Zalon by Zalando die Zweite...

Nachdem ich euch mein erstes Outfit aus der Zalon Box vorgestellt und meine Erfahrungen damit geteilt habe, möchte ich euch natürlich auch das zweite Outfit nicht vorenthalten, welches mir Jana ebenfalls zusammengestellt hat.

Das Thema war Herbst und ich wollte gerne ein Kleid haben, denn Kleider, wie auch Jumpsuits, sind Teile, die ich zum einen unglaublich gerne trage und zum anderen handelt es sich um ein einziges Kleidungsstück, in welches man schlüpfen und mit den unterschiedlichsten Jacken, Schuhen und Accessoires, immer wieder anders stylen kann.

Jana hat mir hierfür ein Kleid von YAS ausgesucht (die Marke kannte ich bislang noch gar nicht!). Die Farben entsprechen absolut meinem Geschmack, dunkelblau mit Blumenmuster in herbstlichen Tönen - dementsprechend perfekt!

Leider hatte dieses wunderschöne Kleid, mit diesen wunderschönen Rüschenabnähern am Bund und den Handgelenken, einen Haken, denn es geht gerade nach unten, ist also an der Taille nicht enger geschnitten. Das hatte zur Folge, dass es an mir wie ein Sack wirkte. Nun gut, kein Thema, denn es gibt ja für genau solche Fälle Gürtel. Der Teufel steckte allerdings im Detail, denn als ich den Gürtel umgelegt habe, führte es dazu, dass der Reißverschluss auf der Rückseite des Kleides abstand und es aussaß, als hätte ich einen Buckel - ich hoffe ihr versteht was ich meine ;)

Ich habe wirklich mit mir gerungen, denn wie gesagt, das Kleid im Großen und Ganzen gefiel mir wirklich gut. Am Ende habe ich mich schweren Herzens dagegen entschieden. Es gibt das gleiche Kleid von YAS auch noch in Wickeloptik, aber da ich diese nicht so sehr mag, muss ich wohl einfach weiter suchen...

Kombiniert habe ich das Kleid mit meinen Deichmann Overknees vom letzten Jahr. Diese Schuhe sind leider unglaublich eng, so eng, dass es teilweise sogar schmerzt, weshalb ich sie kaum noch trage *schnief* Da ich sie aber so so schön finde, hatte ich Jana gebeten, für mich nach Overknees genau in diesem Stil und vor allem auch der Farbe Ausschau zu halten. 

Mich lächelten also Zign Overknees in meiner Zalon Box an, allerdings auch ein Preis von knapp 130€. Mir ist wohl bewusst, dass Overknees oder Stiefel generell diesen Preis haben und ich bin auch grundsätzlich bereit für einen guten Schuh mehr Geld auszugeben, aber da ich eben auch noch ein paar andere Teile aus der Box behalten wollte und ich gleichzeitig dachte, dass es ja schon komisch ist zwei paar fast identische Schuhe zu besitzen, hab ich die Zign Stiefel wieder zurück geschickt. 

Outfitdetails

Strickjacke: Anna Field All Over Pattern | 42,95€
Kleid: YAS YASILVALY Freizeitkleid night sky | 69,95€
Schal: Pieces PCBILLI port royale | 19,95€
Overknees: Deichmann Graceland Overknee Stiefel | 44,90€ (nicht mehr erhältlich)

Jana hat also auch beim zweiten Outfit voll und ganz meinen Geschmack getroffen und meine Wünsche erfüllt, nur dass die Stiefel, dafür das ich ein fast identisches Paar bereits besitze, zu teuer waren und dieses an sich wunderschöne Kleid seine Tücken hatte. 

Ansonsten ist das Experiment Zalon by Zalando absolut geglückt und ich werde diesen Service auch in Zukunft wieder in Anspruch nehmen, denn man ist zu nichts verpflichtet und kommt dennoch auch mal aus seiner Komfortzone heraus.

Wie gefällt euch mein zweites Outfit???

Review | L´Oréal Perfect Match Minerals


Als ich vor kurzem bei dm vor der L´Oréal Theke stand, guckte mich etwas Neues an, etwas wovon ich noch nichts gehört und gelesen hatte: eine Puderfoundation, genauer gesagt das Perfect Match Minerals Hautbild-Verbesserndes Puder-Make-Up. Für einem Moment war ich nicht ganz sicher, ob es sich um ein Produkt handelt, was mir vorher einfach nur nie aufgefallen war oder ob es sich hierbei tatsächlich um ein neues Produkt von L´Oréal handelt. Egal dachte ich mir, eine Mineral-Puder-Foundation besitzt du noch nicht, probier´s doch einfach aus!

Als mich dann in etwa eine Woche später ein Päckchen mit den Perfect Match Minerals erreichte, musste ich dementsprechend schmunzeln!

