Blogparade | Hinter den Kulissen


Hallo meine Hübschen,

Ramona fragte mich vor geraumer Zeit, ob ich nicht an ihrer Blogparade 'Hinter den Kulissen' teilnehmen möchte. Da ich schon ewig einen Beitrag dazu posten wollte, war klar, dass ich diese Blogparade nun endlich als Anlass nehme, um euch zu zeigen, wie und wo meine Blogpost-Bilder entstehen. Zudem schöker ich selbst gerne in solche Beiträge rein, da es mir immer wichtig ist, die beste Qualität an Bildern für euch möglich zu machen.

Equipment

Mein derzeitiges Equipment beschränkt sich gerade mal auf meine Kamera, ein bodentiefes Fenster und ein Stativ - zumindest in Bezug auf meine Look-Bilder.

Meine Kamera hierfür ist seit gut 2 Jahren die Sony Alpha 77 mit dazugehörigem Sony Objektiv. Wenn ihr jetzt erwartet, dass ich euch diese Kamera erklären kann, dann Pustekuchen *hust*

Bei mir geschieht alles learning by doing, Handbücher sind wie ein rotes Tuch für mich und dabei könnte ich wohl allein durch das genaue Kennen meiner Kamera noch mehr aus meinen Bildern herausholen. Was mir aber wirklich und damit meine ich WIRKLICH wichtig war, ist der schwenkbare Bildschirm. Davor hatte ich eine Kamera ohne diese Funktion und ich weiß beim besten Willen nicht mehr wie ich damit jemals vernünftige Bilder hinbekommen habe - wahrscheinlich eben gar nicht ;P

Ansonsten arbeite ich aber doch immer mit der manuellen Einstellung, so dass ich die ISO Zahl verändern und ganz wichtig, den Weißabgleich abstimmen kann.
Look-Bilder

Dies ist also mein Arbeitsplatz, wenn es ums Bilder machen geht. Es ist nichts weiter als ein bodentiefes Doppelfenster, welches sich genau zwischen Küche und Essbereich befindet. Hier habe ich die volle Bandbreite an Tageslicht und zudem fungieren die weißen Schiebegardienen geradezu perfekt als Diffuser für das Licht. Ziemlich unspektakulär, aber mehr braucht es eben auch nicht, denn meines Erachtens kann man Farben am besten mit Tageslicht einfangen.

Großes Manko dabei, man ist auf das richtige Tageslicht angewiesen. Ein zu grauer, trister Tag und die Bilder werden viel zu dunkel, ein Tag voller Sonne und die Bilder werden viel zu gelbstichig. Perfekt ist ein hellgrauer Himmel, so blöd das auch klingen mag.

Da mein Stativ gerade einmal 120cm misst, hocke ich mich immer vor die Kamera, mit dem Gesicht zum Fenster. Das Stativ kommt bei mir tatsächlich fast ausschließlich für meine Look-Bilder zum Einsatz, bei Produktbildern fühle ich mich mit Stativ zu eingeschränkt in der Kamerabewegung.
Na, kommt euch der Hintergrund bekannt vor?! *grins*
Im Spiegel könnt ihr das Fenster sehen, welches mir das Licht bietet. Ich bin froh diese Wand im Hintergrund zu haben, da alles sehr schlicht - eben weiß - ist. Mein Schatz hat mir gerade erst vor ein paar Tagen eine Leinwand geschenkt, die ich ggf. in Zukunft für meine Look-Bilder verwenden werde, damit wirklich gar nichts vom Wesentlichen - dem Look - ablenken kann.
Hier seht ihr den Hintergrund im 'Einsatz' und wie ihr auch erkennen könnt, ist der Hautton immer etwas anders, da Tageslicht eben schwankt - da nützt der beste Weißabgleich leider nichts. Ich versuche aber immer die Einstellungen so zu halten, dass die Farben so naturgetreu wie möglich wieder gegeben werden.

