Backstage | Makeup für Brillenträger


Hallo meine Hübschen,

eigentlich ist dieser Post schon längst überfällig, denn das Thema Brillenträger und Makeup sollte nicht hinten anstehen. Ich selbst besitze auch eine Brille, nutze sie aber nie, da das Gestell zum einen asbach uralt ist und ich zum anderen nur eine sehr geringe Dioptrien habe. Der letzte Besuch beim Optiker ist gar nicht lange her und ich war bereit mich dem Thema Brille zu stellen. Als mir aber eröffnet wurde, das ich für eine Gleitsichtbrille 500€ berappen muss, bin ich fast hinten über gekippt und habe das Ganze bis auf weiteres aufgeschoben *hust*

Was muss man nun alles beachten, wenn man eine Brille trägt und dennoch nicht auf ein schönes Augen Makeup verzichten möchte?!
Zunächst einmal steht die Frage an, ob es sich um eine Kurzsichtigkeit oder eine Weitsichtigkeit handelt. Kurzsichtig sind jene, die alles was nahe ist sehen können, Weitsichtig, wer alles was entfernt liegt sehen kann, ohne eine Brille zu benötigen.

Warum muss man hierbei unterscheiden? Das liegt daran, dass sich die Augengröße durch die Brillengläser verändert. Bei einer vorliegenden Weitsichtigkeit werden die Augen durch die Brillengläser größer, bei einer Kurzsichtigkeit werden sie wiederum verkleinert.

WEITSICHTIGKEIT

Nun möchte man meinen, ganz klar, Brillenträger mit vorliegender Weitsichtigkeit müssen die Augen hinter der Brille kleiner schminken und grundsätzlich ist dies auch der richtige Ansatz. Allerdings gibt es ja unterschiedliche Augenformen und jene die kleine Augen haben, freuen sich eventuell sogar, dass diese durch die Brille endlich etwas größer erscheinen. Ihr merkt also direkt, dass es nicht DEN einen Leitfaden zum Schminken für Brillenträger mit Weitsichtigkeit gibt.

Dennoch möchte ich euch natürlich ein paar grobe Richtlinien geben, die, wie ich unbedingt betonen möchte, rein theoretischer Natur sind!

Zunächst einmal ist es nicht nur so, dass eure Augen größer wirken, auch die Poren, Äderchen oder sonstige Unregelmäßigkeiten werden hervorgehoben und müssen ganz besonders gut kaschiert werden. Der Auftrag eines aufhellenden, gut eingearbeiteten Concealers, plus eines möglichst weichzeichnenden Puders zum Setten, ist bei Brillenträgern mit Weitsichtigkeit unbedingt von Nöten.

Es werden aber auch jegliche Make Up Patzer oder klumpige Mascara betont, so dass wirklich sauber gearbeitet und gut verblendet werden muss. Ihr seht, wir sind noch nicht einmal bei den Farben für das Augen Make Up angekommen, müssen aber schon im Vorfeld etliche Dinge im Hinterkopf haben, die beachtet werden müssen.

Nun zu den Farben und auch hier kann ich schwer pauschalisieren, denn es kommt auf eigene Vorlieben, die Augenfarbe und ganz klar auch das Gestell der Gläser an. Habt ihr ein Gestell ohne Rand und viel Schischi oder einen Rand, der aber schlicht Schwarz ist, habt ihr natürlich viel mehr Auswahl, als wenn ihr Schnörkel und womöglich noch einen farbigen pinken Rahmen für eure Brille ausgesucht habt.

Wir gehen hier aber mal von einem schlichten Rahmen aus - wer einen pinken Rahmen wählt, weiß sich ganz sicher auch in Punkto Make Up zu helfen ;P

Hierfür solltet ihr wissen, dass helle, aber auch schimmernde/ glitzernde Farben hervorheben oder eben auch betonen und dunkle Lidschattenfarben Dinge optisch zurücktreten lassen. Ihr könnt euch nun sicher denken, das bei Weitsichtigkeit und vergrößerten Augen, diese optisch verkleinert werden sollen und damit dunkle, matte Lidschatten zum Einsatz kommen.