L´Oréal Paris Perfect Match Minerals Powder Foundation

Die Perfect Match Minerals Powder Foundation kombiniert die Deckkraft einer klassischen Foundation mit der leichten Konsistenz eines losen Puders. Der hochwertige Mineralienkomplex sorgt für ein verbessertes Hautbild und ermöglicht so einen gesund-strahlenden Teint. Die Puder Foundation ist mit 95% Mineralien angereichert und sorgt für eine perfekte Abdeckung, ohne die Poren zu verstopfen.
Zunächst einmal muss ich L´Oréal ein Kompliment machen, denn das Packaging spricht mich absolut an. Es wirkt gerade durch die petrolfarbenen Deckel frisch und gleichzeitig hochwertig. Der Tiegel, in welchem sich das Puder befindet, ist dabei transparent geblieben, so dass man einen Blick auf die darin enthaltene Nuance werfen und somit sehen kann, wie viel noch enthalten ist, so dass man rechtzeitig Nachschub ordern kann.

Die neue L´Oréal Perfect Match Minerals Powder Foundation besteht aus insgesamt 5 unterschiedlichen Nuancen und einem Perfect Match Minerals Finishing Powder. Wie auch bei der Perfect Match Foundation wurde den einzelnen Tönen eine Kombination aus Zahlen und Buchstaben zugewiesen, anhand welchen man sich orientieren kann.

Eine kleine Ernüchterung war es aber doch, dass nach der großen Erweiterung der Perfect Match Foundation bei der Perfect Match Minerals auf lediglich 5 Nuancen gesetzt wurde und die helleren Nuancen auch nur kühle Untertöne besitzen. Da ich aber neutral mit einem Hang ins Warme bin, konnte ich dementsprechend erst bei der 3N ansetzen, die momentan gerade noch geht und sich meinem Hautton recht gut anpasst, im Winter aber zu dunkel sein wird. So schade! Als Make Up Artist habe ich sehr oft mit Foundations und Pudern zu tun und zu 90% haben die deutschen Frauen dabei einen warmen Unterton und sind sehr hell. Ich hoffe - bete - also inständig, dass L´Oréal hier noch aufstocken wird, denn ich bin mir sicher, dass helle warme oder zumindest neutrale Nuancen eher benötigt werden, als diese dunklen bzw. hellen kühlen.

Als ich den Deckel der L´Oréal Perfect Match Minerals geöffnet habe, folgte eine weitere Überraschung, denn die Vertiefung, um an das Puder zu gelangen, ist sehr groß und damit meine ich nicht breit, sondern tief! Ein herrkömmlicher Puderpinsel, der ja sehr breit gehalten ist, um große Flächen des Gesichtes zu bedecken, passt hier nicht rein.

Ich habe das Ganze dann erst mal von allen Seite begutachtet, weil ich mir absolut unsicher war, wie ich das Puder denn nun in Gebrauch nehmen soll. Zur gleichen Zeit habe ich mich durchs Netz gegoogelt um Erfahrungsberichte zu finden. Da diese Mineral Foundation aber so neu ist, konnte ich nichts finden, bis ich durch Zufall entdeckte, dass es einen Pinsel zu dieser Puderfoundation geben soll - den ich natürlich nicht mitgekauft hatte (ich weiß nicht einmal, ob er im Aufsteller überhaupt vorhanden war).

Nun gut, ich hatte also die Minerals Foundation, ein herkömmlicher Puderpinsel wollte nicht passen, also hab ich kurzerhand umdisponiert und das Puder auf ein Tuch geklopft. Auch nicht ganz so einfach, da es nicht nur diese Vertiefung des Tiegels gibt, sondern das Puder auch noch durch ein Netz geschützt ist, womit verhindert werden soll, dass man direkt zu viel Produkt am Pinsel erhält.

Nachdem ich das Päckchen von L´Oréal erhalten habe und darin auch der passende Pinsel vorhanden war, war es im Übrigen ein Kinderspiel die Perfect Match Minerals Foundation aufzutragen ;)

Ich habe das Puder auf zweierlei Arten getestet, einmal als Setting Powder und einmal als Foundation. Für die Verwendung als Setting Powder nutze ich meinen Beauty Blender, den ich auch zum Auftrag der Foundation verwende. Dafür klopfe ich das Puder auf ein Tuch, nehme es darüber mit dem Schwamm auf und 'rolle' ihn auf meinem Gesicht ab, so dass ich das Puder förmlich in die Haut einarbeite. Das Ergebnis ist der Wahnsinn kann ich euch sagen! Ich meine ich bin momentan grundsätzlich sehr glücklich mit meinem Hautbild (sprach´s und klopfte dreimal auf Holz), aber mit dem Puder über der Foundation sieht es so aus, als würde ich wirklich keine einzige Pore besitzen und dabei habe ich nicht einmal einen Primer im Vorfeld verwendet! Unglaublich schön!

Und noch etwas, es sieht dabei kein Stück nach Puder aus, sondern einfach wie ein perfekt computerbearbeitetes Hautbild! Es fühlt sich nicht dick an oder irgendwas dergleichen, sondern ist federleicht und - ich wiederhole mich - sieht traumhaft aus! Love it!

