Keep Smiling


Es gibt Zeiten, da ist ein Lächeln oder gar Lachen einfach nicht möglich - es ist in etwa so weit entfernt, wie der Kaiserpinguin vom Nordpool...

Ich selbst gehöre zur Gattung Weinen-beim-kleinsten-Anlass und mir wurde mal empfohlen, mein Glas immer halb leer zu halten, um ja das Überschwappen zu verhindern. Tja, was soll ich sagen, zum einen gibt´s kein halb leeres Glas bei mir - oder zumindest sehr selten - und zum anderen lassen es bestimmte Ereignisse im Leben einfach nicht zu!

Wie mein Glas halb leer halten, wenn alles über einem zusammen bricht?! Immer wieder ausschütten? Ich meine okay, was meine Tränenmenge betrifft, müsste das Glas in diesem Fall schon in den Minusbereich gehen, aber ich glaube mit dem halben Glas Wasser ist nicht nur die Tränenflüssigkeit gemeint, ich bin mir sogar sicher, das damit meine innere Balance gemeint wurde!

Nun ist das mit der inneren Balance wie mit dem Lächeln, stürzt alles zusammen, bist du erst mal nur noch am Suchen. Ja, wo ist sie denn? Hier nicht, da nicht! Alles Mist! Und dann ist wirklich alles nur noch Mist und allein das Aufstehen macht keinen Spaß mehr - obwohl eigentlich macht das Aufstehen grundsätzlich keinen Spaß, also nehmen wir das Schminken - ja, das Schminken...

Es ist wie eine Spirale, die dich nach unten zieht und es scheint, als würde sich das Glas ausdehnen, erst zu einer Flasche, die dann zu einem Fass wird, was wiederum im Meer mündet und da stehst du dann, mitten im Meer und versuchst nur noch Oberwasser zu behalten.

Wie nun kommt man raus aus dem Ozean?! Gibt´s da ein Rezept für, á la Omas bester Apfelstrudel?! Das wär´s doch, nehmen Sie ein Stück von Omas bestem Apfelstrudel und schon hast du die Welt in Rosa Tüten! Ich wäre dabei!!!

Ich lese gerade das Buch 'Das kann muss Liebe sein' von Katja Kessler, in welchem sie 54 1/2 Pflegetipps für die glückliche Ehe gibt. Ratgeber mit Humor sind ja ganz meins! Hier heißt es, dass es in den 50iger Jahren einen Zaubertrank namens Frauengold gab, welches für die glückliche Ehefrau gedacht war. 'Es beflügelt ihren Unternehmergeist und schenkt Ihnen jene ausgeglichene Heiterkeit, die von innen heraus verschönt, eine Welle von Sympathie und Wärme auf Ihre Umgebung ausstrahlt und Ihnen Bewunderung einträgt.' Wahnsinn! Warum gibt´s das heute nicht mehr?! Ganz klar, weil die Frau von heute Inhaltsstoffe studiert und an erster Stelle, mit mindestens 16,5 Volumenanteil, Alkohol lesen würde.

Nein danke, dann lieber Omas Apfelstrudel!

Aber mal im Ernst, und hier hatten unsere Omas schon immer Recht 'Zeit heilt alle Wunden!'. Glaubt mir, dieser Satz ist nicht unbedingt erträglich, wenn du auf der Suche nach deinem inneren Chi bist. Steckst du noch mitten drin, möchtest du am liebsten den Mittelfinger erheben und 'Du mich auch!' erwidern. Aber so ist es am Ende dann doch!

Oder wie heißt es so schön: aufstehen, Krone richten, weitermachen...
UND Lächeln, bloß nicht das Lächeln vergessen!!!
In diesem Sinne
Liebst
Eure
melanie

Kommentare:

  1. Sehr schön geschrieben, Melli und ich versteh dich nur zu gut. Ich hab leider aber keine tröstende Worte, weil ich mittlerweile einfach der Meinung bin, dass es einige Menschen gibt, die einfach sehr sensibel sind. Wir fühlen alles ein vielfaches mehr als vielleicht andere, und das ist, zumindestens für mich, sehr anstrengend. Mir hilft es oft rauszugehen, spazieren, mit neutralen Menschen zu reden... für mich ist diese Suche immer andauernd, aber sie ist mal weniger stark, mal stärker. Solange man Menschen hat, die für einen da sind, kann man alles ertragen. Fühl dich gedrückt <3 :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal denke ich, dass ich beim Aufruf der Eigenschaft von besonders viel Emotionalität ganz laut HIER geschrien haben muss... Es gibt Situationen, da ist es gar nicht schlecht so mitfühlend zu sein, aber wenn es um mich selbst geht, dann würde ich so manches Mal lieber aufrechter dastehen, meine Schultern breit machen und sagen 'Mit mir nicht!'
      Aber du hast Recht, die Menschen um einen herum sind das Wichtigste! Wenn man hier einen guten Background hat, dann kann man alles schaffen - und zum Glück habe ich genau diese Menschen <3
      Ich drück dich ganz fest zurück! :*

      Löschen
  2. Ich habe deinen Post zwar schon ein Mal direkt bei der Veröffentlichung gelesen, aber wusste nicht so recht was ich schreiben soll... Und auch jetzt weiß es zwar immer noch nicht, aber ich wollte dir wenigstens einen lieben Gruß da lassen. Es klingt alles wirklich nach einer sehr schweren Zeit und ich hoffe, es geht dir bald besser. Alles Gute für dich <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ganz lieb von dir Roselyn, dankeschön! Zum einen waren es Gedanken die ich loswerden wollte, die mich einfach beschäftigt haben, weil ich mir tatsächlich ein paar Monate sehr schlecht ging, aber ich kann sagen, dass es mir bereits deutlich besser geht - irgendwann ist immer ein Licht am Ende des Tunnels und das leuchtet bei mir mittlerweile wieder recht hell <3<3<3

      Löschen
  3. Ich weiß eigentlich kaum, was ich nun sagen soll, aber nur stumm bleiben will ich auch nicht. Liebe Melli, du findest bestimmt einen Weg! Wir sind alle dann doch auch sehr unterschiedlich und daher bedeutet auch Hilfe für jede/n etwas anderes. Ich weiß nicht, was dich gerade belastet und was genau dir helfen könnte, aber ich bin mir sicher: Du findest einen Weg <3 Fühl dich mal ganz fest gedrückt :-*

    AntwortenLöschen

Hallo, schön das du auf meinen Blog gefunden hast!
Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, denn das macht bloggen erst aus - die Kommunikation unter einander.
Kommentare die allerdings nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben und lediglich einen Verweis auf den eigenen Blog enthalten, werde ich nicht freischalten!
Solltet ihr mir etwas mitteilen wollen was nichts mit dem Posts zu tun hat, dann tut dies bitte über mein Kontaktformular. Auch hier freue ich mich immer wieder eine Email von euch in meinem Postfach zu entdecken!!!

Liebst
Eure
Melanie