Mein Oktoberfest Outfit

Heute geht es für mich auf´s Oktoberfest! Nein, leider nicht auf´s richtige in München, aber ich freue mich dennoch endlich einmal wieder mein Dirndl, welches ich mir letztes Jahr gekauft habe, ausführen zu dürfen!

Das Oktoberfest ist ja mittlerweile nicht mehr nur den Münchenern und jenen, die es sich leisten können für ein Maß Bier über 10€ zu zahlen, vorbehalten, sondern wird in ganz Deutschland, ja sogar der Welt gefeiert. Überall in Deutschland gibt es Veranstaltungen, auf denen man ebenfalls die Krüge heben, Weißwürste essen und zur Musik tanzen kann.

Als wir letztes Jahr auf ein kleines privates Oktoberfest eingeladen waren, war für mich sofort klar, dass ich mir ein Dirndl kaufen würde - ein kleines Unterfangen, denn einerseits wollte ich schon ein schönes Kleid haben, andererseits aber auch keine hunderte von Euro ausgeben. Also stöberte ich mich durch´s halbe Netz und fand ... nichts! Na toll!

Bei Kaufhof in Bremen wurde ich dann aber doch noch fündig. Da ich mich sehr spät entschlossen hatte mir ein Kleid zu holen, waren nur noch ganz kleine und die großen Größen vorrätig und die Auswahl war extrem begrenzt. Dafür waren alle Dirndl im Sale - die Schnäppchenjägerin in mir klatschte also in die Hände!

Wie gesagt, die Auswahl war begrenzt, aber dieses Dirndl von Spieth & Wensky passte zum einen wie angegossen und zum anderen sah es auch noch gut aus. Okay, ich hätte natürlich gerne auch ein Kleid von Ludwig & Therese oder Limberry gehabt, Dirndl mit Stehkragen und tiefem V-Ausschnitt finde ich auch wunderschön, ach es gibt da so viele, aber meine Zeit war begrenzt, so dass lange Lieferzeiten damit schon mal flach fielen und mein gesetztes Budget war eben auch nicht so hoch. 

Da ich zudem keine Münchenerin bin, die jedes Jahr auf´s Oktoberfest geht oder es andere Gelegenheiten für mich gibt, an denen ich ein Dirndl tragen kann, musste ich mich mit dem zufrieden geben was da war und ich muss sagen, dass mir mein gewähltes Dirndl wirklich sehr gut an mir gefällt!


Das Kleid hat einen geraden Ausschnitt mit abgesetzter Borte. Der obere Teil ist Beigefarben und in Seiden-Optik gehalten und sieht damit sehr hochwertig aus. Abgesetzt ist er durch kleine florale Stickereien und besitzt eine silberfarbene Knopfleiste. Auf der Rückseite finden sich die Stickereien ebenfalls wieder. Der Rock ist im weiß-roten Trachtenkaro Muster gehalten, wobei es sich bei der Länge um eine Midi-Version handelt, dass heißt er geht - bei mir (1,59m) - bis knapp über die Knie, was ich sehr mag.

Die Schürze ist ebenfalls in Seiden-Optik gehalten und setzt sich damit vom Rock ab. Zudem ist das Rot etwas dunkler und passt damit zur Stickerei und Borte des Oberteils.

Neben dem Dirndl-Kauf war ein weiteres Unterfangen, die für mich richtige Dirndlbluse zu finden. Die meisten gefielen mir so rein gar nicht und die die mir gefielen, waren entweder ausverkauft oder viel zu teuer. Meine Traumbluse ist im Übrigen die von Limberry aus weißer Spitze!

Meine Wahl fiel am Ende auf eine Bluse im Carmenstil, welche Schulterfrei ist und ein Lochmuster aufweist.

Das Outfit komplettieren meine vor ein paar Jahren gekauften Tamaris Schuhe, die eine ähnliche Farbe, wie das Oberteil des Dirndls haben und mit vielen kleinen Steinchen besetzt sind. Ja, der Absatz ist ziemlich hoch, aber wenn es sich um Tamaris handelt, haben selbst Schuhe mit solch hochen Absätzen, eine perfekte Passform, so dass ich in ihnen einige Stunden aushalten kann!