Um die L´Oréal Perfect Match Minerals als Foundation zu verwenden, hab ich dann aber doch zum dazugehörigen Pinsel gegriffen. Mit ihm und durch das über dem Puder gespannte Netz, nimmt man genau die richtige Menge an Produkt auf und kann es anschließend in kreisenden Bewegungen in die Haut einarbeiten. Auch dieses Ergebnis finde ich für eine Puderfoundation sehr schön - und ich war im Vorfeld wirklich skeptisch! Sie deckt dabei nicht ganz so stark, aber schafft definitiv ein gleichmäßiges Hautbild. Gerade an Tagen, an denen ich zwar ein wenig Make Up tragen möchte, aber eben nicht die volle Breitseite, finde ich das Ergebnis optimal. Ich habe es sogar zum Sport aufgetragen und sah danach immer noch wie geleckt aus - klingt irgendwie komisch *lach*

Alles in allem muss ich sagen, dieses Puder ist ein Traum! Anders kann ich es nicht sagen. Da ich mich mit Inhaltsstoffen nicht so gut auskenne, habe ich jeden einzelnen Inhaltsstoff bei PC nachgeschlagen und bis auf Maganese Gluconate und Bismuth Oxychloride, die mit durchschnittlich bewertet worden sind, sind alle anderen Gut, drei davon sogar sehr gut. Ich kann dieses Puder also auch in Bezug auf die Inhaltsstoffe bedenkenlos nutzen! *yeahy*

BORON NITRIDE • KAOLIN • ISONONYL ISONONANOATE • COPERNICIA CERIFERA CERA / CARNAUBA WAX • CALCIUM GLUCONATEMANGANESE GLUCONATEMAGNESIUM GLUCONATECOPPER PCA • ZINC GLUCONATE • SODIUM CHLORIDETOCOPHEROLCAPRYLIC/CAPRIC GLYCERIDES • NELUMBO NUCIFERA FLOWER EXTRACT • [+/- MAY CONTAIN: CI 77163 / BISMUTH OXYCHLORIDEMICA • CI 77891 / TITANIUM DIOXIDE • CI 77491, CI 77492, CI 77499 / IRON OXIDES]

L´Oréal Paris | Perfect Match Minerals Powder Foundation | 12,95€ [10ml]*
Hier mal ein Bild mit Foundation und der L´Oréal Perfect Match Minerals. Ich habe das Bild wirklich gar nicht bearbeitet, nichts weichgezeichnet oder dergleichen - I mean I´m 36! Könnte schlimmer aussehen, was?! *lach*

Habt ihr auch schon bei den neuen L´Oréal Perfect Match Minerals zugegriffen? Wie gefällt euch diese Mineral Puder Foundation???



*unbezahlte Werbung/ PR Sample

Nachgeschminkt | Natalie Portman Rouge Dior Look

Es gibt Looks, die sehe ich, sie flashen mich und ich will nur eins - sie nachschminken! Vor ein paar Tagen ploppte auf Instagram die Dior Kampagne mit Natalie Portman als Anzeige bei mir auf - auf Youtube könnt ihr die Kampagne zum Beispiel hier sehen. Ich habe sie gesehen, mich in das schlichte und dennoch ausdrucksstarke Make Up verliebt und einen Tag später direkt nachgeschminkt.

Um möglichst nahe am Original zu sein, suche ich mich bei solchen Looks durchs Netz, um ein Bild zu finden, anhand welchem ich die verwendeten Farben ab besten ausmachen kann - meine Wahl fiel auf dieses hier, da die Auflösung sehr gut ist und das Bild groß genug, um alles zu erkennen.

Oftmals sind Make Ups von Promis oder für Kampagnen nichts spektakuläres oder ausgefallenes, es sind eben ausgesuchte wunderschöne Frauen, die von Top Stylisten und Fotografen in Szene gesetzt worden sind. Sich daran zu messen ist kaum bis gar nicht möglich!

Natalie Portman trägt in der Dior Kampagne ein eher schlichtes Augen Make Up, zumindest in Hinblick auf die Augen, da der Fokus ganz klar auf den Lippen liegt. Ich nehme an, dass Peter Philips die braunen Farben auf ihren Augen passend zu ihrer Haarfarbe gewählt hat, denn sie ergeben somit ein schönes Gesamtbild und schmeicheln zusätzlich ihrem Teint.

(Ich finde ja Natalie Portmans Haarschnitt in dieser Kampagne so traumhaft schön! Würde ich nicht wissen, wie das Ganze an mir aussieht, ich hätte gestern schon auf dem Stuhl meines Friseurs gesessen und ihn mir selbst zugelegt ;P)

Das Braun welches Natalie Portman in der Rouge Dior Kampagne auf den Augen trägt, musste ich durch Mischen von mehreren Nuancen erzeugen, da ich einfach keinen passenden Ton in meiner Sammlung gefunden habe. Ich habe mich vorher durchs Internet gewühlt, aber leider keine Aussage von Peter Philips finden können, welche Nuancen er verwendet hat. Es ist ein Braun, welches recht neutral ist, also weder warm, aber auch nicht wirklich kühl. Zusätzlich hat er den Highlighter vom Augeninnenwinkel auch über das erste Drittel des inneren Auges gelegt, was die Augen noch mehr öffnet und fast schon einen Verlauf von hell innen, nach dunkel außen erzeugt. Die gleichen Farben wurden auch am unteren Wimpernkranz verwendet und anschließend sehr weich ausschattiert.

Für den Lidstrich wurde - so wie ich es deute - ein Kajal verwendet, auch eher ein Braun, vielleicht auch Taupeton, um bei diesem sinnlichen Look die Weiche Seite beizubehalten.

