und den Hals ;)
      Definitiv, die Anschaffung hat sich gelohnt <3

      Löschen
  9. ich hatte bei den zahlreichen reviews auch immer den gedanken "naja geht bei zu unreinheiten neigender haut nicht" ... und wurde echt auch eines besseren gelehrt ... ich habe auch die "blaue" version und bin sehr zufrieden ... ich schminke mir übrigens auch das amu damit ab ... ich geh danach ohnehin immer mit gesichtswasser drüber
    bin schon gespannt was du noch vorstellst =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten die blaue Variante nicht und da Jen schrieb, dass sie doch wohl beim nächsten Mal wieder zur 'einfachen' Variante greift, dachte ich ich nehme es mit und es ist soooooo toll *schwärm*
      Ein Gesichtswasser verwende ich aber auch noch danach ;)

      Löschen
  10. Ich habe schon wirklich sehr viel Gutes über das Öl gehört. Allerdings sind wohl auch einige Reizstoffe enthalten, deswegen werde ich mir wohl als nächstes den Clinique Cleansing Balm kaufen. Nachdem ich die Kamillenbutter von TBS aufgebraucht habe ;). LG :-***

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmm, also ich habe so empfindliche Haut und neige super super schnell zu Hautunreinheiten. Egal welches Mittelchen ich verwendet habe, auf kurz oder lang wurde meine Haut wieder zu einer Kraterlandschaft, aber nicht bei diesem Öl *toi toi toi* Den Clinique Cleansing Balm kenne ich gar nicht! Ich habe vorher die Cleansing Butter von The Body Shop versucht und die war okay, aber sie hat nicht das Ergebnis erreicht, wie das Cleanse Off Oil von MAC ;) :***********

      Löschen

Hallo, schön das du auf meinen Blog gefunden hast!
Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, denn das macht bloggen erst aus - die Kommunikation unter einander.
Kommentare die allerdings nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben und lediglich einen Verweis auf den eigenen Blog enthalten, werde ich nicht freischalten!
Solltet ihr mir etwas mitteilen wollen was nichts mit dem Posts zu tun hat, dann tut dies bitte über mein Kontaktformular. Auch hier freue ich mich immer wieder eine Email von euch in meinem Postfach zu entdecken!!!

Liebst
Eure
Melanie