Blogparade | #fall in essielove


Hallo meine Hübschen,

als Jen zur #fall in essielove Blogparade aufrief war ich sofort Feuer und Flamme.
Na klar wollte ich dabei sein und schrieb mich fleißig in die Liste ein, um wenig später zu denken, was hast du dir da bloß eingebrockt. Ich und Naildesigns, das passt einfach nicht zusammen.

Nächste Hürde einen passenden Lack zu finden!
Im Zuge unseres Umzugs Anfang des Jahres, habe ich rigoros ausgemistet und da ich zu diesem Zeitpunkt kaum einen Nagellack auch nur angesehen habe, wurde gerade diese Sammlung drastisch reduziert - auch essie Lacke sind dabei geflogen. Übrig blieben sind gerade einmal 7 (!) Stück ;O)

Es gibt aber einen Nagellack der niemals aus meiner Sammlung gehen wird und das ist bahama mama. Nicht nur das er wunderschön aussieht, er ist auch mein erster essie Lack gewesen und genau diesen habe ich heute als Hauptakteur für mein Naildesign gewählt...



Ich habe bahama mama auf meinem Ringfinger und Kleinen Finger, sowie dem Daumen aufgetragen, darüber kam dann ein matter Top Coat und am Ende habe ich noch kleine goldene Plättchen am Rand des Nagelbettes aufgeklebt - soweit reicht meine Gabe des Naildesigns dann noch aus ;P

Dann kamen mein Zeige- und Mittelfinger dran. Hier habe ich Blanc als Base gewählt und wollte mich nun am Sugar Spun versuchen, einem Design, welches in den vielen Tutorials, die ich mir dazu angesehen habe, ganz easy peasy aussah. Da auch hier bahama mama dabei sein sollte, habe ich diesen, sowie meinen neuen Herbstlack Frock´N Roll aus der essie Fall Collection 2015 zur Hand genommen.

Bei Sugar Spun gebt ihr einen dicken Tropfen eures Nagellackes auf Alufolie und lasst diesen erst einmal eine Weile ruhen und zwar genau so lange, bis er Fäden zieht. Dann nehmt ihr zum Beispiel einen Zahnstocher oder auch euer Dottingtool und zieht diese Fäden über euren Fingernagel - klingt in der Theorie total einfach oder?!

Was soll ich sagen, einfach bei anderen, heißt noch lange nicht, dass es mir als Naildesign-Legastheniker gelingt und so ist mein Sugar Spun ziemlich 'grob' ausgefallen - gerade der Zeigefinger hat einem dicken fetten Flatschen bahama mama abbekommen *grummel*

Verwendete Nagellacke:

Base (Ring-, Kleiner Finger & Daumen): essie bahama mama
Base (Zeige-& Mittelfinger): essie blanc
Sugar Spun: essie bahama mama & Frock´N Roll (LE)
Auch wenn mir mein Sugar Spun Design eher misslungen ist, so habe ich das Naildesign im Gesamten doch gar nicht mal soooo schlecht gefunden. Vor allem die Kombination aus mattem bahama mama mit goldenen Akzenten hat mir ausgesprochen gut gefallen und passt perfekt in den Herbst.

Das Sugar Spun Design werde ich wohl bei Gelegenheit noch das ein oder andere Mal üben müssen, dass muss doch zu schaffen sein - denke ich... hoffe ich... ;)

Jen hat uns noch eine anklickbare Grafik gebastelt, durch welche ihr euch klicken könnt, um alle teilnehmenden Blogs anzusehen. Außerdem sind unten im Inlinkz Tool alle bereits vorgestellten Lacke und Designs zu sehen. Heute stellt im Übrigen Jennifer von Kirschblütenschnee zusammen mit mir ihren liebsten essie Herbstlack vor!

Viel Spaß also beim Stöbern!

Ich wünsche euch allen einen schönen Start ins Wochenende.
Liebst
Eure
melanie
Site map

Kommentare:

  1. Das sieht genial aus, nix mit "dickem Flatscher" auf dem Nagel :-) Glaube, das werde ich auch mal ausprobieren!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3 Du musst mal sehen, wie filigran das bei anderen aussieht ;p

      Löschen
  2. Dein Design sieht wirklich klasse aus, toll gemacht :)

    Bahama Mama ist auch einfach DER perfekte Herbstlack, ich liebe ihn auch sehr :)

    AntwortenLöschen
  3. Das Design ist richtig schön geworden:)
    Bahama Mama gehört in jede Sammlung:)

    AntwortenLöschen
  4. das Ergebnis ist wirklich toll geworden! Die Farbkombination bei der Sugar Spun Methode (die mir bis dato gar nichts sagte) find ich auch sehr passend.
    Die Sugar Spun muss ich Tage auch mal versuchen :-D

    LG Manuela
    Blush & Sugar

    AntwortenLöschen

Hallo, schön das du auf meinen Blog gefunden hast!
Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, denn das macht bloggen erst aus - die Kommunikation unter einander.
Kommentare die allerdings nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben und lediglich einen Verweis auf den eigenen Blog enthalten, werde ich nicht freischalten!
Solltet ihr mir etwas mitteilen wollen was nichts mit dem Posts zu tun hat, dann tut dies bitte über mein Kontaktformular. Auch hier freue ich mich immer wieder eine Email von euch in meinem Postfach zu entdecken!!!

Liebst
Eure
Melanie