Und dann kommt er, der Lippenstift! BÄHM!!! Gott, wie schön dieses Rot an Natalie Portman aussieht und wie perfekt Peter Philips die Kontur umrandet hat. Ich sage meinen Schülern immer, dass das Schminken einer roten Lippe zur Königsdiziplin eines Make Up Artists gehört. Nichts ist so schwer, wie die perfekte rote Lippe zu kreieren, nicht einmal ein Lidstrich, den ich persönlich um Längen einfacher finde!

Peter Philips hat hierfür zum neuen Rouge Dior Liquid Matte in der Nuance 999 gegriffen, ein traumhaft strahlendes Rot mit warmem Unterton. In der aktuellen Herbstkampagne trägt Natalie Portman im Übrigen 979 Poison Metal - das perfekte Herbstrot!

Verwendete Produkte Teint

Foundation: Revlon ColorStay für Combination/ Oily Skin 180 Sand Beige
Puder: hourglass ambient lighting powder Diffused Light & Chanel Poudre Universelle Libre 20 Clair
Kontur: ZOEVA Cream Contour Spectrum Palette
Highlighter: coverFX Drops moonlight
Blush: Benefit Box o´Powder Bella Bamba

Verwendete Produkte Augen

bewegliches Lid: UD Naked 1 Darkhorse & Makeup Geek Grandstand
äußeres Auge: Viseart Theory Palette Minx dunkler Braunton
Augeninnenwinkel: Makeup Geek Starry Eyed
unterer Wimpernkranz: Darkhorse & Grandstand
Lidstrich: L´Oréal Paris Infaillible Gel Crayon 03 Browny Crush
Mascara: L´Oréal Paris Paradise Extatic
Lashes: Ardell Accent Lashes 118

Lippen: L´Oréal Color Riche La Palette Lips Red 2. Rot von oben

Okay, ich geb´s zu, meine Bilder und ich sehen komplett anders aus, als die mit Natalie Portman, aber während sie ein ganzes Team von Fotografen und Videografen und überhaupt um sich hatte, gab´s bei mir ein Stativ, eine Kamera und einen Selbstauslöser *lach*

Dennoch habe ich den Look an sich wunderschön gefunden! Braune Lidschatten sind jetzt vielleicht nichts spektakuläres, aber muss es ja auch nicht immer sein, zumal Bilder ja doch sehr viel schlucken und das Make Up in Real so richtig VaVaVoom war!

Schminkt ihr auch gerne mal Looks von Stars nach? Wie gefällt euch meine Interpretation des Natalie Portman Rouge Dior Looks???

Review | Clinique Pop Lip Shadow Cushion Lip Powder


Bereits im September hatte ich sie das erste Mal bei Marina gesehen, die neuen Clinique Pop Lip Shadow Cushion Lip Powder! In diesem Punkt scheint uns Österreich immer einen kleinen Schritt voraus zu sein, denn zeigt Marina neue Clinique Produkte, kommt innerlich direkt die Vorfreude hoch, da ich weiß, dass es nicht mehr lange dauert bis auch wir in Deutschland sie in die Hände bekommen werden.

Schon durch die Bilder von Marina war das Interesse groß die neuen Clinique Pop Lip Shadows auszuprobieren und als ich letzte Woche ein Päckchen erhielt, in welchem sich zwei Lip Shadow Cushions versteckten, war die Freude um so größer!


 Clinique Pop Lip Shadow Cushion Matte Lip Powder

Der Lip Pop Shadow Matte besteht aus einer innovativen Lippenfarbe in Pulverform. Das Pulver verbindet sich in der Kappe des Lippenstiftes und wird mit dem Applikator-Schwämmchen aufgetragen. Lip Pop Shadow Matte ist reich an Farbpigmenten und liefert einen eleganten matten Farbton. Die langanhaltend und seidig glatte Farbe des Lippenstiftes lässt sich gut auf den Lippen auftragen. Sie können einen leichten, natürlichen Look oder einen auffallenden Look kreieren.
Zunächst kommen die Clinique Lip Shadows in zwei Teilen, einmal der silberfarbenen Kappe, welche den Applikator beherbergt und zum anderen dem Teil, der das Pigment/ Lippenpuder enthält, daher. Beide muss man erst einmal zusammensetzen, was dann zur Folge hat, dass der Applikator mit der Lippenfarbe benetzt wird.

Ganz neu ist das jetzt nicht, denn Anfang 2016 brachte bereits L´Oréal die Indefectible Matte Lippen-Puder-Stife hervor, die genauso funktionieren, wie nun auch die neuen Clinique Pop Lip Shadows.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein Lippenpuder und nein, es wird nicht cremig auf den Lippen und ist damit kein Powder-to-Creme Produkt, sondern es bleibt auch auf den Lippen ein Puder. Ein großer Vorteil den ich darin sehe ist, das es bei solch einem Produkt definitiv nicht zum Ausfransen der Lippenkontur kommt und man dennoch eine matte Optik hat. Bei meinen Lippen, auf denen Lipsticks eigentlich immer in die Fältchen rutschen, ein riesen Plus.