Ohrringe und Tasche habe ich gerade erst letzte Woche bei Bijou Brigitte gefunden und auf der Hochzeit getragen, auf welcher wir am Samstag eingeladen waren. Ich habe sie so schön passend zum Outfit gefunden, dass ich sie kurzerhand auch zum Oktoberfest mitnehme.

Outfit Details

Dirndl: Spieth & Wensky ca.120€
Dirndlbluse: Marjo Trachten 32,90€ (hier)
Schuhe: Tamaris (älteres Modell)
Ohrringe: Bijou Brigitte Ohrhänger Peachy 9,95€ (hier)
Uhr: Daniel Wellington Classic Black St Mawes 169€
Tasche: Bijou Brigitte 19,95€ (ähnlich hier)

Wie gefällt euch mein Dirndl? Besitzt ihr auch eins???

Hotel Tipp | motel One Upper West Berlin

Der Begriff Motel ist, wie ich beim Schreiben dieses Beitrages erfahren habe, ein sogenanntes Kofferwort, denn es besteht aus zwei sich überschneidenden Wörtern - Motor und Hotel. Man kennt es vor allem aus US Filmen, in denen - meist Nachts - ein Auto eine, direkt an der Straße liegende, Übernachtungsmöglichkeit findet, dort ran fährt, kurz eincheckt und dann im Zimmer verschwindet. Günstig, kein Service, alles sehr spartanisch, könnte man es zusammengenommen beschreiben.

Nun war mir bewusst, dass mich im neuen Berliner motel One Upper West kein solch beschriebenes Motel erwartet, aber gespannt war ich schon, auf das sogenannte 'Budget Design Hotel'.

Die Lage könnte perfekter schon einmal nicht sein, denn der Eingang befindet sich in der Kantstraße und liegt damit nur einen Katzensprung vom bekannten Ku'damm und Zoologischen Garten entfernt. Parkmöglichkeiten gibt es zwar keine direkt am Hotel, aber ich konnte vor dem Einchecken zumindest mein Auto kurz abstellen, mein Gepäck an der Rezeption abgeben und bin anschließend ins 300m entfernte Parkhaus gefahren - 300m zu Fuß sind zu schaffen, auch (oder gerade) nach 4Stunden Autofahrt!

Der Eingang ist direkt einladend und mit seinem Interior an die alten Filme im Zoo Palast, welcher sich genau gegenüber dem motel One befindet, angelehnt. Überall im Hotel findet man alte Filmrollen, Schreibmaschinen und Leinwände mit deutschen Größen aus Film und Fernsehen. Direkt im Eingangsbereich befindet sich sogar eine alte Kamera mit Spule und über der Rezeption leuchtet die Aufschrift ONE CINEMA - einfach herrlich diese wunderschöne und mit Liebe zum Detail ausgesuchte Einrichtung zu entdecken - was sich im Übrigen durch das gesamte Hotel zieht!

Ich habe schon von eins zwei Leuten gehört, das die Zimmer als recht klein und spartanisch eingerichtet empfunden worden sind, was ich so nicht bestätigen kann. Es stimmt, es ist nicht das größte Zimmer gewesen, aber es ist vollkommen ausreichend, denn die meisten, die ein Hotel in Berlin buchen sind hier, um entweder einen Geschäftstermin wahrzunehmen oder um einen Städtetrip zu machen und das bedeutet, dass das Hotelzimmer vor allem für eins und zwar zum Schlafen da ist.

Als ich vor kurzem in Paris war, war unser Zimmer auch nicht größer und wir waren zu zweit! Es ist alles vorhanden was man für eine Nacht benötigt - ein Kleiderschrank, ein Bett, ein kleiner Schreibtisch mit einladendem Sessel, ein großer Spiegel für den letzten Feinschliff sowie ein schön eingerichtetes Badezimmer mit Regendusche. Alles sehr einfach, aber keineswegs im negativen Sinne, sondern aufeinander abgestimmt und zum Wohlfühlen.

Auch in den Zimmern finden sich die Farben es Hauses wieder, Anthrazit und Türkis und auch die Leinwände über dem Bett, spiegeln das Interior des motel One wieder.