Produktbilder

Auch für die Produktbilder verwende ich das gleiche Tageslicht wie für meine Looks. Also auch hier bin ich auf das optimale von der Natur gegebene Licht angewiesen
Mein bislang am meisten genutztes Tool ist dieses weiße Holztablett. Ich hatte es zu Anfang auf dem Boden zu stehen. Da die Schiebegardinen aber mit einer Aluminiumleiste abschließen, hat man diese Kante immer gesehen und ich musste mich Kopf stellen oder aus unmöglichen Winkeln fotografieren, damit sie auf den Bildern nicht zu sehen ist. Irgendwann kam mir dann die Idee, den Küchentritt meiner Maus als Erhöhung zu nutzen. Auf diese Weise ist wirklich nur noch das Tablett - sofern ich Bilder seitlich fotografiere - zu sehen, der Hintergrund ist Weiß, durch die Gardinen.

Hier wieder ein paar Bildbeispiele. Ich fotografiere meine Bilder nie aus nur einem Winkel, sondern immer so, wie ich meine das Produkt am besten darstellen zu können, was meistens ganz spontan ist. Wobei ich auch sagen muss, dass ich teilweise um die 50 Bilder aus allen möglichen Winkeln und Perspektiven mache, wovon dann etwa 5 hier auf meinem Blog gezeigt werden.

Im Übrigen schneide ich sehr selten meine Bilder zu, das gilt für meine Produkt- und Look-Bilder. In den meisten Fällen fotografiere ich sie genau in der Größe, wie sie dann auch später hier zu sehen sind. Ich bin niemand der sich gut vorstellen kann, wie das zugeschnittene Bild wirkt, weshalb ich die Produkte gleich so fotografiere, wie ich sie auch später haben möchte.
Ganz neu hinzugekommen ist ein schwarzes Tablett, welches ich vor kurzem im Baumarkt um die Ecke im Sale entdeckt habe. Ich dachte ein schwarzer Untergrund, ist mal eine kleine Abwechslung zu weiß ;)
Es ist bislang erst zwei mal zum Einsatz gekommen und die Bilder dazu sind noch nicht veröffentlicht - sozusagen eine kleine Sneak Peek ;)
Auch ganz neu ist mein Softboxen Set. Mein Schatz hat mich damit überrascht, nachdem ich in letzter Zeit immer wieder gejammert habe, dass es so schrecklich ist auf das richtige Tageslicht angewiesen zu sein. Ich habe bislang erst einen Durchlauf mit diesen Softboxen gemacht, kann also noch kein endgültiges Urteil dazu sprechen. Die ersten paar Bilder finde ich aber doch gar nicht mal so schlecht. Es ist ein schönes strahlendes Weiß und auch die Farben werden absolut naturgetreu wiedergegeben. Es ist aber eben doch ein anderes Licht, als ich es bislang kannte, so dass ich mich vielleicht noch ein wenig daran gewöhnen muss, ganz zu schweigen von Look-Bildern, die ich noch gar nicht mit den Softboxen ausprobiert habe.

Wie ihr seht habe ich hierfür Fotokarton in Holzoptik als Untergrund gewählt. Ich habe mittlerweile 4-5 dieser Unterlagen, bin aber mit keiner so richtig glücklich, da sie einfach nicht natürlich in der Nahaufnahme aussehen. Hier werde ich weiter Ausschau halten, nach besserer Qualität, da diese großen Fotokartons optimal sind für etwas größere Produkte, die eben nicht auf mein Tablett passen.

Was die Deko betrifft, da variiere ich gerne. Egal wo ich mich unterwegs aufhalte, sehe ich etwas, was für meine Fotos passen könnte, nehme ich es mit. Am liebsten mag ich Blumen, aber auch das variiert von Jahreszeit zu Jahreszeit.

Ihr seht es ist wirklich nicht viel mit dem ich arbeite. Ich weiß aber auch, dass meine Bilder noch deutlich Luft nach oben haben, so dass ich weiter auf der Suche bin, nach der perfekten Lichtquelle, guten Hintergründen und geeigneten Accessoires.

Ich hoffe euch hat mein Blick Hinter die Kulissen gefallen. Wenn ihr noch mehr Anregungen sucht, dann guckt doch auch bei den anderen Blogs vorbei, die an der Blogparade von Ramona teilnehmen! Viel Spaß beim Stöbern!

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und sollten wir uns nicht mehr lesen, auch einen fleißigen Osterhasen!