Ein weiterer Effekt, den diese Lippenpuder erzeugen, ist der sogenannte Kiss-Off-Look, bei welchem die Lippenmitte etwas heller ist, als der Lippenrand. Dies wird ganz automatisch dadurch erreicht, da der Applikator vor allem in der Mitte am meisten Produkt erhält, während der Rand kaum bis gar nicht benetzt wird. Trägt man dieses Lippenpuder nun auf und beginnt an der Lippenkontur, wird diese sehr stark mit Farbe befüllt, während der innere Teil der Lippen nur einen Hauch an Farbe erhält. Ein wirklich schöner Effekt. Um die Lippen vollständig auszufüllen, muss man schon zwei dreimal in die Kappe mit dem Puder gehen, bei Fun Pop sogar noch öfter, da er sonst fleckig ausgesehen hätte.

Wichtig ist es, dass die Lippen gepflegt sind, denn Puderprodukte, ob beim Teint oder in diesem Fall auf den Lippen, betonen Hautschüppchen. Wer es nicht ganz so pudrig auf den Lippen mag, der kann im Vorfeld eine Lippenpflege auftragen und das Lippenpuder darüber geben, bevor es eingezogen ist.

Clinique | Pop Lip Shadow Cushion Matte Lip Powder | Fuchsia Pop & Fun Pop | 23€ [1.2g]*
Fuchsia Pop - strahlendendes Pink
Fun Pop - dunkler Pflaumeton

Ich weiß nicht woran es liegt, aber Fuchsia Pop ist weniger pudrig, fast schon ein wenig cremig und lässt sich damit wunderbar gleichmäßig auf die Lippen tragen. Fun Pop hingegen ist komplett pudrig und durch seinen dunklen Ton recht schwierig im Auftrag. Ich musste den Applikator mehrmals in die Kappe tunken, um ein einigermaßen gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Das er leicht fleckig ist, kommt aber zum Glück nur beim näheren Betrachten durch und mein Mann war absolut begeistert von dem Ton.

Auf Marina's Bildern ist davon gar nichts zu sehen, auf ihren Lippen sieht Fun Pop richtig gleichmäßig schön aus - ob es sich bei mir wohl ein Montagsprodukt handelt?!


Kennt ihr die neuen Clinique Pop Lip Shadow Cushion Lip Powders bereits? Wie gefallen euch solche Puder-Lippenstifte???



*unbezahlte Werbung/ PR Sample

Zalon by Zalando - Unboxing der besonderen Art

Ich habe es gewagt! Ich habe jemand wildfremdes meine Outfits zusammen stellen lassen! Wie? Über Zalon by Zalando!

Für mich gleicht das fast schon einem Abenteuer, denn ich bin extrem wählerisch und das obwohl ich einen doch eher konservativen Kleidungsstil habe. Selbst mein Mann verzweifelt manchmal an mir, wenn wir shoppen sind und er mir das x-te Kleidungsstück gezeigt hat, was ich mit verzogenen Mundwinkeln und einem Kopfschütteln quittiere.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich wirklich lange gebraucht habe, um meinen Stil zu finden. Es gab Phasen in denen ich ausschließlich schwarz in meinem Kleiderschrank besessen habe, dann gab es die Vintage Phase, in welcher alles mit Spitze besetzt war und dann gab es noch die Sporty Ära, aber das alles war nicht ich.

Hinzu kommt, dass ich eben sehr klein bin. Mit 1,59cm gucke ich meistens nach oben - es gibt Freunde, die leicht in die Knie gehen, wenn sie mich begrüßen, da könnte ich jedesmal aufschreien und komme mir wie so ein kleines Kind vor!

Eigentlich könnte man sagen, dass ich erst seit meiner Gewichtsabnahme im letzten Jahr so richtig weiß, was mir steht. 15kg bei einer Größe von 1,59cm machen so viel aus! Während ich vorher L-Größen getragen habe und mich eher verstecken wollte, kann ich mich mittlerweile in S- manchmal sogar XS-Größen austoben.

Austoben durfte sich nun auch meine persönliche Zalon Stylistin. Hierfür bekommt man einen Katalog an Fragen und Bildern mit Sachen, bei denen man man anklicken muss, was dem eigenen Stil am ehesten entspricht - Klassisch, Business, Natürlich, Urban, Verspielt und noch einige mehr. Hier kann man auch mehrfach Nennungen vornehmen, da man ja meist nicht den einen einzigen Stil trägt.

Auch bevorzugte Marken können genannt werden. Die Auswahl ist hier sehr groß und man kann bei so ziemlich jedem einzelnen Schritt eine zusätzlich Mitteilung an die Stylistin schreiben - sollte zum Beispiel eine bestimmte Marke nicht mit aufgelistet worden sein oder es etwas geben, was man auf keinen Fall trägt. Im Anschluss geht es an den Stil der Oberteile, Jacken, Hosen, Schuhe, etc. Bei allen einzelnen Punkten kann man außerdem gewünschte Farben und Muster angeben und es wird gefragt, welche Größe jeweils die richtige ist und außerdem, wieviel man durchschnittlich dafür ausgibt. Auch später, wenn man bereits seine Angaben gemacht hat und die erste Box erschienen ist, kann man jederzeit Änderungen im Profil vornehmen.