Ich habe mich hier absolut wohlgefühlt und geschlafen wie ein Baby - was will man mehr?! ;)

Die 10. Etage des motel One Upper West ist wohl - neben dem Eingangsbereich - am imposantesten. Hier befindet sich in der Nacht die Bar, für all jene, die den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen möchten und am Morgen das Frühstücksbuffet, welches sich in einem großen, aber mit vielen Nischen zum Zurückziehen, gelegenen Raum befindet. 

Auch hier findet man Requisiten und Bilder aus alten Filmen, welche aus dem Archiv des Babelsberger Filmstudios stammen. Es gibt hier so vieles zu sehen, es ist als ob man sich auf einer kleinen Entdeckungsreise durch die Filmgeschichte befindet - so schön, kann ich nur sagen!

Ebenfalls auf der 10.Etage befindet sich die große Dachterrasse, mit vielen Loungemöbeln zum Relaxen. Der Blick könnte schöner nicht sein! Sei es der Ku'damm, die Gedächtniskirche oder der Zoo Palast, gerade bei Nacht hat man hier das Gefühl am Puls der Zeit zu sein und möchte ewig hier bleiben, um dem Treiben der Stadt zuzuhören und sehen.

Da man sein Frühstück nicht nur im Frühstücksbereich einnehmen kann, sondern im gesamten Bereich der 10.Etage, habe ich es mir erst drinnen, in einem dieser wunderschönen Relaxledersessel, gemütlich gemacht und bin von dort auf die Dachterrasse weitergezogen. Hätte ich nicht auschecken müssen, ich wäre wohl noch endlos lang hier geblieben!

Wie ihr merkt, konnte ich gar nicht genug Bilder vom motel One Upper West machen! Es gibt einfach so viel zu sehen und ich habe mit Sicherheit noch nicht einmal jede kleine Nische und jedes kleine Detail entdeckt!

Ich danke Grundig, dass ich in diesem wunderschönen Hotel zur IFA 2017 nächtigen durfte und weiß, dass ich wiederkommen werde!

Wie gefällt euch das motel One Upper West Berlin? Habt ihr auch schon einmal in einem der 60 Hotels übernachtet???

*Die Übernachtung im motel One Upper West Berlin
wurde mir von Grundig Deutschland entgeltfrei
zur Verfügung gestellt - meine Meinung
bleibt hiervon unberührt.

Mit Grundig auf der IFA 2017

Als ich von Grundig die Einladung zur IFA 2017 erhielt, war ich erstens absolut überrascht und zweitens sofort Feuer und Flamme, denn auf der Agenda stand eine 'Hairstyling Session', ein Thema welches mich durch meine Arbeit als Make Up Artist & Hairstylist wirklich absolut interessiert und bei dem ich immer wieder gerne neue Dinge hinzulerne. 

Mit meiner Zusage kamen dann auch die näheren Infos und nicht nur das eine Hairstyling Session auf dem Plan stand, es sollte auch niemand geringeres als Serena Goldenbaum anwesend sein, um diese Session mit uns durchzuführen - ihr glaubt gar nicht wie sehr ich mich gefreut habe und so fieberte ich dem Tag in Berlin entgegen!

In der Grundig Halle auf dem IFA Gelände, gab es einen separaten Hairstyling Bereich, welcher normalerweise dafür genutzt wurde, um dem IFA Publikum die Hairstyling Tools von Grundig am Mann zu zeigen. Somit waren wir mitten im Getümmel und der ein oder andere IFA Gast luscherte bei uns rein und war ganz neugierig darauf, was bei uns stattfand.

Serena Goldenbaum war bereits vor Ort und begrüßte jeden von uns mit einem herzlichen Lächeln. Als alle Blogger und Vlogger anwesend waren - ich bin immer wieder erstaunt, wie viele neue Gesichter ich dabei kennen lernen darf - ging es los. Uns wurden zunächst alle Hairstyling Tools von einem Grundig Mitarbeiter vorgestellt, bevor Serena Hand an legte und uns zeigte, wie die einzelnen Tools am Mann funktionieren und welche traumhaften Frisuren man mit ihnen kreieren kann.