Liebst
Eure
melanie

Montag, 21.03.2016
Ramona von Ramona´s Beautyblog - "Mein Equipment"
Sandra von Wish Dream Star - "Mein Equipment, mein "Arbeitsbereich" wo alles entsteht

Dienstag, 22.03.2016
Jessie von Lady Musja - "Mein Blogschrank/bereich"
Lisa von Draufgeklatscht - "Wie meine Beiträge entstehen / Blogalltag"

Mittwoch, 23.03.2016
Ramona von Ramona´s Beautyblog - "Mein Bloggerbereich - wo und wie meine Bilder entstehen"

Donnerstag, 24.03.2016
Colli von ToBeYoutiful - "So schieße und bearbeite ich meine Fotos"
Lisa von Draufgeklatscht - "Bildoptimierung - hole das Beste aus deinen Fotos heraus"

Freitag, 25.03.2016
Jessie von Lady Musja - "Mein Equipment / So entstehen meine Fotos"
Melanie von Beautype - "Hier entstehen meine Fotos"
Katja von Schminktussis Welt - "Wie ich meine Blogfotos bearbeite"

Samstag, 26.03.2016
Kathrin von Lacknerds - "Hinter den Kulissen bei Lacknerds: Meine Sammlung, mein Fotoplatz"
Saskia von Beauty and Blonde - hinter den Kulissen - so entstehen meine Fotos

Sonntag, 27.03.2016
Ramona von Ramona´s Beautyblog - "So bearbeite ich meine Blogfotos"
Bianka von Pastellmädchen - "How i edit my pictures in photoshop"

Kommentare:

  1. Toller Post meine Liebe <3 Ich finde deine Bilder immer traumhaft schön (egal ob Produktbilder oder AMu´s!) und hätte irgendwie nie erwartet, dass deine Fotos einfach immer vor einer simplen Balkontür entstehen :D Das sieht nach so viel mehr aus hihi. Bei mir wär das ganze gar nicht möglich da ich ja erst gegen Abend nach Hause komme und das Licht da meistens sch.... ist :D Da sind mir die Softboxen auch eine sehr sehr große Hilfe. Wenn du magst binde gerne noch die InLinks Gallerie in deinen Post ein :) Das HTML dazu findest du in der FB Gruppe :)

    Dir ebenfalls ein schönes Osterfest und ein hoffentlich sonniges verlängertes Wochenende <3

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Mist, das hab ich irgendwie nicht mitbekommen - hole ich gleich nach (die inLinkz Gallerie)!
      Ja, da hab ich Glück tatsächlich das Tageslicht nutzen zu können. Ich bin aber gerade dabei mich mit den Softboxen einzuspielen, bin mir aber nach wie vor nicht so richtig sicher, ob ich das Licht mag - ist aber bestimmt auch eine Sache der Gewohnheit ;)
      Danke für die tolle Blogparade! <3

      Löschen
  2. Ich finde solche Posts so interessant. Gerade für mich als Newbie war vieles Neuland und ich musste viel improvisieren und immer noch lernen. Danke :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub mir am Anfang und lange darüber hinaus war ich so schlecht in Bezug auf Bilder und ich bin immer noch nicht so ganz zufrieden, aber man sieht ja auch die viele Bilder auf anderen Blogs und denkt sich ein ums andere Mal, wow, sieht das genial aus, wie könntest du das auch so umsetzen ;)
      Ist ja auch gut so, wenn man sich nie auf den Ist-Zustand ausruht, nur so kann man besser werden <3