Das alles ist meiner Meinung nach perfekt durchdacht. Ist man mit den Fragen fertig, werden diese gespeichert und an den jeweiligen Stylisten weitergeleitet. Ihr müsst im Übrigen keine Angst haben, alles was euch zugeschickt wird auch kaufen zu müssen. Es wird auch nicht mehr an Geld oben drauf geschlagen, also für die Beratung durch den Stylisten. Es ist eher so, als würdet ihr ganz normal bei Zalando bestellen, nur gebt in diesem Fall nicht ihr die Bestellung auf, sondern euer Zalon Stylist.

Nun muss ich dazu sagen, dass es eine Stylistin bei Zalon gibt, die ich bereits seit langer Zeit durch Instagram kenne und ich muss gestehen, dass ich das Ganze auch nur deshalb gemacht habe, ansonsten hätte ich wohl noch ein Weilchen gebraucht, mich zu überwinden, jemand anderes meine Outfits zusammen stellen zu lassen.

Jana (jana4shopping) war also meine persönliche Stylistin. Ich mag ihren eigenen Stil sehr gern, so dass ich ihr voll und ganz vertraut habe, dass auch sie für mich das passende Outfit finden würde. Mein zusätzlicher Vorteil war, dass ich Jana via Instagram noch ein paar mehr Angaben machen konnte, bzw. ihr Bilder mit Outifts geschickt habe, die ich mir vorstellen würde. Jana war super geduldig mit allem, hat hier noch einmal nachgefragt und da und mich am Ende dann doch 'überrascht'.

Überrascht deshalb, da ihr eine Vorschau erhaltet bevor die Box an euch raus geschickt wird, welche ihr bewerten könnt. Jedem einzelnen Teil könnt ihr ein Feedback geben und dabei 'Mag ich' oder 'Mag ich nicht' anklicken. Bei Teilen die ihr nicht mögt, solltet ihr dazu schreiben, was ihr daran nicht mögt und was ihr euch anstelle dessen eher vorstellt. Das macht es eurer Stylistin einfacher im Anschluss einen Ersatz auszusuchen. Genau das habe ich auch getan, so dass ich bei ein paar Teilen wusste was ich erhalte, bei anderen, die ich wiederum nicht mochte, wusste ich anschließend nicht, was mir Jana stattdessen ausgewählt hat.

Und dann kam sie, meine Box! Riesig kann ich euch sagen, aber wirklich schön gemacht, mit einer Trageschlaufe und zum auseinanderklappen. Es war, als würde ich ein Geschenk auspacken!

In der Box lag neben meinen Outfits, die jeweils wie ein Geschenk mit blauen Satinbändern umwickelt waren, noch ein Umschlag, in welchem neben einem Bild von Jana meine Outfits detailliert aufgelistet waren und denen Jana noch ein Text hinzugefügt hat, wie sie sich die einzelnen Outfits vorstellt und warum, sie gerade diese für mich ausgesucht hat. Ich war wirklich positiv überrascht und kann mir vorstellen, dass da ein Haufen Arbeit hinter steckt!

Mein Wunsch war es ein paar Teile für den Herbst/ Winter hinzuzubekommen. Da ich vor kurzem meinen Kleiderschrank komplett entrümpelt habe, brauchte ich einfach frischen Wind und manchmal sieht man selbst den Wald vor lauter Bäumen nicht, ist vollkommen eingefahren in seinem Kleidungsstil, dass einem am Ende Sachen entgehen, die doch viel besser zu einem passen, als man es gedacht hätte!

Viel besser saß zum Beispiel der Pullover, den ich gar nicht wahrgenommen hätte, geschweige denn ihn mir bestellt. Jana hatte mit ihm das perfekte Händchen und ich wurde jetzt schon mehrmals darauf angesprochen - eine absolute Punktlandung.

Die Hose und der Blazer hingegen sind zurück gegangen - die Schilder habe ich beim Fotografieren vorsorglich dran gelassen und erst danach entschieden, was ich denn nun nehme (oh Gott, darf ich das hier eigentlich so sagen?! *hust*). Der Blazer sieht wirklich schön aus, aber war für knapp 100€ dann doch nicht zu hundert Prozent das was ich mir vorgestellt habe und die Hose war schon sehr eng und zudem zu tief geschnitten, sprich immer wenn ich in die Hocke gegangen bin, fehlte nicht viel, dann wäre mein Po zum Vorschein gekommen *lach*

Aber das sind Dinge, auf die hat Jana und jede andere Zalon Stylistin eben keinen Einfluss. Manche Sachen fallen größer aus, manche kleiner, manche sehen auf Bildern super aus, man selbst fühlt sich aber nicht richtig wohl damit. Hier kann man sich als Kunde und Stylist auch mit der Zeit eingrooven, zumal man am Ende einer Zalon Bestellung für jedes zugesandte Kleidungsstück auch noch einmal ein Feedback geben kann.

Outfitdetails

Blazer: Esprit CHECKED Blazer navy 99,95€
Pullover: mint&berry REPEAT Strickpullover navy salute 39,95€
Bluse: Selected Femme SFDYNELLA Bluse snow white 49,95€
Hose: LTB ROSELLA Jeans Skinny Fit papillon wash 67,45€
Schal: Pieces PCBILLI port royale 19,95€
Schuhe: Tamaris Stiefelette navy 59,95€

Jana´s Beschreibung zu meinem Outfit: 
Für Deinen kreativen Job habe ich klare Farben gewählt. Ein klassisches und modernes Outfit mit einem karierten Blazer von Esprit. Dazu passt die weiße Bluse perfekt darunter. Mit dem Strickpullover wird Dein Outfit gemütlich. Durch die Jeans wird der gesamte Look bequem und sportlich. Mit den Stifeletten von Tamaris in dunkelblau ist Dein Outfit stimmig und harmonisch.