Dennoch ist Vorsicht geboten, denn eine Brille lässt durch die Schatten, die das Gestell auf die Augen wirft, die Augen grundsätzlich schon etwas dunkler erscheinen. Und doch heißt es, dass dunkle matte Nuancen verwendet werden sollen, um die vergrößerten Augen kleiner wirken zu lassen - was nicht gleichzeitig heißt, dass nur Smokey Eyes geschminkt werden sollen ;)

Damit ihr mal einen Eindruck bekommt, habe ich einen entsprechenden Look mit matten Farben geschminkt. Des Weiteren habe ich noch einen dunklen Kajal auf die Wasserlinie aufgetragen, welcher das Auge zusätzlich verkleinert.

KURZSICHTIGKEIT

Da die Augen durch die Gläser bei Kurzsichtigkeit kleiner erscheinen, muss hier entsprechend vergrößert werden.

Da das Ganze auch hier so sein kann, das der Brillenträger von Haus aus sehr große Augen hat, evtl. auch hervorstehende Augen, kann das Glas einer kurzsichtigen Brille genau das richtige beim Träger bewirken und es sollte nicht gleich zu Lidschatten gegriffen werden, die die Augen wieder vergrößern.

Aber laut Theorie, wird im Falle einer Kurzichtigkeit zu hellen, irisierenden Farben gegriffen, die die Augen optisch größer erscheinen lassen.

Gläser für Kurzsichtige haben aber den Vorteil, dass sie auch Poren und Unebenheiten verkleinern. Natürlich sollte dennoch zu Concealer und Co gegriffen werden, denn auch hier werfen Gläser und Gestell Schatten, aber es ist nicht so essentiell wichtig wie bei der Weitsichtigkeit.

Worauf man zudem verzichten sollte, sind schwarze Kajalstifte auf der Wasserlinie. Diese verkleinern das Auge optisch und bewirken damit das Gegenteil von dem, was eigentlich erreicht werden soll. Greift hier eher zu einem weiß-/cremefarbenen Kajal, welcher die Augen optisch größer wirken lässt. Außerdem kann hier zu Highlightern unter den Augenbrauen und im Augeninnenwinkel gegriffen werden, was wiederum die Augen vergrößert.

Für alle Kurzsichtigen unter uns habe ich diesen Look gefunden, den ihr hier im Detail noch mal sehen könnt. Er ist perfekt um die Augen optisch größer wirken zu lassen. Ein heller irisierender Lidschatten auf dem Lid, ein Highlighterton im Augeninnenwinkel, die Wasserlinie bleibt hell und um das Auge noch mal zu strecken eignen sich Accent Lashes am äußeren Wimpernkranz.
Hier noch mal der Vergleich, bei dem man schön erkennen kann, was matt/ dunkel und hell/ irisierend bewirkt.
ALLGEMEIN

Grundsätzlich ist es wichtig, dass bei Brillenträgern die Augenbrauen den perfekten Rahmen schaffen, noch wichtiger als ohne Brille. Außerdem sollte bei Weitsichtigkeit darauf geachtet werden, dass kleinere Augenbrauenhärchen entfernt werden, da diese durch die Linse noch stärker sichtbar sind.

Auf der Nase sollte zudem sehr wenig Foundation aufgetragen werden. Eventuell macht es hier auch Sinn zusätzlich einen Primer zu verwenden, der bei öliger Haut, den im Laufe des Tages entstehenden Fettfilm zurückhält.

Vorsicht ist beim Auftrag von Mascara geboten, denn diese kann bei zu viel Mascara die Gläser der Brille berühren. Hier sollte gegebenenfalls ein Wimperncurler verwendet werden, so dass der Schwung weg von den Gläsern geht. Bei Weitsichtigkeit sollte wieder unbedingt darauf geachtet werden, dass die Wimpern schön definiert werden, denn verklumpte Wimpern werden in diesem Fall betont.

Grundsätzlich gilt aber, dass jeder sein Make Up so tragen sollte, wie es ihm gefällt. Jene die nur ein Minimum an Make Up tragen, werden ganz sicher kein Smokey Eye tragen, nur weil sie große Augen bei Weitsichtigkeit haben, genauso, wie jene die gerne viel Farbe tragen, nur aufgrund ihrer Brille darauf verzichten werden. Seht die Brille als Accessoire, bei der gegebenenfalls einfach auf Kleinigkeiten geachtet werden muss - Concealer, gutes Verblenden der Lidschatten, genaues Zupfen der Augenbrauen, das ist es dann auch schon ;)

Gute Beiträge zum Thema Brille findet ihr unter anderem hier:

Lisa Eldridge 'Makeup for Glasses'
Magimania 'Raise your Glasses'

Ich hoffe mein Post hat euch ein wenig geholfen Licht ins Dunkel zu bringen und damit wünsche ich euch fröhliches Schminken mit Brille!
Liebst
Eure
melanie

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Beitrag!
    Ich bin leicht kurzsichtig und brauche daher nur beim Auto fahren eine Brille. Bisher zumindest...ich muss nämlich auch mal wieder einen Sehtest machen. Und ein neues Gestell will ich auch. Hoffentlich brauch ich die bald nicht dauerhaft :-D
    Aber so weiß ich zumindest wie ich mich dann perfekt schminke ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehöre auch zur Fraktion leicht Kurzsichtig ;)
      Ich muss mich auch unbedingt mal um ein Gestell kümmern, aber irgendwie bin ich noch nicht bereit für eine Brille auf meiner Nase ;P

      Löschen
  2. Ein wirklich guter Beitrag, aber ich hätte es fast noch besser gefunden, wenn du jeweils ein Bild vom ganzen Gesicht gemacht hättest um den Unterschied noch klarer zu machen. Und da ich seit langem eher still mitlese möchte ich an der Stelle einfach auch mal sagen, dass ich die Blogs denen ich folge regelmäßig "ausmiste" und vielen nicht mehr folge. Deinem Blog bin ich aber seit sehr langer Zeit treu. Ich schätze es sehr, dass du nicht jedem Hype hinterher läufst und mehr wert auf Qualität deiner Post legst, statt auf Quantität.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback, das freut mich riesig!
      Ich glaube mit der Zeit wird man ruhiger was das Kaufverhalten betrifft - Anfangs bin ich auch jedem Hype nachgerannt und wollte unbedingt so schnell wie möglich meine Reviews dazu schreiben. Ich habe aber - gerade in den letzten Monaten - erkannt, das es so viel mehr als Kosmetik gibt und ich damit lieber weniger poste, dafür aber (hoffentlich) mit guter Qualität und Mehrwert für meine Leser! Insofern freut es mich, das du meinen Blog nach wie vor gerne liest <3
      Zum ganzen Gesicht: Hätte ich eine vernünftige Brille gehabt, hätte ich auch das ganze Gesicht gezeigt, aber so dachte ich das man es an den Augenbildern erkennen kann, was matt/ dunkel und hell/ schimmernd auf dem Auge bewirkt ;)

      Löschen
  3. Vielen Dank für deine nette Antwort. Wenn man eine Antwort bekommt, hat man auch gleich viel mehr Spaß auch mal einen Kommentar zu hinterlassen.;-)
    Also ich finde das mit den Augenbildern sehr gut. Ich meinte nur ein Bild des ganzen Gesichtes dazu. Muss noch nicht mal mit Brille sein. Ich denke, dass wird dann auch so klar, wie Augen größer / kleiner erscheinen. Ich habe dazu etwas witziges bei Pixiwoo gesehen http://www.pixiwoo.com/2016/07/metallic-makeup-trend-tutorial.html Sie hat ihre Augen unterschiedlich geschminkt, aber plötzlich sieht es so aus, als wären ihre Augen völlig unterschiedlich groß und anders positioniert.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin etwas kurzsichtig und habe noch nie etwas beachtet wegen der Brille. Vielleicht hab ich zu wenig Dioptrien, aber ich schminke mich nicht anders, ob ich nun Brille oder Kontaktlinsen trage. Ich schminke mich eher bei Konatklinsen gründlicher, weil die Brille vom AMU ablenkt und es da eh nicht so gut zur Geltung kommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt, dass ist alles rein theoretischer Natur! Es gibt eben für alles seine theoretischen Vorlagen, wie es dann jeder für sich selbst umsetzt, dass bleibt jedem frei ;)

      Löschen

Hallo, schön das du auf meinen Blog gefunden hast!
Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, denn das macht bloggen erst aus - die Kommunikation unter einander.
Kommentare die allerdings nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben und lediglich einen Verweis auf den eigenen Blog enthalten, werde ich nicht freischalten!
Solltet ihr mir etwas mitteilen wollen was nichts mit dem Posts zu tun hat, dann tut dies bitte über mein Kontaktformular. Auch hier freue ich mich immer wieder eine Email von euch in meinem Postfach zu entdecken!!!

Liebst
Eure
Melanie