      Löschen
  3. Sehr sehr interessanter Beitrag. Ich bin überrascht, dass du bisher nur das natürliche Tageslicht verwendet hast, da ich deine Fotos schon echt immer gut fand :)
    Ich nutze abends dann immer meine kleine Tageslichtlampe (viel zu klein, wenn du mich fragst, aber für Produktfotos reichts). Außerdem bereu ich den Kauf meiner Kamera, die eben keinen schwenkbaren Bildschirm hat. Es nervt mich immer sooo sehr, wenn ich gucken muss, ob der Bildausschnitt passt.
    Also Fotohintergründe verwende ich immer Klebefolie. Habe inzwischen auch vier verschiedene davon.
    Wirklich schöner Post!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bislang habe ich fast ausschließlich mit Tageslicht gearbeitet und wenn es das Licht hergibt, werde ich es auch in Zukunft zu handhaben ;)
      Wenn man nur am Abend fotografieren kann, dann geht ohne Tageslichtlampe wirklich gar nichts - ich guck mal wie ich mit den Softboxen zurecht komme, so bin ich nicht so abhängig von der richtigen Tageszeit.
      Oh das mit der Kamera kann ich so gut verstehen. Meine hatte vorher auch keinen schwenkbaren Bildschirm und ich bin in Bezug auf Look-Bilder wirklich gar nicht zurecht gekommen :/
      Klebefolie habe ich auch schon entdeckt, ich glaube davon werde ich mir auch mal was holen, vielleicht kommt die Holzoptik da besser rüber ;)
      Dankeschön! <3

      Löschen
  4. Und ich habe immer gedacht, dass ich die einzige bin, die vorm Terrassenfenster fotografiert. Daher bin ich auch extrem auf das Wetter und die Lichtverhältnisse angewiesen und bin leider nicht so flexibel, wie ich es gerrne sein möchte. Ich habe auch schon überlegt, mit ne Softbox zuzulegen, allerdings wäre ich ebstimmt viel zu fail, dass Teil jedes Mal abzubauen und im Wohnbereich in ne Ecke schieben ist leider auch nicht drin....
    Als Untergrund nutze ich entweder einen kleinen weißen Tisch und spiele mit ein paar Accessoirs herum, oder greife zu Posterbögen, die ich mir mit meinen Wunschhintergründen bestellt habe :-)

    Dir wunderschöne Ostertage mit deinen Lieben <3

    LG Manuela
    Blush & Sugar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, nein ich mach das auch so, obwohl ich bei deinen traumhaften Bildern auch immer von Softboxen oder dergleichen ausgegangen bin ;)
      Ja, sie nehmen echt ordentlich Platz in Anspruch. Zum Glück habe ich mein Zimmer, so dass ich sie nur zusammenbaue, wenn Besuch kommt oder ich Kunden habe. Ansonsten bin ich definitiv auch viel zu faul, um sie jedes Mal auf- und abzubauen ;P
      Ich habe mir auch 2 Posterbögen bestellt, aber die Holzoptik, die ich einfach am liebsten mag, kommt auf dem Tablett einfach am schönsten rüber. Leider ist es eben zu klein für größere Gegenstände :/

      Die wünsche ich dir auch :*

      Löschen
  5. Ein toller Post! Vielen Dank, dass Du uns hinter die Kulissen blicken lässt. Um Softboxen schleiche ich auch schon eine ganze Weile herum...
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich das dir der Post gefällt!
      Hätte mein Schatz sie nicht gekauft, hätte ich wohl nie welche bekommen, ich konnte mich nämlich auch nie so richtig durchringen ;)

      Löschen
  6. Hallo Melanie,
    was für ein spannender Beitrag! Danke, dass du uns diesen Einblick gewährt hast. Ich finde den Hintergrund bei deinen Looks immer richtig toll. Ich bin gespannt auf deine neuen Softbox-Bilder. Magst du dazu später nochmal ein Feedback geben? Ich denke auch schon lange über Softboxen nach, konnte mich aber bisher nicht entscheiden, welche ich bestellen soll.
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne! Ich lese ja zu gerne solche Posts und versuche mich dann zu verbessern ;)
      Das kann ich gerne machen, obwohl ich noch nicht weiß, inwiefern ich diese Boxen bei meinen Look-Bildern einsetzen werde, gerade bei den Bildern finde ich natürliches Licht am Schönsten ;)

      Löschen

Hallo, schön das du auf meinen Blog gefunden hast!
Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, denn das macht bloggen erst aus - die Kommunikation unter einander.
Kommentare die allerdings nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben und lediglich einen Verweis auf den eigenen Blog enthalten, werde ich nicht freischalten!
Solltet ihr mir etwas mitteilen wollen was nichts mit dem Posts zu tun hat, dann tut dies bitte über mein Kontaktformular. Auch hier freue ich mich immer wieder eine Email von euch in meinem Postfach zu entdecken!!!

Liebst
Eure
Melanie