Ich kann nach meiner ersten Zalon Bestellung definitiv sagen, dass ich zum Wiederholungstäter werde. Zum einen finde ich es spannend, was jemand anderes für mich nach meinen Angaben aussucht und zum anderen kommt ein wenig Abwechslung in den eigenen Kleiderschrank.

Ich weiß jetzt schon, dass ich auch beim nächsten Mal wieder auf Jana als Stylistin zurückgreifen werde, denn sie hat meinen Stil perfekt getroffen. Noch mehr würde ich mich natürlich freuen, wenn ich einen richtigen Shoppingtag mit Jana verbringen könnte, denn sie bietet ihre Styling Dienste auch außerhalb von Zalon an. Mehr zu Jana findet ihr auf ihrem Facebook Profil Personal Shopper Jana Klunk!

Wie gefällt euch Outfit Nummer 1? Habt ihr auch schon mal über Zalon bestellt???

Review | L´Oréal La Manicure à L´Huile

Wenn es um die Pflege und das Lackieren von Fingernägeln geht, bin ich auf gut Deutsch gesagt stinkend faul! Ablackieren, Nagelpflege, Base Coat auftragen, Nägel lackieren, Top Coat auftragen, oh Gott das sind so schrecklich viele Schritte und dann mit einem Zeitaufwand verbunden - Zeit in der ich meine Finger eben auch nicht rühren darf, da sonst irgendwo eine Delle rein kommt! Für mich, als sehr hibbeliger Mensch, dem tausend Dinge, die noch zu erledigen sind, im Kopf rum schwirren, verdammt hart!

Bei mir gibt es also zwei Zustände: (meistens) Unlackiert nur mit Basecoat oder (eher selten) Lackiert, aber wenn dann nur mit Lacken, bei denen ich weiß, dass sie eine gute Woche durchstehen - wehe wenn nicht!

Als ich von L´Oréal nun ein Päckchen mit den neuen La Manicure à L´Huile Produkten erhielt, dachte ich, okay Melanie, jetzt musst du ran, schließlich wollen die Produkte ausprobiert werden! Gleichzeitig war ich aber auch dankbar für diese Gelegenheit, schließlich sind lackierte Fingernägel ja doch wirklich schön anzusehen! ;)

L´Oréal Paris Le Base Coat

Die neue Nagelpflege-Serie von L´Oréal Paris mit wertvollen Ölen für stärkere Nägel. Die Formel mit Pfefferminz schützt die Nägel und sorgt so für stärker aussehende Nägel.
Fangen wir bei der Grundlage für schöne lackierte Fingernägel an. Einen Base Coat trage ich so gut wie immer. Zum einen verleiht er meinen Nägeln einen schönen Glanz und zum anderen stärkt er sie und schützt sie damit vor Brüchen.

Gerade in der kalten Jahreszeit habe ich mit brüchigen und splitternden Nägeln zu kämpfen, weshalb ein Base Coat bei mir ein Muss darstellt. Der L´Oréal Le Base Coat ist recht flüssig - was ich bei Base Coats auch bevorzuge, da sie sich dadurch streifenlos auftragen lassen und auch gleichmäßig auf meinem Nagel verteilen. Genau das tut der Le Base Coat perfekt.

Ein weiteres wichtiges Kriterium für einen guten Base Coat macht für mich seine Trockenzeit aus. Da noch mindestens 2 weitere Schritte folgen, habe ich keine Zeit, ewig auf das Trocknen der Base zu warten und möchte möglichst schnell fortfahren. Auch in diesem Punkt überzeugt mich der neue L´Oréal Le Base Coat auf ganzer Linie. Keine 5 Minuten und alles ist richtig gut durchgetrocknet, so dass ich mit dem Lackieren beginnen kann.

Ich habe vor dem ersten Nutzen eines zusätzlichen Lackes eine ganze Woche nur den Base Coat getragen, da ich herausfinden wollte, wie gut er meine Nägel stärkt. Was soll ich sagen - 1a mit Sternchen, setzen bitte! Zudem habe ich die das Gefühl, dass der Le Base Coat sogar ein wenig meine Nägel aufgehellt hat, zumindest haben sie mit ihm heller gewirkt.

Wie ihr merkt, bin ich absolut begeistert! Es gibt kein einziges Härchen in der Suppe und ich kann euch den neuen L´Oréal Le Base Coat ohne Einschränkungen empfehlen!