Grundig HS5530 Volumen-Lockenstab

Der Volumen-Lockenstab mit einer 38mm Durchmesser Rundbürste und 2 Temperatureinstellungen von 150° C oder 180° C zaubert im Handumdrehen lang anhaltendes Volumen und natürliche Wellen. Praktisch ist die Ausroll-Funktion, mit der er sich auf Knopfdruck ganz einfach aus der gelockten Strähne herausrollen lässt. Eine Titanium-Keramik-Beschichtung sorgt für eine optimale Hitzeverteilung. Die ultra-glatte Oberfläche des Lockenstabes schont zudem nachhaltig die Haarstruktur. Für optimale Bewegungsfreiheit beim Stylen sorgt das drehbare Kabelgelenk mit 1,8m Kabel.

Ein Hairstyling Tool welches sofort meine Aufmerksamkeit erlangte, war der Volumen-Lockenstab! Wir alle kennen es wahrscheinlich, der Friseur geht mit seiner großen Rundbürste an unsere Haare und föhnt uns ein traumhaftes Volumen mit Glanz in die Haare. Wir kommen nach Hause, waschen uns die Haare und stehen da, weil wir nicht wissen, wie wir das gleiche Ergebnis erzielen können und brechen uns fast die Arme beim Versuch ebenfalls mit einer Rundbürste und Fön unsere Haare zu stylen!

Ich habe es vor Jahren aufgegeben und glätte einfach nur noch meine Haare mit einem Glätteisen, denn Rundbürste UND Fön in den Händen zu halten und sie gleichzeitig zu stylen geht einfach mal gar nicht! Der Grundig Volumen- & Lockenstyler ist jetzt also die Lösung, zumindest war ich sofort angetan vom Ergebnis, welches uns an Eva von hearttobreath gezeigt wurde, die eine ähnliche Haarstruktur hat wie ich. Die Bürste gleitet durch die Haare, glättet sie dabei und schafft gleichzeitig Volumen und Glanz.

Da ich es immer recht schwierig finde Hairstyling Tools zu beschreiben, habe ich auf Youtube nach einem Video Ausschau gehalten und direkt eins gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=cyJAnhtJrUs In diesem Video könnt ihr sehen, wie der Volumen-Lockenstab funktioniert.

Den MUSS ich haben! ;)

Grundig | HS 5530 Volumen- & Lockenstyler | ca.30€

NEUHEIT Grundig Crimper

Der Grundig Crimper ist ganz neu, so neu, dass es ihn im Handel bislang noch nicht gibt! Aber ab Oktober, so wurde es uns gesagt, wird es ihn für uns zu kaufen geben und ich werde wohl direkt zugreifen!

Nicht nur das es gerade wieder angesagt ist die Haare zu kreppen (crimpen) - ich sag nur Back to the 90ies! - wofür er am besten ist und damit auch alltäglich verwendbar, um Volumen zu schaffen! Wie das geht?! Ich denke dafür werde ich noch ein extra Tutorial machen ;)

Für mehr Volumen durch den Crimper, nehmt ihr nur eure Haaransätze - nur das Unterhaar verwenden, das Deckhaar bleibt glatt, damit ihr die gekreppten Partien verstecken könnt - kreppt es und somit wird es schön mit Luft aufgepolstert, wodurch Volumen entsteht. Ich verwende es selbst sehr gern bei Kunden, die gaaaaanz feines, dünnes Haar haben, um eben wie gesagt am Oberkopf Volumen zu schaffen.

Nun sagt ihr bestimmt, was soll denn jetzt neu daran sein, schließlich gibt es schon zu Hauf Crimper am Markt und ihr habt Recht! ABER während ich bei meinen Kreppeisen (ja ich habe gleich mehrere ;P) Haarpartie für Haarpartie nehmen muss, was meistens ewig dauert, könnt ihr den neuen Grundig Crimper am Haaransatz anlegen und durch seine rotierende Oberfläche bis zu dem Punkt durchziehen, an dem ihr enden wollt. Das spart so enorm viel Zeit - ich hab´s mit eigenen Augen gesehen! - und das Ergebnis bei fashion vernissage hat traumhaft ausgesehen!