L´Oréal Paris | Le Base Coat | 7,95€ [13.5ml]*

L´Oréal Paris Gel Topcoat

Der neue Gel Topcoat von L´Oréal Paris der mit jedem Nagellack und Nagelpflege verwendet werden kann für ein langanhaltendes Glossy-Finish wie bei einer Gel Maniküre. Einfach über den Nagellack auftragen - Fertig!
Einen Gel Top Coat habe ich bislang noch nicht in meiner Sammlung besessen und das aus einem ganz einfachen Grund, die Dauer der Aushärtung! Nicht das ich nicht überzeugt gewesen wäre, dass Lacke mit solchen Gel Coats besonders lang halten, aber entweder brauchte man bislang für sie eine UV-Lampe oder Tageslicht zum Trocknen und ich besitze weder solch eine Lampe, noch lackiere ich meine Nägel bei Tageslicht (abends vor dem Fernseher, wenn der Haushalt und die Arbeit erledigt und die Kinder im Bett sind, ist meine Zeit, um die kleinen Fläschchen zum Vorschein zu bringen!).

Zunächst einmal zum Offensichtlichen. Das neue L´Oréal Top Coat Gel kommt nicht wie die vielen anderen Fläschchen transparent daher, sonder schwarz mit goldener Aufschrift. Ich finde dieses Design so schön anzusehen - optisch fast schon mein Liebling unter all meinen Nagellack-Flaschen.

Was die Textur betrifft, habe ich - weil ich Gel Coats ja bislang nicht kannte - mit einer gelartigen, also dickeren Flüssigkeit gerechnet. Früher habe ich mir meine Nägel zum Beispiel immer mit Gel auffüllen lassen und dieses war fast schon pastös. Dem ist aber eben nicht so. Der L´Oreal Gel Topcoat ist sogar recht flüssig und lässt sich mit seinem breiten Pinsel damit optimal auf dem Nagel verteilen. Ein Pinselstrich reicht und fertig ist der Lack.

Also hatten wir das schon mal geklärt. Nun saß ich da, mit meinen Lackierten und gegelten Nägeln und war gespannt, wie lange ich denn nun meinen Hände still halten muss, um ja keine Dellen zu verursachen. Die Uhr tickte... Nach 10 Minuten dachte ich, ich probiere mal ein leichtes Überstreichen über meinen ersten Fingernagel - gaaaanz vorsichtig! Well, what can I say?! Er war trocken, komplett!!! Okay, I like that stuff! Ich meine ich habe ja mit allem gerechnet, vor allem mit einer Wartezeit von mindestens 1h, aber ganz gewiss nicht damit! Ich bin begeistert!

Die lackierten Nägel sehen mit ihm zudem wunderschön glossy aus - wie versprochen. Das liebe ich ja besonders an frisch lackierten Nägeln, wenn der Top Coat aufgetragen wurde und alles so schön neu glänzt. Wenn es nicht immer mit solch einem Aufwand verbunden wäre, würde ich das Ganze viel öfter betreiben!

Vielleicht sollte ich zu guter Letzt noch hervorheben, dass dieser Gel Topcoat mit jedem Lack zu kombinieren ist!

L´Oréal Paris | Gel Topcoat | 7,95€ [13.5ml]*

L´Oréal L´Huile Cuticule Care Nourishing Argan

Die neue Nagelpflege-Serie von L´Oréal Paris mit wertvollen Ölen für stärker aussehende Nägel. Die Formel mit Argan sorgt für den Vitamin-Boost.
Ach ja, diese lieben Nagelöle. Sie sind so gut und pflegen die Nagelhaut perfekt, aber man könnte sie  mir auf die Stirn, nein auf die Hände binden, ich würde sie vergessen zu verwenden! Ich habe das Cuticule Care Öl jetzt zwei mal in Gebrauch gehabt, was für meine Verhältnisse schon viel ist und es erfüllt voll und ganz seinen Zweck.

Der Pinsel hat die gleiche Größe wie alle Le Vernis Lacke, einmal in das Öl eingetunkt, reicht es für fast alle Finger, am Daumen benötige ich immer etwas mehr. Es zieht dabei, einem Nagelöl entsprechend, schnell ein und lässt die Nagelhaut damit schön gepflegt erscheinen. Der Duft erinnert mich an Orange, ist aber sehr subtil und verfliegt recht schnell wieder.

L´Oréal Paris | L´Huile Cuticle Care Nourishing Argan | 7,95€ [13.5ml]*

L´Oréal Paris Le All-In-One Base & Top Coat

Der All-In-One Base & Top Coat schützt die Nägel im ersten Schritt und sorgt für ein optimales Finish als Top Coat für ihre Maniküre.
Zum Le All in One Base & Top Coat kann ich (noch) nichts sagen, da ich ihn bislang nicht in Gebrauch genommen habe. Ich muss auch dazu sagen, dass ich selten bis gar nicht solche Kombiprodukte bei Lacken verwende. Ich besitze immer einen guten Base und einen ebenso guten Top Coat, weil ich zumindest meine - mein eigenes Empfinden - das zwei Produkte, die eigens für eine Aufgabe geschaffen sind, immer besser sind, als ein Alleskönner. Wobei es sicherlich auch gute Alleskönner gibt! Und jene, die lieber ein Produkt verwenden - was auch Geld spart, das darf man ja nicht vergessen! - wird es sicherlich freuen, dass L´Oréal auch hierfür vorgesorgt hat!

L´Oréal Paris | Le All-In-One Base & Top Coat | 7,95€ [13.5ml]*
Habt ihr die neuen L´Oréal Nagelpflege Produkte bereits entdeckt? Welches sind eure liebsten Nagelpflege-Produkte???



*PR Sample/ unbezahlte Werbung