Das Thema für die Hairstyling Session war Festivalready, da wir im Anschluss noch zu einem Konzert im Sommergarten des IFA Geländes gegangen sind, so dass unsere Frisuren entsprechend gestyled wurden. Serena hatte hierfür etliche Haaraccessiores dabei, die uns zur Verfügung standen, um das Thema noch mehr zu unterstreichen. 

Da ich an dem Tag eine rosafarbene Hose getragen habe, fiel mein Blick direkt auf ein paar rosafarbene Federn, die an einer goldenen Kette hingen und mit einem Klipser im Haar befestigt wurden. Normalerweise trage ich solche Haaraccessiores nie, aber es passte einfach perfekt zu meiner 'Festival-Locke' und dem gesamte Outfit.

Wer sich nun fragt, 'Ja wie hat denn nun die Frisur von Melanie ausgesehen? Und bekomm ich das auch allein zu Hause hin?' dem kann ich sagen, dass ich für euch ein Tutorial in Videoform gedreht habe, welches jetzt auf meinem Youtube Kanal zu sehen ist! Viel Spaß beim Gucken und Nachmachen ;)



Ich möchte an dieser Stelle Grundig und Serena Goldenbaum für den tollen Tag auf der IFA 2017 danken! Nicht nur, dass ich wirklich tolle Produkte kennengelernt habe, ich hatte die Möglichkeit einem Profi wie Serena über die Schultern zu schauen und sie hat alles mit einer Engelsgeduld erklärt und war dabei so herzlich, dass ich ihr noch Stunden hätte zu hören können!



*Sponsored by Grundig

Look | ColourPop Sequin

Als ich euch neulich meine Colour Pop Bestellung mit den Pressed Shadows gezeigt habe, habe ich ein Produkt außen vor gelassen. Zum einen lag es daran, dass es eben kein Pressed Shadow ist und zum anderen wollte ich euch damit einen separaten Look schminken und das habe ich jetzt getan!


Sequin heißt der Kandiat und gehört zu den Super Shock Shadows, also den bekannten und vielmals gehypten Creme-to-Powder Eye Shadows.

Mir war gar nicht bewusst das ich Sequin noch nicht in meiner Sammlung besitze, ich bin sogar davon ausgegangen, dass ich ihn bereits habe. Als ich aber festgestellt habe, das dem nicht so ist, musste er kurzerhand einfach mit. So ein wunderschöner Ton darf in meiner Sammlung nun wirklich nicht fehlen!

Leider ist auch Sequin wieder kaputt bei mir angekommen, aber das stört mich mittlerweile nicht mehr, da ich weiß, dass es seiner Qualität keinen Abbruch tut.

Sequin ist eine Farbe, die ich so, mit der Textur, noch nicht besitze. Es handelt sich um einen wunderschönen Kupferton mit hellen Glitzerpartikeln. 'A rosy penny copper with multi-dimensional glitter.' Er lässt sich, wie alle Super Shock Shadows ganz einfach auf´s Auge tragen - ich nehme hierfür immer meine Finger und blende den Lidschatten im Anschluss mit einem Pinsel ganz leicht aus, wobei das ausblenden auch mit den Fingern allein schon sehr gut klappt.

Weitere Reviews und Swatches zu Sequin findet ihr bei mrsannabradshaw und Talasia.

ColourPop | Super Shock Shadow | Sequin | $5
Sequin habe ich diesmal nicht allein verwendet, obwohl er ein absoluter Solokünstler ist und definitiv kein Beiwerk benötigt. Ich wollte ihn aber gerne mit meinen neuen Pressed Shadows kombinieren und genau das habe ich getan.

Sequin habe ich dabei auf das gesamte bewegliche Lid gesetzt, während ich als Blendeton Made to Last verwendet habe. Außen habe ich zusätzlich Going Steady und Cloud Nine aufgetragen, um mehr Tiefe zu schaffen und wie ich finde, harmonieren alle Lidschatten perfekt zusammen.

Da ich die Farben als recht herbstlich empfinde, habe ich mich auf den Lippen für Bonne Adventure von Dior entschieden, einen Lippenstift, den ich euch in dem Beitrag zu meinen Top 3 Herbstlippenstiften vorgestellt habe.

Wie gefällt euch mein Look mit Sequin? Welches ist euer liebster ColourPop Eye Shadow???